Schlagwort: Qimic

Samtige Creme mit weisser Schokolade

Lust auf noch ein Dessert? Ich schon…süß geht ja immer! Der auslösende Funke für diese Nascherei kam diesmal von meinem Mann. Wir leben ja nun seit 20 Jahren zusammen, und er weiss schon genau, womit er mir eine Freude machen kann. So kommt es öfter vor, dass er am Abend mit einer Kochzeitschrift, einem Kochbuch oder einem Sack slowenische Zwiebeln die Küche betritt…und schon habe ich die „Warum drehst Du Deine Socken nicht um“-Predigt vergessen!
Aber diesmal  – das ist schwer zu überbieten – hat er einen 3-Kilo Sack weisse Kuvertüre-Drops von Valhrona in der Hand. Hat er in irgendeinem Großhandel entdeckt…ich verzweifle schon weil ich die nirgends bekomme, nicht mal bei Amazon! Und so werden sich die folgenden 15 Süßspeisen bei uns um weisse Schokolade drehen….eine davon zeig ich Dir heute.

 

Weisse Schokocreme

Weisse Kuvertüre-Drops von Valhrona

Zutaten für 6 Portionen (oder – für Desserttiger – 4 Portionen):

150 ml Sahne
150 ml Milch, vollfett
140 Gramm weisse Schokolade fein gehackt, oder Drops (ich nehme die von Valhrona oder Callibaut)
250 Gramm Qimic
150 ml Sahne geschlagen
2 EL Vanillezucker

Anmerkung: Verwende zum Backen und Kochen immer gute Kuvertüre, nicht die Schokolade aus dem Naschregal! Kuvertüre ist vom Kakaoanteil her – bzw. weisse Schokolade vom Kakaobutteranteil – viel hochwertiger als die normale Naschschokolade, das würde nicht das gewünschte Ergebnis bringen!

Sahne und Milch erhitzt Du und gibst dann die weisse Schokolade dazu, rühre nun bis die Schoko geschmolzen ist. Abkühlen lassen! Dazwischen das Qimic in eine Schüssel geben und ganz flaumig rühren, es dürfen keine Klümpchen mehr sein. Dazu kommen nun die abgekühlte Schokomasse sowie der Vanillezucker.
Damit sich nun Qimic, Sahne und Schoko wirklich gut vermischen und das Ganze diese samtige Konsistenz bekommt, fahre ich nun ein paar Mal mit dem Pürrierstab durch diese Masse. Zuletzt hebst Du nun vorsichtig die geschlagene Sahne unter, und schon ist das Dessert fertig.
Ich habe diesmal 8 unterschiedliche, sehr kleine Glasschälchen genommen, die ich von Minidesserts aus dem Supermarkt gesammelt habe ( ich kaufe diese Cremen immer nur wegen der hübschen kleinen Glasbecher!)

Weisse Schokocreme

Weisse Schokocreme

Zum Dekorieren habe ich mir hauchdünne Schokoblättchen gemacht, einfach geschmolzene dunkle Kuvertüre mit einem Pinsel auf Backpapier streichen, für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und dann ungleichmäßige Platten ablösen. Und obendrauf kommt noch ein Klecks zartbittere Orangenmarmelade….Gott sei Dank sind die Schälchen so klein, da kann ich gleich 2 essen!!!
Stelle die Creme in einen kühlen Raum oder Keller, aber nicht in den Kühlschrank! Die Kälte unterdrückt das feine Aroma der weissen Schokolade, und die Creme würde zu fest werden.

Weisse Schokocreme

Weisse Schokocreme garniert mit Orangenmarmelade und Schokoblättchen

Einkaufstip für Kuvertüre in Konditorqualität: Über Amazon beim Shop von PATI VERSAND oder bei PATI VERSAND direkt.

Please follow and like us:

Zitrusfrucht-Bananencreme

Ein Rezept für ein gesundes, schnelles, fruchtiges Dessert…das kann man immer brauchen! Man werkelt schon emsig am Hauptgericht herum, ist schon etwas in Zeitdruck, denn bald werden diverse hungrige Mäuler daheim eintreffen…und auf einmal ist er da: der innige Heißhunger auf ein cremiges, fruchtiges Dessert.

Für solche Notfälle habe ich immer ein paar Packerln Qimiq  zuhause. Kennst Du Qimiq?
Qimiq  besteht aus 99% österreichischer Sahne (15% Fett) und 1% hochwertiger Speisegelatine. Die schwabbelige weiße Masse wird aufgeschlagen und der Creme beigefügt, so geliert das Dessert und wird herrlich cremig. Das umständliche hantieren mit Gelatine entfällt. Ich verwende das Produkt seit vielen Jahren, auch für pikante Aufstriche ist es toll.

So, nun aber schnell ans Werk, sonst gibts keine Nachspeise!

Du brauchst für die Creme, für 4 Gläser:

200 ml Saft von Zitrusfrüchten – ich nehme heute Mandarinen und Orangen
2 sehr reife Bananen
1 Packung Qimic
1 Becher griechisches Naturjoghurt 10 % Fett
1 EL flüssigen Honig, am besten Akazienhonig
60 Gramm Staubzucker
200 ml Schlagsahne+ 1 EL Vanillezucker

Zitrusfruchtcreme

Zitrusfrüchte nach Wahl auspressen

Die in Stücke geschnittenen Bananen und den Orangensaft gibst Du in ein höheres Gefäß und pürrierst alles. Dann kommt der Qimiqwürfel in eine Schüssel und Du rührst ihn mit dem Mixer auf hoher Stufe ganz glatt. Nun wird der Staubzucker eingerührt, dann Joghurt, Honig und die Bananenmischung. Wenn alles schön cremig ist, stellst Du die Schüssel in den Kühlschrank, es dauert in etwa eine Stunde bis alles zu gelieren beginnt.
Jetzt kannst Du den Schlagrahm mit dem Vanillezucker steif schlagen und unter die Bananen-Orangenmasse heben. Verteile die Creme auf 4 Dessertschalen und stelle diese wieder eine Stunde in den Kühlschrank, bevor Du nach Wunsch dekorierst…sonst hast Du versunkene Deko, weil die Creme noch weich ist!
Je nach verwendeten Zitrusfrüchten schmeckt das Dessert immer etwas anders…nur mit Zitronen gibt es eine tolle Zitronencreme, nimm dann allerdings etwas weniger Zitronensaft und ev. etwas mehr Zucker…

Zitrusfruchtcreme

Zitrusfruchtcreme

Zitrusfruchtcreme

Ich habe mit Granatapfelkernen dekoriert

Zitrusfruchtcreme

Zitrusfruchtcreme mit Granatapfelkernen

Noch mehr Lust auf Desserts bekommen? Hier habe ich noch eine Creme mit Qimiq für Dich:

Nektarinencreme

Nektarinencreme

Nektarinencreme

Please follow and like us:

Nektarinencreme

Mein Mann ist wieder mal bei seinem italienischen Südfrüchtehändler eingefallen! Eigentlich wollte er mir wieder diese tollen Naturzitronen besorgen (siehe Post „Zitronen, Zitronen..“),  aber nix mit Zitronen, Ernte vorbei…. und so nahm er kurz entschloßen eine ganze Kiste Nektarinen mit, herrliche Bio-Nektarinen, noch mit kleinen Ästen dran und alle verschieden groß (das ist ja heute schon ein Qualitätsmerkmal, wenn etwas nicht EU-Normgerecht ist!)

Nektarinen

Nektarinen aus Italien

So gibts nun seit Tagen alles von der Nektarine – Smoothie, Kuchen, und heute eine Dessertcreme.

Du brauchst für 4 Dessertschalen:

3 große Nektarinen
Saft einer halben Zitrone
2 Eidotter von ganz frischen Eiern
80 Gramm Staubzucker
1 Tl Vanillezucker
1 Packung Qimiq
100 Gramm Mascarpone

Ich viertle die Nektarinen und gebe die Spalten in den Blender. Sie haben eine dünne Schale, also schäle ich sie nicht….ist bei meinem starken VitaMix Blender sowieso nicht nötig, der püriert alles ganz fein. (ja, ich mache schon wieder Werbung, ich bin einfach total begeistert von dem Ding!)
Zitronensaft zugeben und einschalten. Das Mus beiseite stellen, nun gebe ich die Eidotter und den Zucker in eine Schüssel und schlage alles mit dem Mixer auf, bis die Masse weissschaumig ist. Das Qimiq kommt ebenfalls in eine – etwas größere – Schüssel, ich rühre es cremig und dann kommen der Reihe nach erst die Eimasse, dann der Mascarpone und zuletzt das Nektarinenmus dazu und alles wird gut vermischt. Ja, das wars auch schon, nun gibst Du die Leckerei noch in hübsche Schälchen und läßt sie im Kühlschrank 2-3 Stunden durchkühlen. Wenn sie es so lange überlebt, wird die Creme auch noch schön dekoriert.

Nektarinencreme

Nektarinencreme

Ich tunke kandierte Orangenscheiben in Schokolade und pflücke ein paar Minzeblüten, damit wird mein Dessert für sein letztes Stündchen herausgeputzt!

Nektarinencreme

Nektarinencreme hübsch gemacht!

Nektarinencreme

Nektarinencreme

Please follow and like us:

Enjoy this blog? Please spread the word :)