Schlagwort: Nüsse

Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung

Ach wie schön, es ist wieder mal Chili-Erntezeit, und in meiner Küche geht es sehr scharf zu! (keine falschen Schlüsse bitte!)
Einige wunderschöne Sorten sind heuer wieder dabei, ich muss mich immer überwinden, die reifen Schoten zu ernten, denn sie sind einfach sooo hübsch auf ihrem Strauch. (Obwohl, rosarote gibt es noch nicht…sollte ich mal zu züchten versuchen)

Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung
Ich habe dieses Jahr einige Pflanzen bei Hofer gekauft, es waren überall in den Töpfen kleine Schildchen mit der zu erwartenden Sorte drin, die stecke ich dann beim Einpflanzen immer daneben mit in die Erde. Als die Früchtchen sich zu entwickeln begannen, kam es mir dann teilweise schon seltsam vor, sie haben alle irgendwie anders ausgesehen. Bei einem Strauch wurden die Schoten immer größer, und ich dachte, oh Gott, meine Chilis mutieren! Das ist meine herrliche Komposterde! Bis ich dann erstaunt erkennen musste: das wird eine Paprika und keine Chili.
Jawohl, die Schildchen waren fast alle falsch, aber letztlich sind die Früchte toll geworden, auch die Paprika, und ich habe es geschafft, die Sorten mithilfe meines Chilibuches einzuordnen. Nur das Verkosten ist halt sehr gefährlich, denn die Schärfegrade sind ja auch hinfällig, und ich merke erst was los ist, wenn ich hineinbeisse. Na bravo!

Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung
Bis jetzt habe ich überlebt, und nun beginne ich wie jedes Jahr, die Ernteflut zu verwerten und für den Winter haltbar zu machen. Heute habe ich für Dich ein Chiliöl mit Erdnüssen und eine Gewürzmischung mit getrockneten Chilis, toll für Grillmarinaden, Asia-Gerichte und für Gewürznüsse!
Chiliöl bereite ich eigentlich immer zu, sobald es mir knapp wird, die Herstellung gelingt ja mit frischen sowie mit getrockneten Früchten (botanisch richtig sind es Beeren!), ein Rezept dafür hatte ich schon einmal auf meinen Blog gestellt: Beitrag „Knoblauch-und Chiliöl„. Dieses Jahr habe ich es in Kombination mit Erdnüssen versucht, ist toll geworden!

Chili-Erdnussöl

Zutaten, für 300 ml Öl
3 Knoblauchzehen, geschält

1 scharfe Chilischote (z.B. Habanero)
1 mittelscharfe Chilischote (z.B. Jalapeno)
300 ml Erdnussöl (Reformhaus)
3 EL rohe, ungesalzene Erdnüsse
½ TL Salz

Zubereitung (10 Min.)
Knoblauchzehen im Mörser etwas zerquetschen, Chilischoten einmal durchschneiden, Stiele und Samen entfernen.
In eine kleine Kasserolle so viel von dem Erdnussöl geben, dass der Boden bedeckt ist, Öl erhitzen und die Erdnüsse darin anrösten, bis sie bräunen (Achtung, das geht sehr schnell!)
Sofort mit dem restlichen Öl ablöschen, Knoblauch, Chilischoten und Salz zugeben, nochmal vorsichtig erhitzen, alles heiß in ein steriles Rexglas füllen, verschließen. 10 Tage durchziehen lassen, dann durch ein Sieb gießen und in eine Flasche geben. 4 Monate haltbar, kühl und dunkel lagern.
Wenn Du magst, kannst Du in das abgegossene Öl wieder eine getrocknete Schote hineingeben, dann wird es noch schärfer.

Das Öl passt zu allen asiatischen und mexikanischen Gerichten sowie zu ausgefallenen Salaten. Die Erdnüsse kannst Du für orientalische Eintopfgerichte verwendet werden!

Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung

Nun zeige ich Dir noch eine

Gewürzmischung mit getrockneten Chilischoten

Zutaten für ca. 40 g Gewürz
20 g getrocknete, mittelscharfe Chilischoten, ohne Stiele und Kerne

5 g Kümmel, ganz
5 g Fenchelsamen, ganz
5 g Senfkörner, ganz
5 g Majoran, getrocknet
½ TL Salz

Zubereitung (10 Min.)
Die Chilischoten müssen so trocken sein, dass sie krachen! Alle Zutaten bis auf den Majoran und das Salz in eine elektrische Gewürzmühle oder einen Blitzhacker  geben und fein mahlen. Majoran und Salz zugeben, nochmal kurz einschalten, bis alles vermengt ist.
In einer dunklen, luftdichten Gewürzdose aufbewahren, innerhalb von 3 Monaten verbrauchen.
Für Chili Con Carne und andere Eintöpfe, Erdäpfelgulasch, scharfe Bratkartoffeln etc.

Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung

Für eine schnelle Fleischmarinade verrührst Du 1 EL Chili-Gewürzmischung mit 100 ml Buttermilch und  3 EL  Olivenöl, gieße dies über die Fleischstücke (z.B. Rind, Schwein, Pute oder Huhn) und lasse alles zugedeckt einige Stunden ziehen .

Ich habe ja schon einmal in einem Beitrag gezeigt, wie Du diese leckeren gewürzten Nüsse machen kannst, die man in Spanien oder Italien serviert bekommt, wenn man in einer Bar etwas zu Trinken bestellt.
(Beitrag: Gewürznüsse).
Dieses Gewürz eignet sich besonders gut dafür!

Pikante Chiligewürz-Nüsse

Zutaten für 200 g
200 g gemischte Nüsse (Walnüsse, Pekannüsse, Mandeln …)

3 EL Eiweiß
1 schwacher EL Chili-Gewürzmischung
¼ TL Salz

Zubereitung (10 Min.)
Backofen vorheizen auf 160 ° C Heißluft. Eiweiß leicht verschlagen, Gewürzmischung und Salz unterrühren, Nüsse in einer Schüssel mit dem gewürzten Eiweiß gut vermengen, auf einem geölten Backblech verteilen und etwa 15 bis 20 Minuten backen, die Nüsse dabei einige Male wenden. Abkühlen und in einer Snackschale zum Aperitif reichen.

Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung

Diese Rezepte habe ich eigentlich für die aktuelle September-Ausgabe von KOCHEN UND KÜCHE ausgearbeitet, aber soviel Chili hatte einfach nicht Platz! Das Öl und die Würzmischung sind aber so gut geworden, dass ich sie immer wieder machen werde und deshalb wollte ich sie Dir nicht vorenthalten. In kurzer Zeit gibt es dann wieder ein Rezept aus der Zeitschrift hier am Blog: Selbstgemachte Tacos mit Chilirohkost und faschiertem knusprigem Rindfleisch! Also bis bald …

Please follow and like us:

Gefüllter Lebkuchen für Nikolo

In meiner Familie feiern wir am 6. Dezember den Nikolo, also den Tag des heiligen Nikolaus, und zu Weihnachten kommt das Christkind. Ich bin weder altmodisch noch unaufgeschlossen gegenüber den Sitten anderer Länder, aber gewisse Traditionen und Bräuche sollten in Österreich so bleiben, wie sie seit vielen Generationen sind. Meine Kindheitserinnerungen an diese Festtage sind noch sehr lebendig, am Nikolotag hat Mama am Abend schön den Tisch gedeckt, alles in rot-schwarz, mit kleinen pelzigen Mini-Krampussen und Germteignikoläusen. Es duftete nach Mandarinen und Erdnüssen, und Papa konnte es sich nicht verkneifen, beim Heimkommen mit dem Schlüssel laut an der Tür zu rasseln, bevor er hereinkam.
Ich wurde natürlich auch von Tanten und Onkeln damit geneckt, dass der Krampus kommt, wenn ich schlimm bin … nur bei braven Kindern kommt der Nikolaus allein und bringt was zum Naschen! Nun, ich habe die fürchterlichen Androhungen ohne seelischen Schaden überstanden.
Auch für meine Kinder haben wir einmal vom Kindergarten die zwei verkleideten Respektspersonen ins Haus kommen lassen, Stefan hat sich hinter Opa versteckt, Julia ist zur Tür gegangen und hat dem Krampus die Hand gegeben. Naja, sie hatte wohl ein reines Gewissen. Ein unvergesslicher Moment jedenfalls!

Nikolaus-1

Nostalgie pur! Nikoloabend vor etwa 16 Jahren

Am 6. Dezember ist es also wie jedes Jahr wieder soweit, meine ganze Familie kommt zusammen, am rot-schwarzen Tisch häufen sich Mandarinen, Nüsse und Lebkuchen, und für jeden gibt es eine kleine Überraschung.
Lebkuchen! Das ist das Stichwort für mein heutiges Rezept. Es ist diesmal nicht von mir, sondern von meiner Mama, denn dieser Lebkuchen ist bei uns zu Nikolo unverzichtbare Tradition, ich weiss gar nicht wie lange sie ihn schon macht.
Ich habe ihn auch nicht alleine gebacken, sondern unter den wachsamen Augen meiner Mama, also unter ihrer Aufsicht, in ihrer Küche, mit ihrer Anleitung. Und ich bin soooo froh dass ich diesen gefüllten Lebkuchen nun selber backen kann, denn er schmeckt herrlich.
Du kannst ihn jetzt gleich für den Nikolotag backen, denn er wird eher noch besser, wenn er ein paar Tage durchziehen kann … aber die erste Partie wird das bei mir wohl nicht erleben.

Wir beginnen damit, die Fülle zu mischen. Und wie das bei Mamarezepten so ist: „Naja, eine genaue Menge kann ich Dir nicht sagen, nimm einfach eine Handvoll von jedem“! Also nehmen wir je eine Handvoll:

Walnüsse, gehackt
Arancini, gehackt
Rosinen, in Rum eingelegt (hab ich immer vorrätig, kann ich nur empfehlen!)
getrocknete Feigen, gehackt (die Feigen dürfen nicht zu fest sein, sonst auch über Nacht etwas einweichen.)

All das kommt in eine Schüssel und wird gut durchgemischt.

Gefüllter Lebkuchen

Die Nüsse und Früchte für die Fülle werden gemischt

Der Teig wird mit glattem Roggenmehl gemacht, das bekommst Du im gut sortierten Supermarkt oder bei einer Mühle, kein Roggenvollkornmehl!
Am besten machst Du den Teig in einer Küchenmaschine, sonst von Hand zusammenkneten. Zutaten:

600 Gramm glattes Roggenmehl
4 Eier
360 Gramm Staubzucker
5 EL erwärmter Honig
1 Pk Lebkuchengewürz ( z.B. von Kotanyi, etwa 30 Gramm)
2 TL Natron
Zitronenschale
Ribiselmarmelade zum Bestreichen

Backrohr vorheizen auf 160 Grad Heißluft. Ein tiefes Backblech befetten und bemehlen.
Alle Zutaten verkneten, bis sie sich zu einem geschmeidigen Teig verbunden haben. Die Masse wirkt zu Beginn recht trocken, aber mit der Zeit binden sich die Zutaten, also nicht voreilig noch Flüssigkeit zugeben, sonst klebt der Teig zu sehr! Eine Kugel formen und diese in 2 gleich schwere Portionen teilen.

Gefüllter Lebkuchen

Der fertige Teig

Gefüllter Lebkuchen

Die erste Portion auf Backblechgröße auswalken, Arbeitsfläche bemehlen und den Teig immer wieder mit einer Palette lösen, dass er nicht anklebt. Dann um den Nudelwalker rollen und ins Backblech heben (das kann etwas tricky sein, sollte also jemand bei Dir in der Küche sitzen und auf den fertigen Lebkuchen warten … gleich zum Helfen einteilen!)
Der Boden wird nun mit Ribiselgelee bestrichen und sodann die Fülle gleichmäßig darauf verteilt.

Gefüllter Lebkuchen

Erst Marmelade, dann Früchte auf der Platte verteilen

Die 2. Teighälfte wie die Erste verarbeiten und über die Fülle legen (und ev. ebenso nach Hilfe rufen … )
Nun vorsichtig mit dem Nudelwalker über die Platte walken, sodaß der Deckel sich gut über die Früchte schmiegt, und dann gleich ab ins Backrohr, für etwa 25 Minuten. Der Lebkuchen soll sich noch schön weich anfühlen, also nicht zu lange backen, sonst wird er zu trocken.

Wenn  er völlig ausgekühlt ist, wird die Platte zuerst in Rauten geschnitten und dann mit Orangenglasur bestrichen. Auch dafür gibt es keine genaue Mengenangabe, aber soviel Gefühl haben wir doch locker, oder? Etwa 5 EL Staubzucker werden mit Orangensaft und Eiklar verschlagen, beginne mit 1 TL Saft und 1 TL Eiklar, meist reicht das schon. Die Glasur sollte ziemlich dickflüssig sein, sonst rinnt alles hinunter. Versuche erst einmal, eine Raute zu bestreichen, dann siehst Du, ob die Glasur oben bleibt oder zu dünn bzw. zu dick ist. Bestreiche alle Rauten mit einem Pinsel und lasse alles gut trocknen bevor Du den Lebkuchen in eine Keksdose verschwinden läßt … vorsichtshalber. Ich wünsche Dir gutes Gelingen und dass bis zum Nikoloabend noch was übrig ist!

Gefüllter Lebkuchen Gefüllter Lebkuchen Gefüllter Lebkuchen

Gefüllter Lebkuchen

Please follow and like us:

Wie die Elster zum Keks kam …

Ich habe einfach im Moment kaum Zeit zu Kochen. Ich meine damit kreatives Kochen. Natürlich bereite ich Mahlzeiten zu, ich kann meine Familie ja nicht verhungern lassen, aber es fehlt irgendwie die Ruhe, neue Ideen umzusetzen und Rezepte zu testen.

April und Mai waren vollgestopft mit Arbeit, Terminen, Familienfeiern und krank sein. Eine wenig angenehme Zahnoperation, nach der ich eine Woche aussah wie ein Boxer und ausser Pudding nichts essen konnte (also ich mag Pudding wirklich, aber …)
Dazu kam noch hektische Gartenarbeit zwischen den diversen Regengüssen, und ein gewisser Frust, der sich aufgrund meines nahenden unangenehmen runden Geburtstages einstellte.
Und zu guter Letzt hat mich nun noch ein hartes Schicksal getroffen: ICH HABE EINEN VOGEL!
Nein, nicht diesen sprichwörtlichen, ich habe einen echten Vogel. Eine junge Elster hat sich schutzsuchend bei uns eingenistet, läßt sich von uns aufpäppeln und verwöhnen und ist einfach entzückend. Ich mache Flugübungen und jage im Garten nach Regenwürmern und Fliegen, und kämpfe damit, meine 5 Katzen von unserem Gast fernzuhalten. Es ist als hätte man wieder ein Baby, alles dreht sich um den kleinen Kerl und der Haushalt steht still.

Elster

Unsere Elster Hugin

Elster

Unsere Elster Hugin

Aber er wird schnell flügge werden , denn er frißt viel und gerne (paßt in die Familie), in der Früh bekommt er Haferflocken in Milch und Wasser mit Erdbeeren, das liebt er.
So kam ich auf die Idee, mir heute Kekse zu backen, die er auch  – ganz wenig natürlich – mitnaschen kann, und so habe ich mich für englisches Shortbread entschieden, mit Nüssen und gedörrten Ananas.
Das aus Schottland stammende Shortbread ist ein sehr mürber, nicht sehr süßer Keks aus Mehl, Butter und Zucker, er ist aussen knusprig und zergeht dann im Mund. Meine Variante wird mit Nüssen und Dörrfrüchten etwas aufgepeppt und ist ein toller Jausensnack zwischendurch.
Unsere Babyelster – sie wurde Hugin genannt, wie einer von Odins Raben (nordische Mythologie) – hat ein paar Krümel bekommen und es hat ihr geschmeckt!

Zutaten:

70 Gramm getrocknete Ananas
60 Gramm Nüsse, ich mische Walnüsse, Pistazien und Pecannüsse
150 Gramm Butter, kalt
40 Gramm feines Maismehl (Reformhaus, Achtung: ist nicht Polenta)
180 Gramm glattes Mehl, ich nehme glattes Dinkelmehl
60 Gramm Staubzucker
1 guter EL brauner Rohrzucker

Getrocknete Ananas

Getrocknete Ananas

Schneide zuerst die Ananas in kleine Stücke, befeuchte sie in einem Schälchen mit ganz wenig Wasser und lasse sie eine Stunde aufweichen. Dann hacke die Nüsse grob und mische sie unter die Ananas.
Zum Teig: Shortbreadteig soll möglichst wenig bearbeitet werden, dass er seine lockere Krümeligkeit nicht verliert. Am besten macht man diesen Teig mit den Händen, ohne Küchenmaschine!
Heize das Backrohr vor auf 175 Grad. Als Backform geht am Besten eine Muffinform aus Metall, fette die einzelnen Muffinmulden gut ein. Ich verwende meine Backform für quadratische Muffins ( gekauft bei „Mein Cupcake“ Internetbackshop ), das sieht auch sehr hübsch aus.

Shortbreadform

Super Backform für Shortbread!

Gib Mehl und Zucker in eine Schüssel und reibe mit einer groben Raspel die Butter darüber. ( Wasche Deine Hände vorher ganz kalt!) Krümle die Butter nun vorsichtig mit den Fingerspitzen in die Mehlmischung, bis alles eine Konsistenz hat wie Streusel. Nun füge die Nussmischung dazu und knete sie darunter. Der Teig soll kein homogener Ball werden, sondern streuselartig bleiben.
Nimm Dir nun einen Löffel, verteile den Teig auf die Formen und drücke ihn vorsichtig hinein, aber nicht zu fest pressen! Die Masse reicht für ca. 14 Muffinböden. Du kannst auch eine Springform mit etwa 24 cm Durchmesser verwenden, den Teig dort hineingeben, andrücken und mit einer stumpfen Messerseite Tortenspalten in die Scheibe drücken.
Anmerkung: Die Teigdicke in der Form sollte nach dem hineindrücken etwa 1 cm sein. Unkomplizierter ausgedrückt: der fertige Keks ist einen Zentimeter dick.
Anmerkung: wenn Du kein Maismehl hast, kannst Du Polentamehl in einer Mulinette oder Kaffeemühle fein mahlen.
Das Shortbread wandert nun ins Backrohr, für etwa 16 – 18 Minuten ( in einer Tortenform eventuell etwas länger). Es soll leicht gebräunt und noch weich sein, es wird nach dem Abkühlen noch fester.

Shortbread

Schottisches Shortbread mit Nüssen und Ananas

Lasse die Kekse nach dem Herausnehmen noch kurz abkühlen und löse sie dann gleich vorsichtig aus der Form. Ja, und dann gibts traditionelle „ScottishTea Time“, mit Elster oder ohne, aber auf jeden Fall mit Shortbread und Tee!

Shortbread

Teatime, Snack, als Gastgeschnek … immer lecker!

Shortbread

Ein dicker, mürber Keks, voller guter Sachen

Also viel Spaß beim Backen, bald gibts wieder Neuigkeiten aus meiner Arche Noah!

 

Please follow and like us:

Sellerie-Ingwersuppe mit Blätterteigpastetchen und Gewürznüssen

Meine Vorweihnachtszeit werde ich heuer besonders genießen, denn es gibt da eine Sache, die mich wieder ein bißchen in meine Kindheit zurückversetzt: ich habe einen Adventkalender!
Mein Mann hat eine meiner hübschen Einkaufstaschen in die Küche gehängt und da drin finde ich nun jeden Tag ein kleines Geschenk. (Meist natürlich irgendwas für die Küche…hoffentlich…) Ist das himmlisch, viel schöner als ein großes Geschenk. Und es ist ja wirklich viel Mühe, 24 Tage lang für jeden Tag etwas Kleines auszusuchen, ich weiss das sehr gut noch aus der Zeit, als ich für meine Kinder Adventkalender gestaltet habe…einmal gabs zwei Wäscheleinen quer durchs Zimmer, jede mit 24 Päckchen behängt, ein anderes Mal zwei kleine Holzbäumchen voll mit Geschenken….es war immer ein fröhliches Packerlöffnen in der Früh!
Naja, und jetzt, nach 21 Jahren, bin ich wieder dran. Man muss nur warten können.
Und was gibts von mir für den „Adventkalender-Mann“? Jawohl, gutes Essen (nicht nur…)
Das bekommt er natürlich hoffentlich immer (meistens..???), aber ich überleg mir halt nun, was er gern mag. Suppen, ja Suppen ißt er sehr gerne am Abend, vor allem im Herbst und Winter. Und so koche ich heute Sellerie-Ingwercremesuppe, und dazu gibt es Blätterteigpastetchen mit Fleischfülle, ich weiss ja was sich gehört. Wenn ich nur mehr Gemüse koche, bekomme ich womöglich von ihm nur mehr Fleisch-Kochbücher. (Als dezenten Hinweis.)

Sellerie-Ingwersuppe

Sellerie-Ingwersuppe mit Blätterteigpastetchen und Gewürznüssen, ein wärmendes Essen für den Spätherbst

Für die Sellerie-Ingwersuppe brauchst Du, für 2-3 Personen:

20 Gramm Butter
eine mittelgroße Zwiebel, gehackt
3 große Knoblauchzehen, geschält und gehackt
Ca. 300 Gramm geschälte, gewürfelte Sellerieknolle
eine große Kartoffel, geschält und gewürfelt
250 ml Weisswein
500 ml Fond oder Wasser (dann ev. einen Gemüsebrühwürfel zugeben)
einen gehäuften EL frischen geriebenen Ingwer
Saft einer halben Limette
125 ml Sahne
Salz

Sellerie-Ingwersuppe

Die Zutaten für die Sellerie-Ingwersuppe

Schnappe Dir einen 3-Liter Suppentopf, erhitze die Butter und röste Zwiebeln und Knoblauch an. Gib die Selleriewürfel dazu und röste kurz mit, füge die Kartoffel und Salz dazu und gieße mit Wein und Flüßigkeit auf. Koche alles 30 Minuten, lasse es dann etwas abkühlen.

Sellerie-Ingwersuppe

Die kleingeschnittenen Zutaten köcheln 30 Minuten

Nun kommt der Topfinhalt in einen Blender, ergänze die Sahne, Ingwer und Limettensaft und pürriere alles ganz cremig. Schmecke dazwischen ab und würze ev. nach. Die Suppe wird recht dick und sehr cremig, wir mögen das so. Solltest Du es flüssiger bevorzugen, füge noch etwas Wasser und Gewürz hinzu. Gieße alles zurück in den Topf.
Anmerkung: solltest Du keinen Hochleistungsblender haben, pürriere die Suppe in 2 Etappen!

Die Fülle für meine Blätterteigpastetchen ist eine tolle Möglichkeit zur Resteverwertung. Ich habe noch etwas Lammbraten vom Sonntag übrig, Du kannst aber jedes Fleisch verwenden. Huhn, Schweinebraten, Ente…was auch immer in der Restedose im Kühlschrank zu finden ist.

Fülle:

ca. 250 Gramm Bratenreste
ein großes Ei
2 EL Sauerrahm
Petersilie
Gewürze nach belieben

eine Rolle fertigen Blätterteig
ein Eidotter + etwas Milch ( verquirlt) zum bestreichen

Zerkleinere die Bratenreste grob und gib sie mit dem Ei und dem Sauerrahm sowie Gewürzen in einen Blender oder Blitzhacker (oder hacke das Fleisch händisch klein und rühre dann alles Andere unter.)
Gib die gehackte Petersilie dazu und schmecke die Fülle ab.
Lege den Blätterteig auf ein großes Brett und teile die Platte in Quadrate, bei der üblichen Größe des Teiges sind es sechs  Stück.
Heize das Backrohr vor, auf 200 Grad Heißluft.
Bestreiche die Ränder mit Eiklar, gib je einen gehäuften EL Fülle auf jedes Teigstück, schlage es zum Dreieck zusammen und drücke die Ränder gut aneinander. Ich schneide an den zugeklappten Kanten noch mit einem gewellten Teigrad entlang, das versiegelt und sieht hübsch aus. Verteile die Dreiecke auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und bestreiche sie mit dem verquirlten Eigelb.

Blätterteigpastetchen

Der Teig wird belegt und zu Taschen geformt

In meinem heutigen Adventpackerl war ein Kochbuch über den mittleren Osten ( in Englisch), und deshalb kommt als Dekoration heute nur Schwarzkümmel in Frage!
Solltest Du heute in Deiner Küche kein türkisch-arabisch-jordanisch angehauchtes Kochbuch gefunden haben, kannst Du natürlich auch grobes Salz, Chiliflocken, Oregano oder sonstwas auf die Teigtaschen streuen.

Blätterteigpastetchen

Die Pastetchen kommen auf ein Backblech

Blätterteigpastetchen

Passend zum neuen Kochbuch: Deko aus Schwarzkümmel

Unsere Pastetchen kommen nun in den Ofen, für 25 Minuten.

Vor dem Zubereiten der Pastetenfülle habe ich noch schnell eine Portion Gewürznüsse gemacht, zum dazuknabbern.
Dafür heize ich das Backrohr auf 150 Grad vor ( für die Pasteten muss ich dann nur mehr auf 200 Grad erhöhen).

Gewürznüsse: Mische in einer kleinen Schüssel je eine Handvoll Walnüsse, Erdnüsse und Cashewnüsse, alle roh und ungeröstet!
Nimm ein ganz kleines Schüsselchen, gib 2 EL Eiklar hinein und schlage es mit einem Löffel weissscchaumig auf. Nun fügst Du Gewürze hinzu, ich habe einen TL Garam Masala, einige Chiliflocken und etwas gemahlenen Ingwer genommen. Sehr gut ist auch jede Currygewürzmischung oder das chinesische 5-Gewürze-Pulver. Verschlage die Gewürze mit dem Eiklar und gieße es über die Nüsse. Mische gut durch sodass alle Nüsse von der Gewürzmasse umgeben sind und verteile sie sodann in einer gefetteten Auflaufform, sie sollen alle schön nebeneinander liegen.

Gewürznüsse

Die mit der Würze vermischten Nüsse kommen in eine Auflaufform

Du kannst sie nun ins Backrohr stellen, röste die Nüsse etwa 20 – 30 Minuten, immer wieder umrühren! Achtung, wenn sie zu braun werden, schmecken sie bitter, also immer nachsehen!

Gewürznüsse sind auch toll zum Aperitif oder als gesunde Fernsehknabberei!

Gewürznüsse

Gewürznüsse

Sind die Pastetchen fertig gebacken, brauchst Du nur mehr die Suppe erhitzen. Nun sind alle Komponenten unseres „Suppenabends“ fertig, Du brauchst sie nur mehr hübsch anrichten und alles zusammen auf den Tisch stellen.

Sellerie-Ingwersuppe

Sellerie-Ingwersuppe mit Blätterteigpastetchen und Gewürznüssen

Blätterteigpastetchen

Die fertig gebackenen Blätterteigpastetchen

Bei uns hats danach noch etwas gedauert bis zum Essen…naja ich musste ja fotografieren und verschiedenes Licht ausprobieren…ich habe meinen lieben Mann gefragt, ob er wohl eh nicht verhungert. Er hat gemeint: „Nein, ein Mensch kann angeblich Wochen ohne Essen überleben…nur ohne trinken nicht“!
So sprach er und ist mit seinem Glas Rotwein aus der Küche geflüchtet. Na Mahlzeit!

Please follow and like us:

Hasenfutter-Schokoriegel

Ostern

Erste Blümchen und…ein Sonnenstrahl!!!

 

Ja hallo, ich hab doch grad noch Weihnachtskekse gebacken…und jetzt ist schon wieder Ostern!! Meine Liebe zur österlichen Kulinarik ist recht gespalten, also auf das Geselchte und die Selchwürstl bin ich nicht so scharf (ja ich weiss, welche Schande für einen Steirer…), aber das Weissbrot von meiner Mama mit Butter drauf und die ersten Radieschen, ohhh jaaaaa! Und natürlich die Süßigkeiten, die gehen immer! Und nachdem es ja bei uns in den letzten Jahren leider immer recht kalt ist zu Ostern, darf es ruhig ein bißchen mehr Schokolade sein.
Also gibts bei mir – zum inneren Aufwärmen – Schokoriegel mit Nüssen (für die Hasen unter uns) und Trockenfrüchten. Diese selbstgemachten Energiebarren sind schnell und einfach hergestellt, nach belieben abwandelbar, schmecken zu jeder Jahreszeit und sind auch – ein bißchen – gesund.

Hasenfutter-Schokoriegel

Nüsse und Trockenfrüchte…umhüllt von himmlischer Kuvertüre

Das ganze ist eigentlich kein Rezept sondern eher eine Anregung, also sind Mengenangaben nicht so streng zu nehmen.

Du brauchst für 10-12 Riegel,  – je nach Größe – etwa 150-200 Gramm sehr hochwertige Kuvertüre. Weiss, zartbitter oder Milch, nimm was Du am liebsten hast, alles ist möglich. Weiters richte Dir eine kleine Schüssel mit gemischten Nüssen und Trockenfrüchten, ich verwende hier gehackte Walnüsse, Cashewnüsse, gedörrte Kirschen, Ananas, Mango und Cranberries, aber auch hier kannst Du natürlich nach Lust und Laune abwandeln. Wenn Du die Nüsse etwas im Rohr röstest, schmecken sie noch besser!

Zum Ausgießen der Riegel oder Plätzchen benötigst Du eine Silikonform mit kleinen Rechtecken oder eine Muffinform bzw. jede klein unterteilte Form die Du magst, es wird dann nur der Boden der Förmchen mit den Früchten belegt und die geschmolzene Schokolade darübergegossen.

Hasenfutter-Schokoriegel

Für Naschkatzen und Naschhasen

Damit die Kuvertüre schön glänzend wird, schmelze ich sie zuerst im Wasserbad, die Schokolade sollte dabei etwa 50 Grad bekommen. (ein Thermometer ist super, ein gefühlvoller Finger geht auch.) Danach lasse ich sie auf etwa 30 Grad abkühlen, sodaß sie gerade noch flüssig genug ist zum Ausgießen.

Nun verteilst Du wie gesagt die Nüsse und Früchte auf dem Boden Deiner Förmchen und umhüllst sie mit der geschmolzenen Kuvertüre, ich lasse immer oben etwas von der Trockenfruchtmischung rausgucken…himmlisch, die ganze Küche duftet nach der Schokolade!!

Hasenfutter-Schokoriegel

Hasenfutter-Schokoriegel

 

Im Sommer kannst Du die Nüsse auch mit frischen Beeren mischen, Erdbeerstückchen, Schwarzbeeren, Ribisel…man sollte die Riegel dann nur schnell wegessen! Aber das ist wohl kein Problem…

Dann nasche Dich also mal schön durch die Feiertage, nach dem vielen Osterschinken sind die Trockenfrüchte sicher verdauungsfördernd!

Ostern

Frohe Ostern!

Please follow and like us:

Enjoy this blog? Please spread the word :)