Schlagwort: Petersilie

Kräuterdip, Kräuteröl, Kräuterchutney, Kräuter … Kräuter …

Im Hochsommer bekomme ich immer die Kräuterkrise. Es wuchert und wächst, Koriander, Estragon, Petersilie, Basilikum, Borretsch … ich müsste jeden Tag Kräutersalat machen, um diese Mengen aufzubrauchen, und da würde ich wahrscheinlich mit diversen Mitbewohnern Probleme bekommen. Was aber bei uns immer gut ankommt, sind Dips, Chutneys und Aromaöle, die man über gegrilltes Fleisch – und zum Glück auch über Gemüse – verteilen kann. So kann ich meinen Kräuterüberschuss an den Mann bringen ( bei Frau ist das ja nicht so das Problem), ohne dass irgendein Protestgeheul ertönt. Man muss es nur als Grillsauce oder Grilldip verkaufen, und schon ist alles toll! Wenn also Dein Kräuterbeet auch einen Radikalschnitt benötigt, ich zeig Dir, was ich mit dem Erntesegen mache.

Petersilie – Paprika – Dip:

3 rote Spitzpaprika
ein großer Bund Petersilie, kraus oder glatt, grob gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
etwas Salz
etwas Olivenöl

Petersilie-Paprika-Dip

Schneide den Paprikastrunk ab und löse den Kernteil heraus. Lege die Paprika in eine kleine Auflaufform und brate sie im Backofen bei 170 °C, bis sie weich sind. Vorsicht, sie dürfen nicht verbrennen und schwarz werden!
Lasse sie abkühlen, hacke sie grob und gib sie mit der Petersilie, dem Knoblauch, Salz und ca. 4 EL Olivenöl in einen Blitzhacker. Schalte das Gerät ein paar Mal aus und ein, am besten mit der Pulsfunktion, bis alles grob zerkleinert ist. Sollte sich das Messer schwer bewegen, kannst Du noch etwas Öl zugeben. Schmecke mit Salz ab und fülle den Dip in eine hübsche Schale. Der Kräuterdip schmeckt toll zu Gegrilltem, oder als Dip für Gemüsesticks. Er hält im Kühlschrank ein paar Tage.

Korianderpesto mit Sesam:

35-40 g Koriandergrün
40 g Sesam
50 ml Olivenöl
10 ml dunkles Sesamöl (aus geröstetem Sesam)
eine möglichst frische Knoblauchzehe, klein gehackt
etwas Salz

Korianderpesto, Estragonöl

Hacke das Koriandergrün klein, röste die Sesamkörner trocken in einer Pfanne, bis sie zu knacken anfangen und duften, bitte neben stehen bleiben, öfter wenden und aufpassen, dass sie nicht verbrennen, das geht sehr schnell!
Gib nun alle Zutaten in einen Blender oder Blitzhacker und vermahle alles zu feinem Pesto. Fülle dieses in ein Glas, bedecke die Oberfläche noch mit etwas Sesamöl, hebe es im Kühlschrank auf und verbrauche es innerhalb von 3 Wochen.
Dieses fernöstliche Kräuterpesto passt super zu indischen, thailändischen oder arabischen Gerichten, du kannst Fladenbrote damit bestreichen oder es mit Joghurt verrühren und so einen Dip für Gemüse herstellen.

Meine neue große Leidenschaft sind Kräuteröle. Allerdings nicht die übliche Art, wo man ein paar Kräuterzweige im Öl ziehen läßt und diese dann wieder entfernt, nein, ich mixe die Kräuter im Blender mit dem Öl zu einer cremigen Flüssigkeit, fülle diese in kleine Flaschen und verbrauche es zügig innerhalb von zwei Wochen, was kein Problem sein sollte. Auf diese Weise erhältst Du das geballte Kräuteraroma, und die gesunden Inhaltstoffe der Kräuter werden mit dem Öl aufgenommen. Ich bereite meist gleich drei verschiedene Sorten zu, dann zahlt sich das Reinigen des Blenders nachher aus, und ich kann beim Kochen aus verschiedenen Aromen auswählen.
Ich verwende zur Zubereitung dieser kleinen Mengen nicht meinen Vitamix, sondern einen kleinen Smoothiemaker von Genius, den FeelVita Nutrimixer. Ich bin mit diesem kleinen Kerl sehr zufrieden, es gibt diese Marke nicht im Handel, ich habe ihn online bestellt und er kommt mit diversen Aufsätzen in verschiedenen Größen. Sehr praktisch und schnell gereinigt. (keine Werbung, ich bin echt glücklich mit dem Ding!)

Der Feelvita Nutrimixer zerkleinert auch kleinere Portionen mühelos.
Mein Genius Feelvita Nutrimixer


Zur Zeit habe ich im Kühlschrank:
Fenchelöl: wenn ich meine Fenchelknollen ernte, verwende ich das schöne zarte Grün und dessen Stängel für dieses herrlich nach Anis schmeckende Öl. So wird der ganze Fenchel verwertet! Es passt super zu Fisch und Hühnerfleisch, und gebratenes Gemüse wird zu etwas ganz Besonderem, wenn Du es damit beträufelst.
Korianderöl: hier verwende ich die ganzen grünen Korianderstauden, von der Wurzel bis zu den Blättern und Blüten. Ein tolles Kräuteröl für asiatische Gerichte!
Basilikumöl: ja was soll ich sagen … Mozzarella und Tomaten, Nudelgerichte, Risotto, die ganze Küche riecht nach Italien!
Und das aussergewöhnliche Estragonöl! Es bringt einen Hauch Frankreich in Deine Gerichte. Verteile es über Gemüseeintopf, Gerichte mit Lamm oder Huhn, Kartoffelpüree, oder reiche es zur französischen Käseplatte, als Dip! Ich habe Pulled Chicken zubereitet, aus Bio Hühnerbrüsten, und die zerpflückten saftigen Hendlstückchen mit dem Estragonöl beträufelt, welche dann in selbstgemachtem Fladenbrot ihr Ende gefunden haben. Köstlich!

Estragonöl:

15 g frische Estragonblätter
eine Lavendelblüten-Dolde
150 ml Olivenöl oder kaltgepresstes Rapsöl
etwas Salz

Korianderpesto, Estragonöl und Korianderchutney
Pulled Chicken mit Estragonöl

Fülle alles in einen Blitzhacker und püriere es, bis du eine feine, cremige Flüssigkeit hast.
Ich fülle das Kräuteröl nun in ein kleines Fläschchen, bewahre dieses im Kühlschrank auf und verbrauche das Öl innerhalb von 2 Wochen, deshalb stelle ich auch immer nur so eine kleine Menge her.
Solltest du mehr machen und es länger lagern wollen, so gib das Öl nach dem Pürieren in einen Topf und erhitze es auf 80 ° C, filtere es danach durch ein Leinentuch, sodass keine Pflanzenteile im Öl zurückbleiben. Ich würde es in diesem Fall auch nicht so ganz fein pürieren!
Nach dem Filtern füllst du es ab und hebst es trotzdem unbedingt im Kühlschrank auf. Es müsste so einige Wochen halten.

Koriander-Erdnuss-Chutney:

25 g Koriandergrün, gehackt
50 g rohe, ungesalzene Erdnüsse
eine kleine grüne Chilischote, nicht zu scharf (Samen entfernen, ich habe eine Jalapeno verwendet), gehackt
1/2 TL Salz
1/2 TL Kurkumapulver
50 ml Erdnussöl
1 EL Zitronensaft

Bruschetta mit Koriander-Erdnuss-Chutney

Verteile die Erdnüsse auf einem Backblech und röste sie im Backofen bei 170 °C für etwa 10 Minuten, bis sie duften.
Du kannst natürlich auch die gerösteten, gesalzenen Erdnüsse verwenden, die es überall zu kaufen gibt, aber ich finde sie meist zu salzig, ich mache das lieber selber.
Gib nun alle Zutaten in einen Blender, hier kommt wieder mein FeelVita Nutrimixer zum Einsatz, und püriere die Masse, sie soll allerdings nicht ganz fein werden. Wir wollen ja keinen Brei!
Das Kräuterchutney passt perfekt zu indischem Essen, aber auch zu Frühlingsrollen, gegrillten Hühnerflügeln, und Bratkartoffeln werden damit im nu zum fernöstlichen Snack.

Einige Kräuterrezepte geistern ja schon durch meinen Blog, vielleicht brauchst Du ja noch ein paar Inspirationen:

Kräutergremolata mit gebratenem Huhn

Kalmare mit Kräuterfülle

Sellerie-Lorbeersalz

Ich wünsche Dir eine gute Ernte, und denk immer daran: Kräuter kann man nie genug haben. Das weiss ich spätestens seit meinem ersten Jamie Oliver Video, es ist einfach köstlich zu sehen, wie er aus vollen Händen frische Kräuter über seine Gerichte streut … nein schüttet!

Please follow and like us:
error

Kohlrüben-Gröstl mit Röstpaprika-Petersilien-Salsa

So, die Serverprobleme sind behoben, meine Rezepte sind noch da und mein Herz wieder leicht. Vier Jahre Arbeit, und dann willst Du Deinen Blog hochfahren, und es kommt … eine weisse Seite mit einer fetten Fehlermeldung. Da darf ich schon meine Nerven wegschmeißen, oder?

Und dafür gibts jetzt gleich ein schönes, ganz einfaches Rezept mit frischem Gartengemüse und viel frischen Kräutern. Es wächst heuer nicht ganz zu meiner Zufriedenheit, mal ist es zu heiß, mal zu kalt, einmal zu nass, dann zu trocken, einfach ein seltsames Gartenjahr mit stets schwankenden Bedingungen. Mein armes Gemüse kommt einfach nicht zur Ruhe, vielleicht gibts ja so etwas wie Gemüsemigräne? Da würd ich auch nicht wachsen wollen!
Aber die Kohlrüben, die waren brav. Da habe ich schon zwei ganz dicke geerntet, die wurden gefüllt, und heute werde ich ein knuspriges Gröstl zubereiten. Auf in die Küche.

Kohlrübengröstl

Meine krause Petersilienflut

Zuerst mixen wir uns eine pikante Salsa, mit viel frischer Petersilie und gegrillter Paprika. Ohne Sauce oder Salsa geht bei und gar nichts, irgendwas zum Dippen oder darüber löffeln steht bei uns immer am Tisch. Und dieses Jahr habe ich wieder einmal krause Petersilie angesät, und die wuchert unglaublich. Die krausen Blätter sind sooo hübsch, und es stimmt auch nicht, dass sie weniger gut schmecken als glatte Petersilie. Und zum Garnieren ist sie unbestritten der Star!

Für die Röstpaprika-Petersilien-Salsa brauchst Du:

3-4 rote Spitzpaprika
Salz, Olivenöl
1 Bund Petersilie
1 TL geräuchertes Paprikapulver (Gibts meist in Bioläden oder großen Supermärkten im Gewürzregal)
1/2 TL Salz
ca. 50 ml Olivenöl

Anmerkung: geräuchertes Paprikapulver ist ein tolles Gewürz, das ich besonders in der Grillsaison immer gerne auf Vorrat habe. Zuletzt habe ich es in einem kleinen, entzückenden Gewürzladen am Lendplatz in Graz gekauft, diesen Laden werde ich Dir demnächst in einem eigenen Post vorstellen. Der Laden heißt “GEWÜRZE DER WELT” und Du findest ihn am Lendplatz 9, direkt gegenüber vom Gemüsemarkt!

Halbiere die Paprika, enferne Strunk und Kerne, lege sie in eine Auflaufform (den Popo nach unten!), bestreue sie mit etwas Salz, beträufle sie mit Olivenöl und grille sie im Ofen für etwa 20 Minuten, bis sie zu Bräunen beginnen und es herrlich duftet!

Kohlrübengröstl

Kohlrübengröstl

gegrillte Paprika

Trenne die Petersilblätter von den Stielen und hacke die Blättchen etwas vor. Die Stiele unbedingt für Gemüsefond aufheben!
Gib nun die Petersilie in einen Blitzhacker und zerkleinere sie etwas, füge die klein geschnittenen, ausgekühlten Paprikastücke, das Paprikapulver, Salz und Olivenöl hinzu und schalte den Blitzhacker ein, bis Du eine feine, aber noch Stückige Konsistenz hast. Fülle die Salsa in eine hübsche Schale und stelle sie beiseite.

Kohlrübengröstl

Röstpaprika-Petersilien-Salsa

 

Für das Gröstl brauchst Du:

2 mittelgroße Kohlrüben, geschält
1/2 Kilo Faschiertes, Rind oder gemischt, bevorzugt Bio!
3 EL Butterschmalz
Salz, Pfeffer
1 EL frische Thymianblätter
etwas gehackte Petersilie

4 große frische Bio Eier
etwas Butter

Chilisalz

Kohlrübengröstl

Schneide die Kohlrüben zuerst in dünne Scheiben, danach in kleine Würfel, ca. 0,5/0,5 cm groß.

Kohlrübengröstl

Die Kohlrüben in kleine Würfelchen schneiden

Nimm die größte Bratpfanne, die Du hast, super ist eine mit 30 cm, und gib das Butterschmalz hinein. Erhitze das Fett, bis es recht heiß ist, und füge dann zugleich die Kohlrübenwürfel und das Faschierte hinzu.
Mit einem Pfannenwender musst Du nun das Faschierte zerstechen, dass nicht zuviel davon zusammenklumpt, und es zugleich gleichmäßig mit den Gemüsewürfeln mischen.

Kohlrübengröstl

Faschiertes und Kohlrüben gut durchmischen

Jetzt kommen Salz und Pfeffer hinzu.
Verteile die Masse dann gleichmäßi auf die Pfanne, drücke sie leicht an und lasse es rösten, ohne zu rühren, etwa 5 Minuten. Nun wendest und mischst Du erneut alles durch, verteilst es wieder, drückst es wieder auf den Boden und läßt es anbraten. Wiederhole diesen Vorgang so lange, bis alles schön gebräunt und das Fleisch sehr knusprig ist. ( das dauert etwa noch 15 Minuten).
Würze abschließend mit dem frischen Thymian, schalte die Hitze zurück und bereite zuletzt die Spiegeleier in einer anderen Pfanne zu. (Die muss ich nicht beschreiben, oder? Ich brate sie immer in etwas Butter und würze dann mit Chilisalz …)

Verteile das herrlich knusprige Gröstl auf zwei Teller, garniere mit frischer Petersilie und lasse Platz für die Spiegeleier, die legst Du am Rand dazu, so dass es halb auf dem Gröstl trohnt (ich hoffe Dir rinnt schon das Wasser im Mund zusammen).

Kohlrübengröstl Kohlrübengröstl

Dazu sevierst Du unsere Salsa, und bei mir gabs noch einen Salat aus grünen Salatherzen und gegrilltem, lauwarmem Zucchini. Muss ich mehr sagen? Und als Kulisse der Blick auf einen (gestern frisch!) gejäteten Gemüsegarten im Abendlicht … viel Spaß beim Nachkochen!

Kohlrübengröstl

Als Beilage grüne Salatherzen mit gegrilltem Zucchini, und die Salsa!

 

 

 

Please follow and like us:
error

Wurzelgemüse-Salat mit Ziegenkäse

Bei meiner Gemüsebäuerin in der Südsteiermark habe ich vor einigen Tagen eine Riesenrohne (= rote Rübe) im Gemüsekistchen entdeckt, und die mußte ich einfach haben! Ich koche leider nicht oft mit Rohnen, meine Kinder essen die rote Knolle nicht gerne, aber dieses Exemplar wird in meiner Küche in etwas Eßbares verwandelt, ob es meinen Mitbewohnern paßt oder nicht!

Wurzelgemüse-Salat

Meine Riesenrohne

Es ist eine wunderschöne längliche Sorte, die man eher selten sieht, üblich bei uns sind sonst die runden Knollen. Ich entscheide mich für eine Art Salat, bestehend aus den Komponenten

Rohnen,
Karotten,
Ziegenkäse,
Petersilie und
geröstete Kürbiskerne
gewürzt mit Olivenöl, Salz und Balsamico

…nach meiner Vorstellung müßte das gut miteinander können!

Ich schäle die Rohne dünn und schneide sie in etwa 1 cm/ 1 cm große Würfelchen. Diese kommen in eine hübsche Auflaufform (darin wird der Salat dann auch gleich angerichtet), werden gesalzen, mit 4-5 EL Olivenöl sowie einigen Spritzern Balsamicoessig übergoßen und ich streue etwas frischen Thymian darauf.

Wurzelgemüse-Salat

Die Rohnenwürfel kommen in eine Gratinform

Die Form decke ich mit Alufolie ab und so kommt sie nun für 90 Minuten ins Backrohr, Heißluft 170 Grad. Nach Ablauf dieser Zeit entferne ich die Folie, gieße etwas Weißwein in die Form und laße die Rohnen abgedeckt nochmal 20 Minuten backen…die Würfelchen sollen schön weich sein, aber nicht zerfallen.

Nun gehts an die Karotte: ich schneide eine große Karotte in kleine Würfel und blanchiere diese in einer Mischung aus Wasser, Salz  und Zitronensaft, bis sie weich sind. So kommen sie zu den Rohnen in die Form. Nun füge ich noch etwa 120 Gramm gewürfelten Ziegenschnittkäse dazu.
In eine kleine Pfanne kommen eine Handvoll Kürbiskerne, auf hohe Flamme schalten und rösten, bis die Kerne zu platzen beginnen, salzen.

In der Gratinform mische ich nun Rhonen, Karotten und Käse durch, etwas Balsamico kommt noch darüber (ich verwende nur wirklich hochwertigen Balsamico), ein guter Löffel voll gehackter Petersilie und zum Schluß die gerösteten Kerne.
Also, aussehen tut’s echt lecker…mal sehen ob es auch schmeckt! Dazu gibts frisch gebackenes Bauernbrot, natürlich home-made.

Wurzelgemüse-Salat

Wurzelgemüse-Salat

Bauernbrot

Bauernbrot frisch aus dem Ofen

Fazit: meine Kreation wurde bis auf den letzten Krümel vernichtet, mein Salat war ein Erfolg. Es war wirklich mal etwas Anderes, und mit dem frischen Brot – mit Butter drauf!! – ein herrliches Abendessen. Werd ich wieder machen!
Übrigens: das Foto von meinem Brot mußte mit drauf, es ist heut soo schön gelungen. Rezepte und Anleitungen zum perfekten Bauernbrot findest Du auf diesen 2 Blogs:

Plötzblog-selbst gutes Brot backen
Hefe und mehr..

Da bin ich ausser Konkurrenz und fange gar nicht erst an, das Brotbacken zu erklären. Zwei absolute Profi-Blogs, ich hab dort viel gelernt!!!

Wurzelgemüse-Salat

Wurzelgemüse-Salat fertig angerichtet

Please follow and like us:
error

Lachs-Couscouslaibchen

Heute hatte meine Tochter den ersten Tag ihrer schriftlichen Matura, das ist sehr aufregend und stressig für sie (obwohl sie ein so kluges Mädchen ist…), und so habe ich heute Julia-Essen gekocht, also fleischlos, mit Körnern und Gemüse.
Da sie gerne Räucherlachs isst, habe ich ein Laibchenrezept gebastelt, mit Couscous und Räucherlachs, dazu frische Kohlrüben in Mascarpone-Weissweinsauce und nachher einen Vitaminshake Karotte – Orange. Super, so ein Blog, jetzt wird sie immer wissen, was sie am ersten Maturatag gegessen hat!

Zutaten für ca. 12 Laibchen:

3 mittelgroße Kartoffeln
200 Gramm Couscous
300 ml Wasser
eine Zwiebel
eine Packung Räucherlachs
60 Gramm Räucherkäse (zB Emmentaler geräuchert)
Salz, Pfeffer, Petersilie
eine Knoblauchzehe
2 Eier
2 El Reismehl (oder normales Mehl)
Maiskeimöl zum herausbacken

Die Kartoffeln schälst Du, schneidest kleine Würfel und dünstest sie in wenig Wasser weich. Wasser abgießen und die Kartoffeln in eine größere Schüssel geben. Der Couscous kommt ebenfalls in eine Schüssel und dort übergießt Du ihn mit den 300 ml kochendem Wasser, abdecken und quellen lassen. Nun alle anderen Zutaten vorbereiten: Zwiebel fein würfeln, Käse reiben, Lachs fein schneiden, Petersilie hacken.
Wenn die Körner das ganze Wasser aufgenommen haben, zerdrückst Du mit einer Gabel die Kartoffelwürfel und gibst den Couscous dazu, verrühren und etwas auskühlen lassen. Nun kommen die restlichen Zutaten in die Schüssel: Eier, Lachs, Salz, Pfeffer, Petersilie, Käse, Reismehl, gepresste Knoblauchzehe.Nun kannst Du die Masse gut vermengen, am Besten mit einer Gabel, und dann gehts ans Laibchenformen: Mit nassen Händen die Masse gut zusammendrücken und nicht zu große Kugeln formen, flachdrücken.

Couscouslaibchen

Couscouslaibchen

Zutaten für das Kohlrübengemüse für 3-4 Portionen:

3 Kohlrüben geschält
1/8 l Weißwein , 1/8 l Wasser
Salz, Vegeta
2 große El Mascarpone
1 El Mehl

Die Kohlrüben in kleine Würfel schneiden, das Wein-Wassergemisch aufkochen und die Würfel dazugeben, mit Salz und Vegeta würzen. Köcheln bis die Kohlrüben weich sind – ca. 10 Minuten, dann den Mascarpone mit dem Mehl verrühren und zum Gemüse geben, verrühren, Hitze ausschalten.

Für die Laibchen nimmst Du nun eine große Bratpfanne und gibst 1 cm hoch Öl hinein, dieses schön heiß werden lassen und die Laibchen hineinlegen. Hitze reduzieren und nun auf jeder Seite ungefähr 5 Minuten braten.

Die Couscouslaibchen in heißem Öl braten

Die Couscouslaibchen in heißem Öl braten

Wenn sie beidseitig eine schöne Farbe haben, legst Du sie zu Abtropfen auf eine Platte mit Küchenrolle. Die Kohlrüben nochmal kurz aufkochen und rühren, damit das Mehl bindet, und dann…anrichten und genießen.

Anmerkung: es gibt ja so eine unsinnige Regel, die besagt, dass Fisch und Käse nicht zusammen gehen. Nun, Regeln engen ein, und das brauche ich gar nicht. Hier passt der Räucherkäse toll zum Räucherlachs, ich habe aber schon des öfteren Fisch und Käse gemeinsam verkocht…ich finde Käse passt überall dazu, es muss nur der richtige sein! Und beim Kochen gibt es keine Regeln, sondern nur den eigenen Geschmack!

Die Laibchen sind fertig!

Die Laibchen sind fertig!

Mit Ketchup und Petersilie dekorieren..

Mit Ketchup und Petersilie dekorieren..

Mit Ketchup und Petersilie dekorieren..

Mit Ketchup und Petersilie dekorieren..

Please follow and like us:
error

Kalmare mit Kräuterfülle

Mein Mann hat mich gestern überrascht…mit einem Säckchen voll herrlicher, frischer, ungeputzter Kalmare vom Großhändler. So liebe ich sie, denn ungeputzt bedeutet, sie waren noch nicht tiefgefroren, und da sind sie am zartesten.

So habe ich beschlossen, die Kalmare diesmal zu füllen.
Wie man sie putzt, siehst Du Dir am besten auf youtube an ( zB.: https://www.youtube.com/watch?v=h7VIZCezk14 )

Was bietet sich im Frühling besser an als eine frische grüne Kräuterfülle? Ich klettere also schnell auf den Hang hinter meinem Haus und pflücke Brennnesselspitzen, auch ein paar Sauerampferblätter können sich dazwischenschwindeln. (mich hätten sie vor 300 Jahren sicher als Hexe verbrannt!)

Eines muss ich nun gleich vorweg zu diesem Gericht sagen: es fällt nicht in die Kategorie “einfach und schnell in 30 Minuten gezaubert”! Man sollte sich schon einen Tag dafür suchen, wo man Zeit und Lust hat, herumzupatzen. Das Füllen der Tierchen hat etwas meditatives, also Handy ausschalten (mit derart klebrigen Fingern kannst Du es sowieso nicht nehmen), zur Ruhe kommen und sich auf den Leckerbissen freuen!
Ich habe ja nichts gegen den neuen Kochbuchtrend, wo viele Gerichte mit möglichst geringem Zeit – und Arbeitsaufwand präsentiert werden..vielleicht ermuntert es ja doch den einen oder anderen Kochmuffel zum Bruzzeln…(obwohl ich das nicht glaube, meist sind es ja erst wieder “ich koche gerne Menschen”, die sich das Buch kaufen…).Trotzdem  sollte man auch öfter wieder mal aufzeigen, wie befriedigend es sein kann, für ein Gericht ein paar Stunden zu brauchen und es dann voller Stolz aufzutischen. Glaub mir, man schmeckt die Arbeit, die dahinter steckt!!
Also, los gehts. Was die Menge betrifft: die Gabe meines Mannes bestand aus 14 Stück ca. 10 cm langer Tierchen, die Füllenmenge hat dafür genau gereicht.

Für die Fülle brauchst Du also:

eine kleine Schüssel (20 cm) voll Brennnesselspitzen
einen Strauss frische Petersilie (hab ich schon im Garten)
2 Knoblauchzehen
die beim Putzen abgeschnittenen vorderen Enden der Kalmare mit den Fangarmen, fein gehackt
2 Scheiben älteres Brot, im Blitzhacker zerkrümelt
Schnittfesten Ziegenkäse gerieben, etwa 3 Eßlöffel
ein kleines Ei
Salz, Pfeffer
Butter, Olivenöl

Du gibst nun in einen beschichteten Topf eine Scheibe Butter und etwas Olivenöl, hackst Petersilie, Brennnessel und Knoblauch fein und brätst alles im Fett an. Die gehackten “Füßchen” dazugeben, nochmal durchrühren und von der Hitze nehmen. Nun kommen noch die Brotkrümel dazu und – wenn abgekühlt – das kleine Ei und der Käse. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und gut mischen.
Nun kommt der klebrige Teil der Prozedur, wir müssen den grünen Brei in die kleinen Körper stopfen. Ich habe schnell gemerkt, dass es einfach nur mithilfe der Finger am besten geht. Ich knete mir kleine Kügelchen aus dem Brei (etwa wie die Marokkaner beim Couscous essen) und befördere diese dann in die kleine Öffnung des Kalmars. Immer vorsichtig nachdrücken, dass die Fülle bis nach hinten vordringt, und nicht zuuu prall füllen, sonst platzen die “Würstchen” beim dünsten auf.
Wenn alle fertig befüllt sind, kannst Du sie vorne mit einem Zahnstocher zusammenhalten.

Kalmare füllen und mit Zahnstocher verschließen

Kalmare füllen und mit Zahnstocher verschließen

Wie man am Foto sieht, habe ich bei diesen zarten, kleinen Exemplaren die Haut nicht ganz entfernt, es ist nicht notwendig und ich finde sie so hübscher. Nun haben wir es auch schon fast geschafft…
Nimm Dir eine größere beschichtete Bratpfanne mit Deckel, gib etwas Olivenöl und einen Löffel Butter hinein und erhitze sie. Nun kommen die Kalmare hinein und werden auf beiden Seiten scharf angebraten, nur ein paar Minuten.

Gefüllte Kalmare anbraten

Gefüllte Kalmare anbraten

Wenn beide Seiten fertig sind, löschst Du mit 1/8 Liter Weisswein und 1/8 Liter Sahne ab. Ich streue nun noch etwas Fleur de Sel darüber und drücke etwas Tomatenpaste aus der Tube in die Flüssigkeit. (ca. 3 mal ein 2 cm langes Stück) Pfanne gut schwenken, damit sich alles vermischt, Deckel drauf und auf kleiner Flamme 15 Minuten dünsten.
Gegen Ende der Garzeit kann man dann ein paar Scheiben Weißbrot toasten, eventuell auch mit etwas Knoblauchbutter bestrichen….das ist neben grünem Salat heute meine einzige Beilage. Die Küche riecht nach Urlaub in Kroatien….himmlisch…

Gefüllte Kalmare

Gefüllte Kalmare

Die Mühe hat sich gelohnt, warum nicht mal etwas Besonderes an einem ganz gewöhnlichen Wochentag…meine Tochter und ich haben zu Mittag “getafelt”, 5 Stück konnte ich für meinen Mann retten…fürs Nachtmahl!

Gefüllte Kalmare

Gefüllte Kalmare

Please follow and like us:
error

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)