Tag: Suppe

KOCHEN UND KÜCHE im August: Der Liebstöckel

Liebstöckel

cover_augustMein Beitrag in der August-Ausgabe von KOCHEN UND KÜCHE beschäftigt sich mit Liebstöckel, es gibt wieder viele allgemeine Tips und drei Rezepte, eines davon habe ich für Dich jetzt hier auf meinem Blog:

Hausgemachtes Suppengewürz aus gedörrtem Gemüse und getrocknetem Liebstöckel

In der Zeitschrift findest Du weiters:

Hühnereintopf mit Liebstöckel und Kräuter-Würzöl

Liebstöckel-Gemüsefond mit Liebstöckelschöberl

Allgemeines über den Liebstöckel

Wenn Du einen Gemüsegarten hast, oder vielleicht die Mama oder die Oma, dann kennst Du Liebstöckel bestimmt. Er wächst in großen Büschen, mit üppigen grünen fransigen Blättern, und riecht sehr intensiv wenn man ihn reibt.
Er riecht nach Suppe, sagen viele, naja klar, weil man ihn meist dazu gibt, wenn man einen Fond kocht, und deshalb riecht Liebstöckel wie Suppe … oder Suppe nach Liebstöckel … na egal.

 

Liebstöckel

Das Kraut hat jedenfalls ein unverwechselbares, intensiv würziges, sellerieartiges Aroma und ist ein wichtiger Geschmackgeber für Fonds, Suppen und Eintöpfe. Die jungen Blätter kannst Du zu Salat oder Gemüsegerichten geben, die Samen können Brotteig anreichern oder über Salate und Bratkartoffeln gestreut werden. Auch die jungen, dünnen Stiele kannst Du kleingeschnitten in Schmorgerichten verwenden.
Auch Rührei mit kleingehacktem Liebstöckel ist etwas ganz Besonderes!
Liebstöckelblätter können im Ganzen oder gehackt eingefroren werden, man kann sie zu Liebstöckelbutter verarbeiten und damit fertigen Gerichten noch etwas Raffinesse hinzufügen.
Das Kraut lässt sich hervorragend trocknen, der Geschmack wird dann fast noch intensiver.

Liebstöckel

Liebstöckelblüte

Nun zeige ich Dir, was man alles mit Liebstöckel machen kann!

Selbstgemachtes Suppengewürz aus gedörrtem Gemüse und Liebstöckel (Rezept für KOCHEN UND KÜCHE August)

Viel besser und gesünder als alles was Du kaufen kannst, und wirklich einfach herzustellen.

Zutaten (optional, kann nach Belieben kombiniert werden)
ergibt ca. ein mittelgroßes Marmeladeglas gemahlenes Gewürz

4 große Karotten
4 Petersilienwurzeln
2 mittelgroße, feste Zucchini
eine Sellerieknolle
2 Pastinaken
2 Fenchelknollen
2 Stangen Lauch
ein großer Bund frische Liebstöckelzweige

Zubereitung (30 Minuten, ohne Dörrzeit)

Gemüse nach Bedarf waschen bzw. putzen und quer zur Längsrichtung in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden, Sellerie zuvor halbieren.
Die Scheiben auf die Gitter eines Dörrgerätes oder auf mit Backpapier belegte Backbleche legen.

Liebstöckel

Die Menge füllt etwa 3 Gitter bzw. 2 Bleche. Die Liebstöckelzweige locker darüber verteilen.
Die Gitter auf dem Dörrapparat anordnen und das Gemüse dörren, bis es wirklich ganz trocken und hart ist. Die Anordnung der Lagen dabei zwei Mal ändern.
Zum Dörren im Backofen vorheizen auf 50 ° C Heißluft, Bleche einschieben, mit einem Kochlöffelstiel die Türe einen Spalt offen halten.
Der Vorgang dauert etwa 6 bis 8 Stunden, je nach Feuchtigkeitsgehalt des Gemüses, am besten immer wieder nachsehen.
Das gedörrte Suppengemüse kann nun in einem luftdichten Vorratsglas aufbewahrt und direkt vor Gebrauch gemahlen werden, oder man gibt es sogleich in einen Blender oder Blitzhacker, zermahlt  es zur gewünschten Feinheit, mischt nach Belieben einen EL Meersalz dazu und bewahrt es Luft – und Lichtgeschützt auf.
Das Suppengewürz kommt bei der Herstellung jeder Art von Fond zum Einsatz, schmeckt aber auch toll in Nudelsaucen, würzt Risotto und Reisgerichte sowie Eintöpfe und gemischtes Gemüse (Ratatouille). Es wird immer mitgekocht, kommt also zu Beginn der Kochzeit in den Topf.

Liebstöckel

Lasse beim Mahlen das Gewürz eher grobkörnig , so bleibt es beim Durchseihen des Fonds im Sieb, und andererseits sieht man bei einem Gericht wie z.B. Risotto die hübschen Gemüsepunkte  noch in der fertigen Speise.

Liebstöckel

Und damit die Lust auf Liebstöckel so richtig groß wird, hier noch die Fotos und nochmal der Link zu den weiteren Rezepten:

Hühnereintopf mit Liebstöckel und Kräuter-Würzöl

Liebstöckel

Liebstöckel-Gemüsefond mit Liebstöckelschöberl

Liebstöckel

Versuche es einfach mal mit Liebstöckel, er macht vieles ein bißchen würziger! (aber nicht in den Schokokuchen tun, das geht nur mit Chili!)

 

 

Please follow and like us:

Erbsensuppe mit Zitrone, Minze und Chorizo

Erbsensuppe

Chorizo ist ja wohl im Moment DIE angesagte Wurst am Gourmethimmel schlechthin. Ich bin ja eigentlich nicht so der begeisterte Fan von Trends, aber dieser kommt wohl ein bißchen von Jamie Oliver ( ich glaube er hat einen Jahresvorrat von der Wurst im Vorratskeller!), und – naja was soll ich sagen – Jamie stehe ich ziemlich kritiklos gegenüber. Außerdem ist diese spanische Wurstsorte wirklich eine tolle Bereicherung in unserer Küchenwelt.
Chorizo ist eine würzige, feste, grobe Rohwurst vom Schwein, die wie gesagt aus Spanien und Portugal stammt. Sie enthält viel Knoblauch und Paprika, was ihr auch diese appetittliche rote Farbe verleiht. Sie macht sich gut aufgeschnitten auf einer Vorspeisenplatte, ist aber auch eine tolle Zutat für Suppen, Eintöpfe und Ragouts, weil sie extra Würze und Farbe gibt. Bei mir peppt sie heute die Erbsensuppe auf.

Kaufen kannst Du diese Wurst mittlerweile in jedem gut sortierten Supermarkt (Merkur, Interspar … ), ich habe meine am Bauernmarkt in Graz gekauft, sie ist also keine echte Spanierin mehr, sondern aus heimischer Erzeugung.

Erbsensuppe

Steirisch- spanische Chorizo

Die Erbsen habe ich gerade in meinem Gemüsegarten geerntet und aus den Schoten gefitzelt ( ist fast so meditativ wie Nüsse auslösen ), auf dem Bauernmarkt bekommst Du die meist auch schon ausgelöst.

Erbsensuppe

frisch ausgelöste Erbsenernte

Wir beginnen unsere Suppe mit:

500 Gramm frische ausgelöste Erbsen (Ersatzweise Tiefkühlware)
3/4 Liter Wasser

Gib die Erbsen mit dem Wasser in einen ca. 3-Liter Topf, das Wasser nicht salzen, das könnte die Haut der Erbsen hart werden lassen! Bringe es zum Kochen und köchle die Erbsen ca. 10 Minuten, sie sollen bissfest bleiben! (Bei TK-Ware Packungsanleitung beachten!).
Gib von den fertig gegarten Erbsen einen kräftigen Schöpfer in eine kleine Schüssel und stelle sie beiseite, diese Erbsen werden nicht pürriert und kommen unbeschädigt zum Schluss in die Suppe.
Nun kommt der Blender zum Einsatz ( oder Pürrierstab). In den Blenderaufsatz kommen:

200 ml Schlagrahm
einige frische Minzeblättchen
Saft 1/2 großen Zitrone (oder Limette, ist auch sehr lecker!)
Die restlichen Erbsen mit dem Kochwasser
Salz, Pfeffer

Pürriere alles auf höchster Stufe, das Ergebnis ist ein samtiger, cremiger, blitzgrüner „Zaubertrank“. ( sieht toll aus! )
Gib die Cremesuppe nun zurück in den Topf, füge die ganzen Erbsen dazu und erhitze alles vorsichtig.

Nun kommt die spanische Komponente in Form unserer Chorizo zum Einsatz. Du brauchst etwa 10 cm von der Wurst, diese schnippelst Du in kleine Würfel. Schmelze nun in einem kleinen Pfännchen 2 EL Butter und brate die Wurstwürfel kurz an, bis das Wurstfett leicht schmilzt und die Butter das herrliche paprikarot aufgenommen hat.

Erbsensuppe

Chorizo in Butter anrösten

Richte nun die Suppe in hübschen Schalen an und verteile die angebratene Wurst und das Fett auf die Teller. Das paprikafarbene geschmolzene Fett der Wurst durchzieht das satte Grün der Suppe ( das ist fast schon poetisch … ), dekoriere noch mit einigen Minzeblättchen und einem Scheibchen Chili, serviere dazu frisch getoastetes Weissbrot und genieße den Geschmack von Sommer und Urlaub!

Buen provecho! ( spanisch: Mahlzeit )

Erbsensuppe

Fertig ist die Sommersuppe!

Erbsensuppe

Leckeres in Grün-Rot

 

Please follow and like us:

Brennessel-Kartoffelsuppe

Brennessel

Endlich ist es wieder grün, in der Natur und natürlich auch am Teller! Es ist nicht nur der Bärlauch, der im Frühling meine Jagdinstinkte weckt, nein, auch die Brennessel. Dann schleiche ich geduckt durchs Unterholz, an einem kleinen Bach entlang, und kappe mit spitzen Fingern den Mitteltrieb der frischen Nesseln, und – jawohl, ohne Handschuhe. Ob das im Mittelalter schon verdächtig gewesen wäre?
Ich mag dieses leichte Prickeln auf den Fingerkuppen, so als würde man sehr kaltes Eis angreifen (klingt etwas schrullig oder?), und irgendwie würde es seltsam aussehen, mit Gummihandschuhen durch die Landschaft zu streifen.

Auf jeden Fall sind Brennesseln total gesund und man kann unglaublich viel mit ihnen machen: Tee, Kräutersalz, Nockerln oder Nudeln, Brennesselspinat, und ich mache heute Brennesselsuppe mit Kartoffeln.

Also los, ein guter Grund für einen Frühlingsspaziergang, suche Dir eine möglichst naturbelassene Wiese oder einen Waldrand, Du wirst sicher fündig.

 

Brennessel-Kartoffelsuppe

Brennessel

Brennessel-Kartoffelsuppe

Gepflückt wird der oberste mittlere Trieb

 

Zutaten für 3-4 Portionen:

ein mittelgroßes Schüsserl (22 cm) voll Brennesselspitzen
2 große Kartoffeln, klein gewürfelt (0,5/0,5 cm)
1 große Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
20 Gramm Butter + 4 EL Olivenöl
ca. 3/4 Liter Wasser
150 ml Sahne
2 gehäufte EL Mehl
2 EL Vegeta oder andere vegetarische Suppenwürze
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Chiliflocken

 

Brennessel-Kartoffelsuppe

Erfolgreiche Ernte

 

Erhitze Butter und Olivenöl in einem Suppentopf, gib die Zwiebel dazu und brate ein paar Minuten an. Nun kommt der Knoblauch hinein und brät kurz mit. Staube nun alles mit dem Mehl und röste es etwa 1 Minute unter rühren mit, nun gieße mit dem Wasser auf und rühre gut durch. Füge noch die Sahne dazu und lasse alles aufkochen, zuletzt Kartoffeln in den Topf befördern, Gewürze einrühren und etwa 15 Minuten zugedeckt ganz sanft köcheln lassen.
Koste nun und teste, ob die Würze passt und die Kartoffeln durch sind, trifft das zu, kannst Du nun unsere Nesseln in die Suppe tun.

 

Brennessel-Kartoffelsuppe

Die Brennesselspitzen kommen in die fast fertige Suppe

 

Diese sollten noch etwa 5 Minuten mitköcheln, nicht länger, dann bleiben sie schön grün und vor allem gesund!

 

Brennessel-Kartoffelsuppe

Eine tolle Frühlingssuppe

Brennessel-Kartoffelsuppe

Dekoriert mit den unvermeidlichen Chiliflocken!

 

Viel Spass beim Sammeln, und Mahlzeit! Übrigens, die Suppe schmeckt genauso gut, wenn die Nesseln mit Handschuhen geerntet wurden!

 

Please follow and like us:

Sellerie-Ingwersuppe mit Blätterteigpastetchen und Gewürznüssen

Sellerie-Ingwersuppe

Meine Vorweihnachtszeit werde ich heuer besonders genießen, denn es gibt da eine Sache, die mich wieder ein bißchen in meine Kindheit zurückversetzt: ich habe einen Adventkalender!
Mein Mann hat eine meiner hübschen Einkaufstaschen in die Küche gehängt und da drin finde ich nun jeden Tag ein kleines Geschenk. (Meist natürlich irgendwas für die Küche…hoffentlich…) Ist das himmlisch, viel schöner als ein großes Geschenk. Und es ist ja wirklich viel Mühe, 24 Tage lang für jeden Tag etwas Kleines auszusuchen, ich weiss das sehr gut noch aus der Zeit, als ich für meine Kinder Adventkalender gestaltet habe…einmal gabs zwei Wäscheleinen quer durchs Zimmer, jede mit 24 Päckchen behängt, ein anderes Mal zwei kleine Holzbäumchen voll mit Geschenken….es war immer ein fröhliches Packerlöffnen in der Früh!
Naja, und jetzt, nach 21 Jahren, bin ich wieder dran. Man muss nur warten können.
Und was gibts von mir für den „Adventkalender-Mann“? Jawohl, gutes Essen (nicht nur…)
Das bekommt er natürlich hoffentlich immer (meistens..???), aber ich überleg mir halt nun, was er gern mag. Suppen, ja Suppen ißt er sehr gerne am Abend, vor allem im Herbst und Winter. Und so koche ich heute Sellerie-Ingwercremesuppe, und dazu gibt es Blätterteigpastetchen mit Fleischfülle, ich weiss ja was sich gehört. Wenn ich nur mehr Gemüse koche, bekomme ich womöglich von ihm nur mehr Fleisch-Kochbücher. (Als dezenten Hinweis.)

Sellerie-Ingwersuppe

Sellerie-Ingwersuppe mit Blätterteigpastetchen und Gewürznüssen, ein wärmendes Essen für den Spätherbst

Für die Sellerie-Ingwersuppe brauchst Du, für 2-3 Personen:

20 Gramm Butter
eine mittelgroße Zwiebel, gehackt
3 große Knoblauchzehen, geschält und gehackt
Ca. 300 Gramm geschälte, gewürfelte Sellerieknolle
eine große Kartoffel, geschält und gewürfelt
250 ml Weisswein
500 ml Fond oder Wasser (dann ev. einen Gemüsebrühwürfel zugeben)
einen gehäuften EL frischen geriebenen Ingwer
Saft einer halben Limette
125 ml Sahne
Salz

Sellerie-Ingwersuppe

Die Zutaten für die Sellerie-Ingwersuppe

Schnappe Dir einen 3-Liter Suppentopf, erhitze die Butter und röste Zwiebeln und Knoblauch an. Gib die Selleriewürfel dazu und röste kurz mit, füge die Kartoffel und Salz dazu und gieße mit Wein und Flüßigkeit auf. Koche alles 30 Minuten, lasse es dann etwas abkühlen.

Sellerie-Ingwersuppe

Die kleingeschnittenen Zutaten köcheln 30 Minuten

Nun kommt der Topfinhalt in einen Blender, ergänze die Sahne, Ingwer und Limettensaft und pürriere alles ganz cremig. Schmecke dazwischen ab und würze ev. nach. Die Suppe wird recht dick und sehr cremig, wir mögen das so. Solltest Du es flüssiger bevorzugen, füge noch etwas Wasser und Gewürz hinzu. Gieße alles zurück in den Topf.
Anmerkung: solltest Du keinen Hochleistungsblender haben, pürriere die Suppe in 2 Etappen!

Die Fülle für meine Blätterteigpastetchen ist eine tolle Möglichkeit zur Resteverwertung. Ich habe noch etwas Lammbraten vom Sonntag übrig, Du kannst aber jedes Fleisch verwenden. Huhn, Schweinebraten, Ente…was auch immer in der Restedose im Kühlschrank zu finden ist.

Fülle:

ca. 250 Gramm Bratenreste
ein großes Ei
2 EL Sauerrahm
Petersilie
Gewürze nach belieben

eine Rolle fertigen Blätterteig
ein Eidotter + etwas Milch ( verquirlt) zum bestreichen

Zerkleinere die Bratenreste grob und gib sie mit dem Ei und dem Sauerrahm sowie Gewürzen in einen Blender oder Blitzhacker (oder hacke das Fleisch händisch klein und rühre dann alles Andere unter.)
Gib die gehackte Petersilie dazu und schmecke die Fülle ab.
Lege den Blätterteig auf ein großes Brett und teile die Platte in Quadrate, bei der üblichen Größe des Teiges sind es sechs  Stück.
Heize das Backrohr vor, auf 200 Grad Heißluft.
Bestreiche die Ränder mit Eiklar, gib je einen gehäuften EL Fülle auf jedes Teigstück, schlage es zum Dreieck zusammen und drücke die Ränder gut aneinander. Ich schneide an den zugeklappten Kanten noch mit einem gewellten Teigrad entlang, das versiegelt und sieht hübsch aus. Verteile die Dreiecke auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und bestreiche sie mit dem verquirlten Eigelb.

Blätterteigpastetchen

Der Teig wird belegt und zu Taschen geformt

In meinem heutigen Adventpackerl war ein Kochbuch über den mittleren Osten ( in Englisch), und deshalb kommt als Dekoration heute nur Schwarzkümmel in Frage!
Solltest Du heute in Deiner Küche kein türkisch-arabisch-jordanisch angehauchtes Kochbuch gefunden haben, kannst Du natürlich auch grobes Salz, Chiliflocken, Oregano oder sonstwas auf die Teigtaschen streuen.

Blätterteigpastetchen

Die Pastetchen kommen auf ein Backblech

Blätterteigpastetchen

Passend zum neuen Kochbuch: Deko aus Schwarzkümmel

Unsere Pastetchen kommen nun in den Ofen, für 25 Minuten.

Vor dem Zubereiten der Pastetenfülle habe ich noch schnell eine Portion Gewürznüsse gemacht, zum dazuknabbern.
Dafür heize ich das Backrohr auf 150 Grad vor ( für die Pasteten muss ich dann nur mehr auf 200 Grad erhöhen).

Gewürznüsse: Mische in einer kleinen Schüssel je eine Handvoll Walnüsse, Erdnüsse und Cashewnüsse, alle roh und ungeröstet!
Nimm ein ganz kleines Schüsselchen, gib 2 EL Eiklar hinein und schlage es mit einem Löffel weissscchaumig auf. Nun fügst Du Gewürze hinzu, ich habe einen TL Garam Masala, einige Chiliflocken und etwas gemahlenen Ingwer genommen. Sehr gut ist auch jede Currygewürzmischung oder das chinesische 5-Gewürze-Pulver. Verschlage die Gewürze mit dem Eiklar und gieße es über die Nüsse. Mische gut durch sodass alle Nüsse von der Gewürzmasse umgeben sind und verteile sie sodann in einer gefetteten Auflaufform, sie sollen alle schön nebeneinander liegen.

Gewürznüsse

Die mit der Würze vermischten Nüsse kommen in eine Auflaufform

Du kannst sie nun ins Backrohr stellen, röste die Nüsse etwa 20 – 30 Minuten, immer wieder umrühren! Achtung, wenn sie zu braun werden, schmecken sie bitter, also immer nachsehen!

Gewürznüsse sind auch toll zum Aperitif oder als gesunde Fernsehknabberei!

Gewürznüsse

Gewürznüsse

Sind die Pastetchen fertig gebacken, brauchst Du nur mehr die Suppe erhitzen. Nun sind alle Komponenten unseres „Suppenabends“ fertig, Du brauchst sie nur mehr hübsch anrichten und alles zusammen auf den Tisch stellen.

Sellerie-Ingwersuppe

Sellerie-Ingwersuppe mit Blätterteigpastetchen und Gewürznüssen

Blätterteigpastetchen

Die fertig gebackenen Blätterteigpastetchen

Bei uns hats danach noch etwas gedauert bis zum Essen…naja ich musste ja fotografieren und verschiedenes Licht ausprobieren…ich habe meinen lieben Mann gefragt, ob er wohl eh nicht verhungert. Er hat gemeint: „Nein, ein Mensch kann angeblich Wochen ohne Essen überleben…nur ohne trinken nicht“!
So sprach er und ist mit seinem Glas Rotwein aus der Küche geflüchtet. Na Mahlzeit!

Please follow and like us:

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Endlich Schnee, endlich Winter, endlich weiss! Sofort Schi, Kinder und Hund ins Auto gepackt und ab in die Höhe, wo die weisse Pracht noch unberührt ist.

Winter

Endlich Schnee!

Und was braucht der Mensch nach soviel kalter, knirschender, arktischer Natur? Genau, eine herrlich cremige, heisse Suppe! Ich begrüße Dich im neuen Jahr mit etwas Wärmendem, damit Du Dich gleich wieder wohl fühlst bei mir. Im Suppentopf wär auch noch genug für Dich drin, mein Sohn hat auf der Hütte die Speisekarte gelesen und…was soll ich sagen…. die Zeile mit dem Schnitzel wars wieder mal, also keine Suppe mehr (zum Glück war der Hund mit, sonst hätten wir – oh Schande – was zurückschicken müssen…jaja die steirischen Gasthausportionen!)

Suppen sind etwas Herrliches, im Winter heiss dampfend, dick und gehaltvoll, im Sommer kalt und erfrischend mit saisonalem Obst und Gemüse. Zudem gibt es unzählige Möglichkeiten, und viele davon sind recht schnell zuzubereiten, so wie meine Variante heute…hat 30 Minuten gedauert.
Ich habe ja schon einmal erwähnt, dass ich die Wintergemüsesorten sehr gerne mag (mein Post: Focaccia mit Topinambur und roten Rüben). So freut es mich sehr, diverse Knollen immer öfter in den Supermärkten zu finden, und sollte ich Pastinaken entdecken, greife ich immer zu. Man kann mit diesen aromatischen Wurzeln viel machen: Mit Kartoffeln zu Pürree verarbeiten, Gratins, Nudelsaucen, Laibchen aus geriebenen Pastinaken, Cremesuppen etc….
Ich habe sie heute mit roten Spitzpaprika kombiniert und eine wunderschön orange Cremesuppe bereitet.

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Spitzpaprika

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Pastinaken und rote Zwiebel

Die Zutaten für 3-4 Portionen:

2 große rote Spitzpaprika
2 große Pastinaken
1 mittelgroße Zwiebel
2 EL Olivenöl + 2 EL Butter
2 EL Zitronensaft
1 Liter Flüssigkeit, am besten eine Mischung aus Suppe (Fond) und Wasser, auch etwas Weisswein ist gut
Salz,
Chilisalz, Chiliflocken oder ein kleines Stück frische Chili
3 gehäufte EL Mascarpone oder Creme Fraiche
zum Anrichten: geschlagenes Obers und Kren aus dem Glas

Paprika heiss waschen, einmal durchschneiden und von den Kernen befreien. Die Pastinaken mit dem Sparschäler dünn schälen, beide Gemüse in Würfel schneiden. Die Zwiebel fein hacken, Öl und Butter in einem Suppentopf erhitzen und die Zwiebel darin anbraten, bis sie leicht bräunt. Nun die Gemüsewürfel dazumischen und alles gut anbraten, das ist wichtig wegen dem Röstaroma!
Mit dem Zitronensaft ablöschen und mit der Flüssigkeit aufgießen, zum Kochen bringen und etwa 20 Minuten sanft köcheln lassen. Die Pastinaken müssen ganz weich sein!

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Das Gemüse wird in der Flüssigkeit weichgedünstet

 

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Mein VITAMIX Blender

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Jetzt kann der Blender arbeiten!

 

Die Suppenmischung lässt Du nun etwa 10 Minuten abkühlen, bevor Du sie zum Pürrieren in den Blender schüttest (geht natürlich auch mit einem Pürrierstab).

 

Und, naja, ich kanns mir nicht verkneifen, ich muss wieder mal Werbung für meinen VITAMIX Blender machen. Ich habe auch vor der VITAMIX- Epoche gute Geräte besessen, aber soo cremige Suppen und Smoothies gabs noch nie. Das Gerät ist nicht billig, aber wenn man viel, gerne und gesundheitsbewusst kocht, lohnt sich die Anschaffung!!
Der Topfinhalt wandert nun also in mein Mixgefäß, dazu kommen noch der Mascarpone, Salz nach Geschmack, und etwas Schärfe: ich nehme mein Chilisalz, es gehen auch Chiliflocken oder ein kleines Stück einer frischen Schote, dosiere das ganz nach Deiner Vorliebe. Wenn Du es gar nicht scharf magst: auch etwas Paprikapulver ist ok.

Und nun: einschalten und den Blender arbeiten lassen.

 

 

 

Nun kannst Du die Suppe nochmals abschmecken und dann auf vorgewärmte Tassen verteilen. Ich dekoriere mit einem Löffel geschlagener Sahne, darauf kommt etwas Kren aus dem Glas und ein Paprikastückchen….ein würdiger Baucherlwärmer nach einem  schönen Wintertag im Freien…guten Appetitt!

Pastinaken-Paprikacremesuppe

Pastinaken-Paprikacremesuppe

 

 

Please follow and like us: