Schlagwort: süß

Apfelmus mit Cranberriehaube

Apfelmus mit Cranberriehaube

Heute habe ich unsere eigenen Cranberries geerntet!! Die Ernte hat zwar noch keine nordamerikanischen Ausmaße- siehe hier: http://www.cranberries-usa.eu/at/AbisZ_ernte.php –
aber sie sind aus unserem Garten!

Apfelmus mit Cranberriehaube

Meine Cranberrieernte

Doch so hübsch die Früchtchen auch sind, roh schmecken sie nach Mostapfel…oder schlimmer! Aber gekocht als Sauce, Marmelade oder Chutney…nicht zu schlagen! Eine süß-herbe Geschmacksbombe – und das inspiriert mich heute zu meinem Herbstdessert: Apfelmus mit einer Haube aus Cranberrie-Orangensauce.

Apfelmus mit Cranberriehaube

Meine Cranberrieernte

Ich starte jedoch nicht mit meinen hübschen roten Beeren, sondern mit der Zubereitung vom Apfelmus. Dieses Mus lieben wir alle, besonders meine Tochter Julia. Sie gibt es über ihr Müsli, oder sie löffelt es am Abend vorm Fernseher direkt aus der großen Rührschüssel…Apfelmus statt Kartoffelchips, na das ist doch mal was!

Es gibt ja diverse Möglichkeiten, Äpfel zu Mus zu verarbeiten, meine Methode ist es, die Äpfel im Rohr weichzubraten:

Ich schneide die Äpfel in Viertelspalten, entferne das Kerngehäuse und gebe sie in einen Bräter. Nicht schälen, die Schalen geben Farbe und Geschmack!!! Die Spalten bestreue ich mit Rohrzucker, gebe ca. 1 cm hoch Wasser -oder Weißwein –  ins Bratgeschirr und stelle es bei 170 Grad Heißluft ins Backrohr. Es dauert ca. 50 Minuten, bis sie weich sind und zerfallen.
Nimm eher säuerliche, herbe Sorten, also eher alte Bauernsorten! Wir haben noch einen Schafnasenbaum im Garten, eine selten gewordene alte Art mit rosa-roter gestreifter Schale und festem Fleisch, sie schmecken toll als Mus und es wird wunderschön rosa.
Gut sind auch Coxorangen, Boskop oder Ananasäpfel….auf jeden Fall eher die einfachen, nicht hochgezüchteten Äpfel. Auch solche Sorten werden zum Glück wieder häufiger auf Bauernmärkten angeboten.

Apfelmus mit Cranberriehaube

Die geviertelten entkernten Schafnasen kommen in einen Bräter….

Apfelmus mit Cranberriehaube

und werden mit Rohrzucker bestreut.

Die weichgebratenen Äpfel dürfen auskühlen und kommen dann mit dem Saft der sich gebildet hat und noch einem EL Vanillezucker in einen Blender. Mein VITA MIX Blender pürriert sie so cremig fein, daß mein Apfelmus damit schon fertig ist. Früher habe ich es noch durch die Flotte Lotte passiert…wegen der Schalenstücke, aber dieser Blender schafft das locker. Und durch das Mitpürrieren der Schalen bekommt das Mus seine tolle Farbe!

Apfelmus mit Cranberriehaube

Das fertige Apfelmus im Blender

Diese fluffige, samtige Mus kannst Du nun natürlich auch gleich so vernichten…ohne viel Schnickschnack….Apfel pur! Aber ich möchte es für mein Dessert nun noch etwas stylen. Ich mische das Mus mit etwa 250 ml griechischem Naturjoghurt mit 10 % Fett…unbedingt dieses, sonst wird das Ganze zu flüssig. Du kannst auch gerne Mascarpone nehmen, dann lass einfach den Hauptgang davor weg…
Dann verteile ich es auf 4 Dessertschalen – ich nehme hier gerne etwas rustikalere Keramikschalen, ist ja auch ein rustikales Dessert – und stelle diese in den Kühlschrank.

Aber nun, meine lieben kleinen roten Beerchen, kommt ihr aufs Feuer! Für die Cranberrie-Haube brauchst Du:

ein Schälchen Cranberries
2 Orangen
2 EL Rohrzucker
1 EL Vanillezucker
1 EL Speisestärke

Die Orangen presst Du aus, der Saft einer Orange kommt mit den Beeren in eine Kasserole, der Saft der zweiten kommt in ein Glas und damit rührst Du die Speisestärke an.

Die Mischung in der Kasserole wird aufgekocht, bitte Deckel drauf! Die recht großen Kugeln platzen durch die Hitze auf und das spritzt und ploppt! Koche etwa 5 Minuten, bis die Beeren alle zerplatzt sind, dann rühst Du die Stärkemischung ein, kurz aufkochen bis die Masse stockt und vom Herd nehmen. Abkühlen lassen.
Koste die Sauce nochmal, eventuell mußt Du nachsüßen, man kann auch etwas Honig dazugeben.

Apfelmus mit Cranberriehaube

Die fertige Cranberrie-Orangensauce

Ich hole nun meine Schalen wieder aus dem Kühlschrank und richte an: ein großer Klecks Cranberriesauce in die Mitte, daneben noch etwas Apfelmus ohne Joghurt, darüber etwas in Späne geschnittene Milchschokolade, ein Streihen Arancini. So, nun nochmal ab in den Kühlschrank…hallo, wieso hab ich nur mehr 3 Schalen? Aha, meine Tochter ist mit ihrer schon abgerauscht…“ich mags eh nicht so kalt!“

Apfelmus mit Cranberriehaube

Ein Dessert in Herbstfarben..

Apfelmus mit Cranberriehaube

Äpfel, Cranberries, Orangen und Schokolade perfekt vereint

Die Cranberriesauce passt auch toll zu Wild oder Ente, dann keinen Vanillezucker verwenden Und Übrigens: Apfelmus läßt sich bestens einfrieren, ist also auch super geeignet, um Äpfel zu verwerten.
Anmerkung zur Milchschokolade: Ich habe immer einen 1000 Gramm Block Peruanische Bio-Vollmilchkuvertüre in meinem Vorratskeller, das ist die beste Milchschokolade, die ich je gegessen habe! Ich bestelle all meine Schokoladen – auch diese – über Amazon bei der Firma PATI-VERSAND, ein Patisserieversand aus Deutschland mit tollen Produkten.
Kann ich nur empfehlen!!!!

Pati Versand Bio-Vollmilch Kuvertüre bei Amazon

Please follow and like us:

Zucchinigugelhupf

Zucchinigugelhupf

Hilfe, es ist wieder soweit – Zucchinizeit!!! Die weiblichen Mitglieder unserer Familie – Oma, meine Tochter und ich – jubeln über jeden neue Zucchini, der an der Pflanze baumelt, unsere Herren kommen an diesen erntereichen Tagen häufig mit dem Vorschlag, man könnte doch eine Buschenschank aufsuchen! (der Fleischmangel könnte sonst überhand nehmen!)
Aber leider, es gibt keine Entkommen. Heuer habe ich 5 Stöcke gesetzt- grüne und gelbe Zucchini gemischt – weil jedes Jahr welche nichts geworden sind, aber nein….dieses Jahr sind alle 5 Prachtstücke!
Uns so kommt es, daß ich Zucchini jetzt sogar schon in den Kuchenteig mische, irgendwie muss ich die Ernteflut ja wieder loswerden!

Zucchinigugelhupf

Aber keine Angst, man merkt wirklich nicht, daß der Teig Kürbisfleisch enthält, er wird dadurch nur wunderbar saftig. Ich habe hier einen gelben Zucchini verwendet, der ist etwas süßlicher, aber grüner geht natürlich auch.
Und das brauchst Du für eine Gugelhupfform normaler Größe:

250 Gramm fein geriebenen Zucchini (mache ich mit einer Käsereibe)
6 Eier, getrennt
140 Gramm Butter
120 Gramm Staubzucker
120 Gramm Kristallzucker oder braunen Demerarazucker
100 Gramm geriebene Mandeln
100 Gramm geriebene Walnüße
50 Gramm Sauerrahm
140 Gramm frisch gemahlenes Dinkelmehl (oder aus dem Reformhaus)
1/2 Packung Backpulver

Das Backrohr vorheizen auf 170 Grad Heißluft. Die Eiklar schlägst Du steif, dabei den Kristallzucker einrieseln lassen. Dann werden Butter und Staubzucker cremig gerührt und nun gibst Du ein Eidotter nach dem Anderen dazu, jedes Mal cremig rühren. Nun werden der Zucchini und der Sauerrahm zugegeben und untergerührt, wer mag fügt noch etwas Zimt oder Zitronenschale hinzu. Zuletzt gibst Du die Nüsse, das Mehl mit dem Backpulver und den Eischnee zur Masse, ich hebe dies nun mit einer Spachtel vorsichtig unter bis alles vermischt ist.
Der Teig kommt nun in eine gut gefettete Gugelhupfform, ich lege immer ganze Mandeln unten in die Rillen, das sieht nachher hübsch aus. Im vorgeheizten Rohr etwa 50 Minuten backen. (Stäbchenprobe!)
Stürzen und auskühlen lassen, ich lasse beim Auskühlen immer die Form drübergestülpt, dann bleibt die Feuchtigkeit im Kuchen. Dann mit Staubzucker bestreuen und genießen und….juchuuu…wieder ein Zucchini weniger!

Zucchinigugelhupf Zucchinigugelhupf Zucchinigugelhupf

Please follow and like us:

Lavendel-Beeren-Panna Cotta

Beerenzeit!!! Leider ist sie viel zu kurz, die Saison der blauen, roten, schwarzen, weißen, grünen, süßen, sauren, herben….Himbeeren, Ribisel, Stachelbeeren, Schwarzbeeren, Jostabeeren…..Hilfe, ich bin nicht zu bremsen vor Begeisterung!

Meine Tochter und ich essen manchmal so viele Beeren auf einmal,daß es richtig brennt im Magen, aber das macht nichts. Die Zeit wo es sie gibt ist einfach zu kurz, man muss also auf Vorrat essen.
Die Vielfalt der kleinen Sommerfrüchtchen ist unendlich, und man kann sehr viel aus ihnen machen. Ich verarbeite Beeren zu Saft, Marmelade und Gelee, friere sie ein, backe Kuchen, mache Sommerdesserts und….esse, esse, esse…..
Am tollsten wirken die Früchtchen auf weißen Desserts, und da gibt es nichts besseres als Panna Cotta, die absolute Lieblingsnachspeise meines Sohnes. Er hat einmal 4 Gläser nacheinander gegessen!!!

DSC_0952

Panna Cotta mit Sommerbeeren

Panna Cotta ist ein eigentlich total simples italienisches Dessert, trotzdem muss man es meist ein paar Mal machen, bis man es so hinbekommt, wie es sein soll. Wichtig ist: die Sahne muss ganz frisch sein, nicht zuviel Gelatine, und die Sahne lange genug köcheln. Ich habe mein Rezept aus einem alten italienischen Kochbuch, ich habe einige ausprobiert, aber dieses wird perfekt!!
Du brauchst für 4 Portionen (oder für einen Sohn…)

550 Gramm Sahne
40 Gramm Zucker

1/2 Vanilleschote
1 EL Lavendelsirup
1/2 Teelöffel Lavendelblüten
2 1/2 Blatt Gelatine

Den Lavendelsirup mache ich selber, siehe mein Post über Rosensirup (Rosenblütensirup), man bekommt ihn aber auch meist in guten Reformhäusern. Sonst nimm einfach einen EL Zucker mehr und ein bißchen mehr Blüten zum Mitkochen.
Wenn Du keinen Lavendel hast….es geht auch ganz ohne das blaue Zeug!

 

Die Sahne mit Vanille, Zucker und Lavendelblüten aufkochen

Die Sahne mit Vanille, Zucker und Lavendelblüten aufkochen

 

Sahne, Zucker, aufgeschlitzte und ausgekratzte Vanilleschote sowie Lavendelblüten kommen in eine beschichtete Kasserole und werden aufgekocht, dann läßt Du das ganze 10 Minuten auf sanfter Flamme köcheln. Inzwischen erweichst Du die Gelatineblätter in kaltem Wasser und rührst sie nach Ende der Zeit in die nicht mehr kochende Sahne. Verteile die Flüssigkeit auf 4 hübsche Schalen und lasse diese ca. 4 Stunden im Kühlschrank stehen, bevor Du sie nach Herzenslust mit Früchtchen dekorierst…vorher mit dem Finger die Festigkeit der Creme testen, sonst versinken die Beeren….ist aber auch egal, wird sowieso vernichtet.

Lavendel-Beeren-Panna Cotta

Lavendel-Beeren-Panna Cotta

Lavendel-Beeren-Panna Cotta

Lavendel-Beeren-Panna Cotta

Please follow and like us:

Schoko – Nusskuchen mit Topfen – Bananen – Guß

Auf diesen Kuchen bin ich gekommen, als ich diverse Reste aufzubrauchen hatte, überreife Bananen, Nüsse, eine offene Topfenpackung, Schokostücke…also warum nicht alles in einem Rezept unterbringen?

Schoko-Nuss-Topfen-Bananenkuchen

Schoko-Nuss-Topfen-Bananenkuchen

 

Ich habe dafür eine Tortenspringform 28 cm eingefettet und das Backrohr auf 170 Grad vorgeheizt.

Zutaten:

100 Gramm Nüsse ( gemischt, alles was man aufzubrauchen hat)
100 Gramm hochwertige Schokoladereste (zum Backen und Schmelzen habe ich immer Valrhona Schokodrops daheim)
100 Gramm weiche Butter
100 Gramm Demerarazucker
70 Gramm Staubzucker
2 große Eier, verquirlt
100 Gramm Mehl

für die Topfenmasse:

100 Gramm Topfen
100 Gramm Mascarpone
2 überreife Bananen
2 Eier
60 Gramm Staubzucker
1 Eßlöffel Stärkemehl

Die Nüsse röstest Du am besten in der Pfanne trocken an bis sie duften, dann im Blitzhacker zu kleinen Stückchen hacken. Die Schokolade schmelzen, mach ich immer in der Mikrowelle auf niedrigster Wattstufe.
Die weiche Butter wird mit dem Zucker cremig geschlagen, dann kommen – eins nach dem anderen – die Eier dazu, dann die geschmolzene Schokolade. Wenn alles schön cremig ist, siebe ich das Mehl auf die Masse und gebe die Nüsse dazu. Alles schön unterrühren und auf dem Boden der Springform glattstreichen.

Die Zutaten für die Topfenmasse kommen alle zugleich in eine Schüssel und werden verrührt, ich pürriere die Bananen nicht vorher, damit noch einige Stückchen ganz bleiben.
Diese zweite Masse verstreichst Du jetzt auf dem Schokoboden, dann nimmst Du die Rührspachtel und ziehst die Topfenmasse alle paar Zentimeter unter die Schokomasse…wie bei Marmorkuchen!

Backzeit ca. 30 Minuten, ja nicht zu lange backen, der Schokoboden soll gerade eben durch sein.

Diese Restltorte war eigentlich ein zusammengewürfelter Versuch, aber sie war sooo gut, dass sie gleich weg war…

Schoko-Nuss-Topfen-Bananenkuchen

Schoko-Nuss-Topfen-Bananenkuchen

 

Schoko-Nuss-Topfen-Bananenkuchen

Schoko-Nuss-Topfen-Bananenkuchen

Please follow and like us:

In Eierlikör marinierte Erdbeeren mit Rhabarberjoghurt

So, nach der etwas aufwändigeren Hauptspeise heute ( Gefüllte Kalmare ) gibt es eine recht einfache Nachspeise mit Erdbeeren. Jedes Jahr schwöre ich mir, dass ich keine Erdbeeren mehr im Geschäft kaufe, bevor sie nicht bei uns am Feld wachsen. Und jedes Jahr passiert es wieder…ich kann nicht widerstehen. Und diesmal hab ich Glück, sie schmecken wirklich nach Erdbeeren!

Du brauchst für 3-4 Dessertschalen:

eine Tasse Erdbeeren
ca. 1/8 Liter Eierlikör
2 Eßlöffel Rohrzucker
500 ml Naturjoghurt (ich nehm griechischen)
1 Glas Rhabarbermarmelade
70 Gramm Zartbitter-Kochschokolade
1 Eßlöffel Honig
50 ml Sahne

Die Erdbeeren waschen, klein schneiden und in einer Schüssel mit dem Eierlikör übergießen, den Zucker darüberstreuen, alles gut mischen und ca. eine Stunde marinieren.
Das Joghurt mit der Rhabarbermarmelade (hausgemacht vom Vorjahr) verrühren, es geht natürlich auch Erdbeermarmelade! Für die Schokosauce die Schokolade mit dem Honig und der Sahne in der Mikrowelle auf niedriger Stufe erwärmen, bis die Schoko schmilzt und man das Ganze zu einer glänzenden Creme verrühren kann. Nun gehts ans schichten: in die Gläschen kommen zuerst eine Lage Erdbeeren, dann das Joghurt, darauf die restlichen Erdbeeren und zum Abschluss die Schokosauce darübergießen.

Erdbeeren mit Rhabarberjoghurt

Erdbeeren mit Rhabarberjoghurt

 

Am besten gleich essen, dann kann es einem niemand mehr wegnehmen!

 

Erdbeeren mit Rhabarberjoghurt

Erdbeeren mit Rhabarberjoghurt

 

Erdbeeren mit Rhabarberjoghurt

Erdbeeren mit Rhabarberjoghurt

 

 

 

Please follow and like us: