Tag: Vitamix

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Endlich Schnee, endlich Winter, endlich weiss! Sofort Schi, Kinder und Hund ins Auto gepackt und ab in die Höhe, wo die weisse Pracht noch unberührt ist.

Winter

Endlich Schnee!

Und was braucht der Mensch nach soviel kalter, knirschender, arktischer Natur? Genau, eine herrlich cremige, heisse Suppe! Ich begrüße Dich im neuen Jahr mit etwas Wärmendem, damit Du Dich gleich wieder wohl fühlst bei mir. Im Suppentopf wär auch noch genug für Dich drin, mein Sohn hat auf der Hütte die Speisekarte gelesen und…was soll ich sagen…. die Zeile mit dem Schnitzel wars wieder mal, also keine Suppe mehr (zum Glück war der Hund mit, sonst hätten wir – oh Schande – was zurückschicken müssen…jaja die steirischen Gasthausportionen!)

Suppen sind etwas Herrliches, im Winter heiss dampfend, dick und gehaltvoll, im Sommer kalt und erfrischend mit saisonalem Obst und Gemüse. Zudem gibt es unzählige Möglichkeiten, und viele davon sind recht schnell zuzubereiten, so wie meine Variante heute…hat 30 Minuten gedauert.
Ich habe ja schon einmal erwähnt, dass ich die Wintergemüsesorten sehr gerne mag (mein Post: Focaccia mit Topinambur und roten Rüben). So freut es mich sehr, diverse Knollen immer öfter in den Supermärkten zu finden, und sollte ich Pastinaken entdecken, greife ich immer zu. Man kann mit diesen aromatischen Wurzeln viel machen: Mit Kartoffeln zu Pürree verarbeiten, Gratins, Nudelsaucen, Laibchen aus geriebenen Pastinaken, Cremesuppen etc….
Ich habe sie heute mit roten Spitzpaprika kombiniert und eine wunderschön orange Cremesuppe bereitet.

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Spitzpaprika

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Pastinaken und rote Zwiebel

Die Zutaten für 3-4 Portionen:

2 große rote Spitzpaprika
2 große Pastinaken
1 mittelgroße Zwiebel
2 EL Olivenöl + 2 EL Butter
2 EL Zitronensaft
1 Liter Flüssigkeit, am besten eine Mischung aus Suppe (Fond) und Wasser, auch etwas Weisswein ist gut
Salz,
Chilisalz, Chiliflocken oder ein kleines Stück frische Chili
3 gehäufte EL Mascarpone oder Creme Fraiche
zum Anrichten: geschlagenes Obers und Kren aus dem Glas

Paprika heiss waschen, einmal durchschneiden und von den Kernen befreien. Die Pastinaken mit dem Sparschäler dünn schälen, beide Gemüse in Würfel schneiden. Die Zwiebel fein hacken, Öl und Butter in einem Suppentopf erhitzen und die Zwiebel darin anbraten, bis sie leicht bräunt. Nun die Gemüsewürfel dazumischen und alles gut anbraten, das ist wichtig wegen dem Röstaroma!
Mit dem Zitronensaft ablöschen und mit der Flüssigkeit aufgießen, zum Kochen bringen und etwa 20 Minuten sanft köcheln lassen. Die Pastinaken müssen ganz weich sein!

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Das Gemüse wird in der Flüssigkeit weichgedünstet

 

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Mein VITAMIX Blender

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Jetzt kann der Blender arbeiten!

 

Die Suppenmischung lässt Du nun etwa 10 Minuten abkühlen, bevor Du sie zum Pürrieren in den Blender schüttest (geht natürlich auch mit einem Pürrierstab).

 

Und, naja, ich kanns mir nicht verkneifen, ich muss wieder mal Werbung für meinen VITAMIX Blender machen. Ich habe auch vor der VITAMIX- Epoche gute Geräte besessen, aber soo cremige Suppen und Smoothies gabs noch nie. Das Gerät ist nicht billig, aber wenn man viel, gerne und gesundheitsbewusst kocht, lohnt sich die Anschaffung!!
Der Topfinhalt wandert nun also in mein Mixgefäß, dazu kommen noch der Mascarpone, Salz nach Geschmack, und etwas Schärfe: ich nehme mein Chilisalz, es gehen auch Chiliflocken oder ein kleines Stück einer frischen Schote, dosiere das ganz nach Deiner Vorliebe. Wenn Du es gar nicht scharf magst: auch etwas Paprikapulver ist ok.

Und nun: einschalten und den Blender arbeiten lassen.

 

 

 

Nun kannst Du die Suppe nochmals abschmecken und dann auf vorgewärmte Tassen verteilen. Ich dekoriere mit einem Löffel geschlagener Sahne, darauf kommt etwas Kren aus dem Glas und ein Paprikastückchen….ein würdiger Baucherlwärmer nach einem  schönen Wintertag im Freien…guten Appetitt!

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Pastinaken-Paprikacremesuppe

 

 

Please follow and like us:

Pfirsichsirup und Aprikosensirup

Fruchtsirup

Wochenende…Zeit in Ruhe und mit Wonne zu kochen….Zeit für ein genußvoll zelebriertes gemeinsames Essen….dazu gehört als Auftakt und Einstimmung natürlich ein Aperitif!
Am liebsten genieße ich ihn noch während des Kochens, dann nippe ich ab und zu, mache dazwischen meine Handgriffe, schaue aus dem Fenster in meinen Garten und bin zufrieden!

„Harte“ Getränke mag ich eigentlich nicht so sehr, mein absoluter Favorit ist ein Glas Prosecco mit einem Schuß Sirup, und dafür lege ich mir jedes Jahr einen Vorrat an diversen Sirupvariationen an.

Meinen Rosensirup bzw. Lavendelsirup habe ich Dir ja schon gezeigt, heuer mache ich auch noch Aprikosen -und Pfirsichsirup. Und das geht wirklich ganz einfach.

Besorge Dir ein paar hübsche, eher kleinere Flaschen (etwa 6-8 je nach Größe) und koche sie aus.
Ich verarbeite einen Kilo reines Fruchtfleisch, für die Zuckerlösung nehme ich

400 ml Wasser
400 Gramm feinen Kristallzucker, in diesem Fall weissen, sonst wird die Fruchtfarbe verfälscht.

Anmerkung: die Früchte müssen für dieses Rezept wirklich ganz reif sein!!!!

Die gewählten Früchte kommen mit dem Saft einer Zitrone – gut für die Farbe! – in den Blender und werden zu ganz feinem Mark pürriert. Mit einem guten Blender geht das toll, wenn es Dir nicht fein genug wird, müßtest Du die Masse noch durch die Flotte Lotte drehen-

Gib Zucker und Wasser in einen 3-Liter Topf und koche die Mischung auf. Etwa fünf Minuten köcheln lassen, bei Zuckersirup bleibe ich immer neben stehen.
Nun kommt das Fruchtpürree dazu und der Sirup sollte nun ca. 10 Minuten langsam einköcheln. Wenn das Ganze zum baldigen Gebrauch gemacht wird, kannst Du es nun schon so in die Fläschchen füllen, möglichst noch ganz heiß.

Fruchtsirup

Fruchtsirup 10 Minuten köcheln lassen

Ich habe auch zu Weihnachten noch gerne etwas vorrätig, und so gebe ich einen Teelöffel HASSA Einsiedehilfe dazu. Das bekommst Du im Supermarkt in kleinen Säckchen wie Backpulver. Die Zugabe erfolgt NACH dem Kochen, ich rühre das Pulver einfach in die heiße Flüssigkeit.

Sekt im Kühlschrank steht hoffentlich bereit….na dann los…verkosten!!!

Die Fotos zeigen den Aprikosensirup, der ist einfach noch fotogener!

Fruchtsirup

Aprikosensirup

Fruchtsirup

Aprikosensirup

Please follow and like us:

Mandelpudding mit Früchten in Rosensirup

Nachdem es heute bei uns eine türkische Hauptspeise gab – Türkische Manti-Nudeln – war nichts naheliegender als die Zubereitung eines türkischen Desserts. Da wir alle sehr gerne Pudding essen, habe ich aus meinem türkischen Kochbuch Mandelpudding ausgesucht, garniert mit marinierten Mangos und Bananen.

Am besten Du startest mit dem Obst, das kann so gut durchziehen. Schneide eine Mango und eine Banane klein und gib sie in eine Schüssel, übergieße das Obst mit 4 Eßlöffeln Rosensirup und vermische alles. Den Rosensirup mache ich jedes Jahr selber, aus den Duftrosenblüten meiner Mama. Das Rezept werde ich im Laufe des Sommers vorstellen, nimm einfach gekauften Sirup, Agavendicksaft geht auch…

 

Früchte mit Rosensirup marinieren

Früchte mit Rosensirup marinieren

 

Für den Pudding brauchst Du für 4 Portionen:

150 Gramm geschälte Mandeln
3/4 Liter Milch
2 gute Eßlöffel Maisstärke oder Maizena
135 Gramm Zucker, davon etwas Vanillezucker
einen Spritzer Bittermandelaroma

Die Mandeln musst Du nun zu ganz feinem Mus pürrieren…fast schon Marzipan. Am besten geht das in einem guten Blender.. seit ich meinen VITA MIX Blender habe, ist das ein Kinderspiel. Man kann am Ende des Pürriervorganges etwas von der Milch dazugeben, dann wird die Masse schön glatt.

Das Mandelmus mit Milch glattrühren

Das Mandelmus mit Milch glattrühren

 

1/8 Liter von unserer Milchmenge rührst Du nun mit der Stärke glatt, die restliche Milch mit dem Zucker erhitzen. Nun gibst Du zuerst das Mandelmus dazu – gut verrühren – und dann die Strärkemilch. Unter ständigem Rühren eine Minute köcheln lassen, bis die Masse schön eingedickt ist. Zuletzt kommt noch das Bittermandelaroma dazu.

Nun können wir alles auf 4 Schalen aufteilen. Wenn die Masse ausgekühlt ist und sich eine Haut gebildet hat, kannst Du das Obst auf den Pudding geben und mit einer Cocktailkirsche und einer Dattel garnieren. Kühl stellen, aber nicht in den Kühlschrank…das ist nicht gut fürs Aroma!

Mandelpudding mit Rosensirup-Früchten

Mandelpudding mit Rosensirup-Früchten

Mandelpudding mit Rosensirup-Früchten

Mandelpudding mit Rosensirup-Früchten

 

Schmeckt wirklich herrlich, ein bißchen nach Orient!

 

 

Please follow and like us:

Dattel-Haferflocken-Milchshake

Herrlich cremig!

So, nun ist es endlich soweit, seit ein paar Tagen bin ich stolzer Besitzer eines VITAMIX Blenders…eines der besten Geräte seiner Art, nicht gerade günstig aber wohl eine Anschaffung für viele Jahre. Nun werden natürlich täglich Obst-und Gemüseberge heimgeschleppt und gemixt und experimentiert..einer meiner Favoriten der letzten Tage ist aber dieser simple Dattelmilch-Frühstücksshake. Er ist unglaublich lecker und gibt Kraft für den ganzen Vormittag.

die Zutaten sind schnell aufgezählt, für einen großen Shake:

ca.250 ml Milch
eine gute Handvoll getrocknete, entsteinte Datteln
eine Handvoll Haferflocken
ein Schuss Ahornsirup

Zutaten für den Dattel-Milchshake

Zutaten für den Dattel-Milchshake

 

Zuerst kommen die Datteln und Haferflocken in den Mixbehälter, dann Milch und Ahornsirup.

Zuerst Datteln und Haferflocken in den Behälter geben

Zuerst Datteln und Haferflocken in den Behälter geben

 

Nun natürlich Deckel fest aufsetzen und starten, ich mixe ca. 40 Sekunden auf höchster Stufe, bis alles schön cremig ist. Im Sommer kann man beim Vitamix auch ein paar Eiswürfel dazugeben, dann wird der Shake schön kühl!

Herrlich cremig!

Herrlich cremig!

Please follow and like us: