Tag: Toast

Sonntags-Frühstücks-Paprika-Toast

Sonntags-Frühstücks-Paprika-Toast

Herrlich, ein Sonntag ganz für mich allein! Alle sind ausgeflogen, und manchmal ist das einfach schön! Also: gemütlich ran ans Frühstück. Ich habe meine restlichen Paprika geerntet, wegen dem Frost (wurde angesagt, ist nicht eingetreten), und deshalb enthält im Moment jedes Gericht ein Quantum Paprika, Desserts ausgenommen.

Sonntags-Frühstücks-Paprika-Toast

Die letzten Paprika, schnell vor dem Frost gerettet

Jawoh,l es gibt wieder mal ein Toastrezept von mir, das fünfte? Oder so? Toast zum Frühstück ist einfach göttlich …

Du brauchst:

ca. 100 Gramm Cheddar Käse, gerieben
2 kleine grüne Paprika, klein gehackt
etwas Petersilie, gehackt
Chiliflocken
1 kleines Ei
Salz, Pfeffer

Baguette oder was auch immer da ist
optional Kaffee, Sekt (nicht für den Toast, sondern dazu!)

Heize das Backrohr vor auf Grillstufe 200 Grad, belege ein Backblech mit Backpapier.
Mische alle Zutaten gut durch und würze mit Salz und Pfeffer.

Sonntags-Frühstücks-Paprika-Toast

Alle Zutaten in einer Schüssel mischen

Bestreiche die Brotscheiben mit etwas Pesto und verteile den Belag gleichmäßig darüber, drücke ihn dabei etwas fest.

Sonntags-Frühstücks-Paprika-Toast

Auf die Brote verteilen und etwas festdrücken

Platziere nun die Toasts auf dem Blech und grille sie im Rohr, bis sie Deine Wunschbräunung errreicht haben. Inzwischen kannst Du schon mal den Kaffee zubereiten, Dir ein Gläschen Prosecco einschenken und wenn nötig die Katze vom Tisch befördern (bei mir sind es meist mehrere).

Sonntags-Frühstücks-Paprika-Toast

Hunger! Aber zuerst noch Foto machen …

Der Toast schmeckt natürlich auch an jedem anderen Wochentag! Gutes Frühstück!

Sonntags-Frühstücks-Paprika-Toast

Endlich! Der erste Biss …

Sonntags-Frühstücks-Paprika-Toast

… und der Letzte!

 

 

 

Please follow and like us:

Herbstlicher Kürbis-Toast

Kürbis-Toast

Es war nur eine Frage der Zeit, bis bei mir auch Kürbis einen Weg aufs Toastbrot findet. Dies ist mein fünfter Post zum Thema TOAST…ich sollte vielleicht einen eigenen Blog zu diesem Spezialgebiet gründen. Ich liebe einfach Toast mit immer wechselnden Belagsvarianten zum Frühstück…oder Nachtmahl…oder Zwischendurch…oder Beides.
Da aber mein letzter diesbezüglicher Beitrag schon länger zurückliegt – es war im Mai, mit Frühlingslauch – kann ich Dir nun ruhig eine herbstliche Variante mit Kürbis zeigen.
Kürbis ist wohl eines der genialsten Gemüse, er ist einfach unglaublich vielfältig verwendbar. Pürrierter Kürbis findet sich in Muffins, Brot, Nockerln, Cheesecake, Marmeladen, Suppen etc… er passt super in Eintöpfe und gebraten ist er sowieso nicht zu schlagen.

Verwenden kannst Du jede Art rotfleischigen Kürbis, Butternuß, Hokkaido, Muskatkürbis, etc.

Kürbis-Toast

Rotfleischiger Kürbis

Für zwei große Toasts brauchst Du:

etwa 400 Gramm Kürbisfleisch
6-8 Knoblauchzehen, nach Geschmack
2 Scheiben Bauernbrot, dunkles Roggenbrot…
etwas Kürbiskernpesto zum Bestreichen (jedes andere Pesto geht auch)
Olivenöl
Balsamicoessig
etwas Weisswein oder Wasser (lieber Wein)
Salz, Pfeffer, ev. Chiliflocken
kleinwürfelig geschnittenen Käse (ich habe Ziegenschnittkäse genommen), etwa 60 -80 Gramm

Befreie den Kürbis von seinem weichen inneren Teil mit den Kernen, ich habe einige Kerne ausgelöst und im Backrohr mitgeröstet.

Kürbis-Toast

Kürbis und Knoblauch werden in einer Auflaufform gebraten

Heize den Backofen vor auf 180 Grad .
Schäle den Kürbis falls nötig und schneide ihn in 2/2 cm Würfel. Schäle die Knoblauchzehen und verteile sie mit dem Kürbis in einer flachen Auflaufform. Würze alles, übergieße mit etwas Olivenöl (nicht zu wenig!) , einem Schuß Balsamico und etwas Wasser oder Weisswein, mische gut durch und stelle die Form ins Backrohr. Brate den Kürbis nun ca. 40 Minuten, bis er etwas Farbe annimmt und auf Fingerdruck ganz weich ist. Nimm die Form aus dem Rohr und zerdrücke Kürbis und Knoblauch mit der Gabel.
Bestreiche das Brot mit dem Pesto, verteile den Kürbis darauf, bestreue alles mit dem Käse und den Kernen und dekoriere nach belieben, ich habe grünen halbierten Pfefferoni draufgelegt, auch roter Paprika passt sehr gut.

Nun kommen die Brote unter den Backofengrill, am besten auf ein mit Backpapier belegtes Blech, für etwa 10 Minuten, oder bis er eben so gebräunt ist, wie Du ihn magst.

Kürbis-Toast

Kürbis-Toast

Kürbis-Toast

Ein Erntedank-Toast!

 

Dazu passt zum Frühstück sehr gut Karotten-Apfel-Smoothie und – natürlich – Kaffee…der passt immer!

Tipp: Brate gleich mehr von der Kürbis-Knoblauch-Mischung, z.B. ein Kilo, daraus kannst Du am Abend wunderbare Kürbissuppe  machen. Einfach in den Blender geben, mit Fond und Sahne aufgießen, pürrieren, erhitzen und abschmecken…herrlich! Meist wird der Kürbis für Suppe vorher in Wasser weichgedünstet, aber ich finde die Cremesuppe wird vom gebratenen Kürbis mit dem Knoblauch viel besser. Ev. mit Curry oder Garam Masala würzen!

Ich wünsch Dir „gut Kürbis“!

 

Please follow and like us:

Mangold-Lauch-Braunschweiger-Gröstl auf Roggentoast

Mangold-Lauch-Braunschweiger-Gröstl auf Roggentoast

Juchuuu, das erste essbare Grün sprießt in meinem Gemüsegarten! Die 2 Zeilen Mangold sind nach der letzten Ernte stehengeblieben – ich war einfach zu faul das feuchte Beet im Oktober noch umzugraben – und so haben die Pflanzen beschlossen, wieder neu auszutreiben. um mir eine Freude zu machen!
Ob mein Sohn noch im Herbst umgestochen hätte, wenn er den frühen Gemüsesegen geahnt hätte?
Aber ich werde die gesunden Blätter einfach richtig “ verpacken“, dann werden sie auch von allen gerne gegessen. Und was eignet sich da besser als …ein Toast!?
Jawohl, Du weisst es ja schon, meine Familie und ich sind „Toast-Fetischisten“. Wir lieben Toast, und was ich auf Toast gebe und mit Käse überbacke, wird im Allgemeinen auch gerne gegessen. (Bis auf Fenchel, der geht – leider – unter keinen Umständen, soviel Käse kann ich gar nicht drübertun!)

Du bekommst heute wieder mal ein Rezept, wo es nicht so sehr auf Mengenangaben ankommt als auf die Idee, die Du nach Lust und Laune und je nach vorhandenem Gemüse abwandeln kannst. Ausserdem ist dies glaube ich auch ein tolles Gericht für Kinder, die sonst vielleicht eher skeptisch an Gemüse herangehen, sie können dann ja auch selber ihren Toast “ zusammenbauen“.

Mangold-Lauch-Braunschweiger-Gröstl auf Roggentoast

Mangold-Lauch-Braunschweiger-Gröstl auf Roggentoast

Du brauchst für etwa 6 Toasts:

eine große Stange Lauch, in feine Scheiben geschnitten
eine große Zwiebel, gehackt
eine Schüssel voll Mangold oder Spinat, in 1 cm Streifen geschnitten
eine rote oder gelbe Paprika, gewürfelt
ein ca. 15 cm langes Stück Braunschweiger Wurst (toll auch Leberkäse oder einfach Extrawurst am Stück), gewürfelt in 1/1 cm Stücke
ein Vollkorn Kastenbrot, am besten ein dunkles aus Roggenmehl
etwa 200 Gramm geriebenen Käse (Gauda, Ziegenschnittkäse, Cheddar….)
Pesto zum Bestreichen der Brote
Olivenöl und Butter
Salz, Pfeffer

Ich nehme hier zum schnellen Anbraten von Gemüse am liebsten einen großen Wok, gebe etwas Olivenöl und etwas Butter hinein und erhitze ihn. Dann wird zuerst die gehackte Zwiebel angebraten, nun kommen Lauch und Paprika dazu. Etwa 5 Minuten rösten, dann Mangold dazugeben, nochmal ein paar Minuten braten bis der Mangold weich, aber noch schön grün ist.
Anmerkung: wenn Du große Mangoldblätter mit dicken Stielen hast, schneide die Stiele heraus.

Mangold-Lauch-Braunschweiger-Gröstl auf Roggentoast

Das Gemüse rasch im Wok anbraten…

Zuletzt kannst Du nun die Wurstwürfel unterrühren und ausschalten. Schmecke jetzt mit Salz und Pfeffer ab, durch die Wurst ist die Mischung schon würzig, also nicht zuviel nehmen, lieber kosten.

Mangold-Lauch-Braunschweiger-Gröstl auf Roggentoast

zuletzt die Wurst dazu…oder auch nicht (Vegetarische Variante..)

 

Die Gemüsemischung sollte etwas auskühlen, in der Zeit kannst Du das Brot vorbereiten und Käse reiben. Schneide nicht zu dünne Scheiben, sonst schmeckt man nur den Belag!
Ich habe mein Roggen-Kastenbrot selber gebacken, Brot backen ist einfach befriedigend! kmTipps und Rezepte rund um Brot findest Du auf den 2 tollen Blogs:
Plötzblog -selbst gutes Brot backen
Hefe und mehr
Bestreiche die Scheiben dünn mit Pesto, Kräuterbutter oder Knoblauchbutter gehen auch. Wenn Du eine Art Pizzageschmack erzielen möchtest, kannst Du auch Tomatenmark aus der Tube nehmen.

Der Rest ist einfach: Backrohr vorheizen auf Grillstufe 220 Grad, Backblech mit Backpapier belegen, Brote aufs Blech legen, Brote mit Gemüsemischung bedecken, Gemüsemischung mit Käse zudecken…so sieht es nicht zuuu „grün“ aus!

Mangold-Lauch-Braunschweiger-Gröstl auf Roggentoast

Gemüse aufs Brot, Käse aufs Gemüse, fertig!

Gib den Leckerbissen  nun etwa 10 – 15 Minuten Zeit, dass die Wurst schön knusprig wird und der Käse ins Gemüse schmilzt (mmhhhhh…), da bleibt noch Zeit für eine schnelle Petersilie-Krensauce:

Reibe frischen Kren ganz fein, bis Du eine gute Handvoll hast. Hacke die gleiche Menge Petersilie und – wenn verfügbar – etwas Schnittlauch. Verrühre einen Becher Sauerrahm mit etwas Joghurt und gib Kren, Petersilie und Schnittlauch dazu. Mit Salz abschmecken, gut durchrühren, fertig!

Mangold-Lauch-Braunschweiger-Gröstl auf Roggentoast

Petersilie, Kren und Schnittlauch

Richte die fertigen Toasts nun mit der Sauce und  einer großen Schüssel grünem Salat an. (ich sollte irgendwann ein Toast-Kochbuch schreiben, was bei mir schon alles zwischen Brot und Käse unterm Grill gelandet ist, würde schon für einige Seiten reichen…).

Diese Woche war das allerdings mein letztes Toastrezept für Dich, was keine Kunst ist, denn – heute ist Sonntag! Also, bis zum nächsten – Toast! Mahlzeit!

Mangold-Lauch-Braunschweiger-Gröstl auf Roggentoast

Beim Anschneiden leuchtet der Mangold noch herrlich grün!

 

Please follow and like us:

Avocado on toast – ein „gönn Dir was“ Frühstück!

Avocado on toast

Mein Mädchen ist „auf die Avocado“ gekommen…endlich!!! Ich liebe Avocado und habe diese unglaubliche Frucht früher oft gegessen, aber die Kinder waren bis dato nicht dafür zu begeistern. Und, was die Kinder nicht gerne essen, kauft man auch nicht oft ein…muss irgendein Muttersyndrom sein oder so…oder vielleicht ist das auch nur bei mir so. Und – auf einmal, so aus dem Nichts – Mama, kaufen wir Avocado?….Ja aber, ich dachte die magst Du nicht?…Mama,  das war wie ich klein war, das ist ewig her! (Seufzer, Augenüberdrehen).

Gut, nun sind wir groß, nun essen wir Avocado. Ich sollte meinem Sohn erklären, daß er jetzt groß ist und deshalb ißt er nun auch Broccoli…

Aber wie auch immer, alles was ich gerne esse – oder fast alles – wandert früher oder später auf einen Toast, so also auch die wiederentdeckte Avocado.

Die Avocado stammt aus Mexiko und gehört zur botanischen Familie der Lorbeergewächse. Heute wird sie in vielen Ländern angebaut, unter anderem Kalifornien, Brasilien, Kenia, Spanien, Israel.., und es gibt über 200 Arten.
Die Früchte sind sehr gesund, enthalten viel Kalzium, Kalium, Eisen und vor allem mehrfachgesättigte Fettsäuren. Sie sind leicht verdaulich und völlig Cholesterinfrei, so werden Avocados auch gerne bei Diäten eingesetzt.
Auf meinem Teller bzw. Toast landet sie, weil ich den eigenartig cremig-öligen Geschmack total gern mag.

Für meinen Avocadotoast brauche ich:

Eine sehr reife Avocado
etwas Zitronensaft
Salz, Pfeffer
2 Scheiben Weißbrot
Etwas Butter
4 dünne Scheiben Parmaschinken
ca. 80 g geriebenen Käse (Gauda…)
etwas Paprikapulver

Avocado on toast

Die durchgeschnittene Avocado

Schneide die Avocado durch (um den Kern herum…) und drehe die Hälften, so lösen sie sich voneinander. Dann löst Du den Kern heraus und kratzt das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus den Schalen. Gib nun einen Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer dazu und zerdrücke alles mit einer Gabel, nicht ganz fein, es sollen auch größere Stückchen bleiben.
Unbedingt kosten, das Fruchtfleisch verträgt recht viel Würze…und wenn Du magst kannst Du so wie ich noch Chiliflocken dazugeben.

Avocado on toast

Das Fruchtfleisch wird mit den Gewürzen zerdrückt.

Die Weißbrotscheiben solltest Du nun etwas vortoasten, sodaß sie dann mit dem Avocadobelag nur mehr kurz überbacken werden müssen. (am besten den Backofengrill benutzen).
Auf die getoasteten Brote streichst Du einen Hauch Butter, darauf kommt der Parmaschinken (auch mit Lachsscheiben schmeckt es toll), dann etwas Avocadofleisch, darüber streust Du den geriebenen Käse und zuletzt noch etwas Avocado.

Avocado on toast

So wandern die Brote unter den Grill

Und nun nochmal ab unter den Grill, bis der Käse leicht gebräunt und geschmolzen ist. Ich bestäube die Leckerbissen noch mit etwas Paprika, mach noch schnell ein paar Fotos, und…dann will ich mit meinen Toasts meine Ruhe haben!

Avocado on toast

Lecker Frühstück!

Avocado on toast

Der erste Bissen…auf den freu ich mich seit dem Aufstehen!

Auf hübschen kleinen Brötchen angerichtet ist das auch ein toller Snack zum Aperitif, wenn Gäste kommen!!!

Please follow and like us:

Halloumi-Toast

Hab mir wieder mal einen meiner geliebten Frühstückstoasts gemacht…den möchte ich Dir nicht vorenthalten. Toast ist unglaublich vielseitig, man kann jede Art von Brot verwenden, und alles aufbrauchen, was man so im Kühlschrank findet. Käsereste, einzelne übriggebliebene Paprika und Tomaten, Wurst und Schinken, Aufstriche, und auch mal nobel mit Lachs oder Thunfisch…

Bevor wir loslegen, heize den Backofen auf Grillstufe vor, 220 Grad, und richte ein mit Backpapier belegtes Backblech her.

Ich habe heute 2 Scheiben Bauernbrot abgeschnitten – Schwarzbrottoast ist genial – und die Brote mit Petersilpesto (hausgemacht…) bestrichen. Dann schneidest Du einen Halloumikäse in Scheiben und arrangierst ihn flächendeckend auf das bestrichene Brot.

Ich bin durch Jamie Oliver auf Halloumi gekommen, er verwendet diesen halbfesten Käse, der beim Braten nicht verrinnt, oft und sehr raffiniert. Halloumi kommt ursprünglich aus Zypern, heute bekommst Du ihn in jedem gut sortierten Supermarkt.

Die zwei fertig belegten Gustostücke kommen nun aufs Blech und in den Ofen, und während sie grillen, brätst Du Dir ein Spiegelei! Das kommt dann nämlich auf die beiden Toasts drauf.

Spiegelei bruzzeln während Toast im Rohr

Spiegelei bruzzeln während Toast im Rohr

Wenn Dir die Bräunung passt, holst Du die Toasts aus dem Rohr, richtest sie auf einem Holzbrett an und legst das Spiegelei darüber, man kann noch etwas Schnittlauch draufstreuen…mmmhhhh lecker…dazu ein guter Kaffee mit Milchschaum und die Welt ist in Ordnung!

Spiegelei auf den Broten anrichten

Spiegelei auf den Broten anrichten

So soll der Tag beginnen...

So soll der Tag beginnen…

Please follow and like us: