Schlagwort: Nudeln

Cannelloni mit Kürbisfülle

Gerade habe ich mal so durch meine letzten Posts gescrollt, und da musste ich feststellen: die letzten drei Rezepte waren alle SÜSS!!! Ein Psychoanalytiker würde da sicher sonstwas hineininterpretieren (jaja, wenn die Nerven nach Zucker schreien …), ich sehe es nüchtern: es ist Winter, und er ist grauslich, schneelos, braungrau. Zumindest hier in der Südsteiermark. Aber, Schluss mit dem süßen Zeug, diesmal gibt es ein Hauptgericht, das alle lieben: Cannelloni. Aber nicht die traditionelle Variante mit dem Faschierten drinnen, das hast Du auch nicht von mir erwartet, oder? Nein, wir machen sie mit saftiger Kürbisfülle … und ein bißchen Rohschinken, für alle die bei einem vegetarischen Gericht gleich mal die Nase rümpfen (oje ).

Kürbiscannelloni

Ich hoffe also, Du bist nach den Feiertagen ausgeruht und startest frisch in ein neues Jahr, denn mein erster Beitrag 2019 fällt nicht unter die Kategorie „Blitzrezept! Cannelloni selber machen, auch den Nudelteig, wozu der Aufwand?

Selbstgemachte Pasta schmeckt einfach genial, und sie macht auch stolz! Es mag ja für eine italienische Nonna zur alltäglichen Routine gehören, Pastateig auszurollen, bei uns ist das immer etwas Besonderes, schon allein wegen des Zeitaufwandes.

Soll ich es zugeben? Zwischendurch habe ich auch mal kurz die Nerven weggeschmissen, die ganze Küche ist vollgerammelt mit Zutaten und Schüsseln, ich mache in einem Eck die Fülle, im nächsten die Bechamelesauce, im dritten den Nudelteig … und meine Küche ist recht groß! Was tut man wenn eine Küche nicht so viele Ecken hat? Ins Schlafzimmer ausweichen? Nun, zumindest könnte man dorthin flüchten, wenn alles zu viel wird. Aber mein Einbruch war schnell vorbei, zurück aufs Schlachtfeld und dem Feind – Nudelteig – ins Gesicht blicken.

Die Kürbisfülle könntest Du bequem auch am Vortag machen, dann brauchst Du ein Eck weniger!

Kürbiscannelloni
Muskatkürbis

Und los gehts, ich habe noch einen letzten Musaktkürbis im Keller, der wird nun geschlachtet, da er schon ein kleines braunes Fleckchen bekommen hat.

Für die Fülle brauchst Du:
ca. 800 g Muskat-oder Butternusskürbis, geschält, gewürfelt
4 Knoblauchzehen, geschält, halbiert
Olivenöl
Salz, Pfeffer

weiters ein Glas Basilikumpesto (selbstgemacht?)
einige Scheiben dünn geschnittenen italienischen Rohschinken

Gib den Kürbis und den Knoblauch in eine Auflaufform, würze alles und beträufle die Würfel mit Olivenöl, nicht zu knapp! Gib die Form in den auf 180 ° C eingeheizten Backofen und backe das Gemüse für etwa 45 Minuten, der Kürbis sollte schön weich sein. Zerdrücke ihn mit einem Kartoffelstampfer und stelle ihn beiseite.

Kürbiscannelloni
Kürbiscannelloni
Mein Food Prozessor von Cuisinart

Für den Nudelteig brauchst Du:
300 g glattes Mehl
100 g Hartweizengriess
4 große Eier plus ev. ein Dotter
1 TL Salz

Nudelteig mische ich immer in meinem Food Prozessor, mit einer Kenwood oder Kitchen Aid geht es auch gut, und natürlich ebenso händisch, das dauert eben etwas länger.

Verknete alle Zutaten bis auf den zusätzlichen Dotter zu einem recht festen Teig, sollte er sich jedoch nur mit viel Gewalt formen lassen, dann füge noch diesen einen Dotter hinzu.

Grundsätzlich sollte Nudelteig fest und so trocken sein, dass er auch ohne Bestauben mit Mehl nicht auf der Fläche klebt. Knete den Teig etwa 10 Minuten mit festem Druck der Handballen, bis er schön glatt ist. Wickle ihn in Folie und lasse ihn etwa eine Stunde rasten.

Für die Bechamelsauce:
30 g Butter
25 g Mehl
250 ml Milch
150 ml Hühner-oder Gemüsebrühe
1 Ei
150 ml Tomatensauce, selbstgemacht oder aus der Dose
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

etwas Weißwein zusätzlich für die Auflaufform
ca. 100 g geriebenen Parmesan (frisch gerieben!!!) zum bestreuen

Schmelze die Butter in einer Kasserolle, staube das Mehl darüber und verrühre es mit der Butter. Lasse die Buttermischung etwas rösten, lösche sie dann mit der Brühe und verquirle alles . Gib nun auch die Milch dazu und lasse die Sauce unter ständigem Rühren – am besten mit einem Schneebesen – aufkochen, bis sie eindickt. Die Sauce sollte wirklich eine Minute leicht köcheln, damit der Mehlgeschmack weggeht. Wenn die Mischung etwas abgekühlt ist, gibst Du das Ei und die Tomatensauce hinzu und verrührst wieder gut. Die Masse sollte richtig cremig aussehen. Schmecke zuletzt mit den Gewürzen ab und decke die Sauce bis zur Verwendung mit Folie zu.

Nun müssen wir den Nudelteig dünn ausrollen, wir brauchen zum Formen der Cannelloni etwa 40 cm lange, 12 cm breite Streifen. Am besten geht das mit einer Nudelmaschine, der Teig wird so oft durchgedreht, bis er dünn genug ist, und man erhält automatisch diese langen, 12 cm breiten Bänder. Ich habe noch die gute, altmodische Nudelmaschine mit Handbetrieb, aber es gibt auch für die starken Küchenmaschinen schon solche Aufsätze. (Ja, kaum zu glauben, das habe ich weder für die Kitchen Aid noch für meine Kenwood. Da bin ich altmodisch!)

Du teilst den Teig am besten in 6 Teile, drückst jeden etwas flach und schickst ihn durch die Walzen (oder unter den Nudelwalker). Ich gehe dabei schrittweise bis zur vorletzten Einstellung, sonst wird er zu dünn. Lege den Streifen nun vor Dich auf die Arbeitsfläche, sodass die lange Seite zu Deinem Bauch schaut. Bestreiche das untere Drittel mit Pesto, belege es nach Wunsch mit etwas Rohschinken und verteile mit einem Löffel die Kürbismasse über die Längsseite. Nicht zu viel nehmen, und das obere Drittel des Teigbandes muss frei bleiben.

Kürbiscannelloni
Nudelplatte mit Pesto bestreichen und nach belieben mit Rohschinken belegen.
Kürbiscannelloni
Kürbisfülle der Länge nach aufstreichen und die Nudelplatte aufrollen.

Bestreiche diese obere Längsseite mit etwas Wasser und rolle den Teig vorsichtig auf, wie eine Roulade. Teile diese in 4 Teilstücke und lege sie in eine geölte Auflaufform. Verbrauche so den ganzen Teig, bis die Auflaufform voll ist.

Kürbiscannelloni
Nudelrolle in 10 cm lange Stücke schneiden, diese in die Auflaufform schichten
Kürbiscannelloni

Heize den Backofen vor auf 180 ° C. Gieße etwas Weißwein in die Form (nur Boden bedecken) und verteile die Bechamelsauce über die „Kanalrohre“. Bestreue alles mit dem Parmesan und backe die Cannelloni ca. 40 Minuten.

Kürbiscannelloni

Uff, jetzt kannst Du dazwischen das Chaos aufräumen und den Geruch genießen, der aus dem Ofen strömt. Serviere das Gericht mit einem guten Salat und italienischem Rotwein, natürlich.

Kürbiscannelloni
Kürbiscannelloni
Kürbiscannelloni
Viel ist nicht übrig geblieben …

Oja, das war richtig gut! Und da ich am nächsten Tag Spätdienst habe, ist der Rest genau richtig, um meinen Mann am Leben zu erhalten, bis ich heimkomme …Gutes Gelingen!

Please follow and like us:
error

Überbackene Lauch-Steinpilznudeln

Obwohl die Tiefkühlschränke voll sind mit gefrorenen Schwammerln, und sich die Gläser mit gedörrten Pilzen im Vorratskeller stapeln, wenn einen das Schwammerlfieber mal gepackt hat, kann man einfach nicht mehr aufhören. Jedenfalls nicht, solange noch irgend etwas Essbares im Wald steht. In unserem speziellen Geheimwald – und jeder Schwammerlsucher kennt so einen – wächst seit heute jedenfalls kaum mehr etwas verwertbares, denn mein Sohn und ich haben wieder gnadenlos zugeschlagen. Steinpilze, Parasole und ein ganzer Baumstumpf voller Hallimasch Pilze bereichern in den nächsten Tagen unseren Speiseplan. Aber da sind ja noch die zahllosen kaum bekannten Pilze, die wir zwar nicht essen können, die uns aber mit ihrem hübschen Aussehen verzaubern. Ich habe die Sorte von „Pilzesammlern“ nie verstehen können, die nicht verwendbare Schwammerln umtreten oder ausreissen und wegwerfen, was für eine Beleidigung der Natur, die doch so perfekt ist!
Bevor Du also heute was zu essen bekommst, entführe ich Dich erst mal in die geheimnisvollen Tiefen des Waldes, wo ganz bestimmt unter manchem schönen Pilz der eine oder andere Troll haust!
(Anmerkung: die ersten 3 Fotos hat mein Sohn gemacht, auch das von dem schönen Steinpilz, im Wald bin ich zu aufgeregt zum Fotografieren)

Pilze

Pilze

Pilze

Hallimasch

Pilze

Schirmtindling – oder der Ballettrock einer Elfe?

Pilze

Fehlt noch der König der Pilze, der Steinpilz! Einige Prachtkerle haben wir heute gefunden, und die werden wir gleich verarbeiten, zusammen mit dem letzten, heute geernteten Lauch. Pilze, Lauch, Nudeln, dazu eine cremige Sauce, mit viel Käse überbacken … das würde sogar Schneewittchen aufwecken!

Steinpilz, noch nicht geerntet

Überbackene Lauch-Steinpilznudeln

Lauch frisch geerntet

Für unser überbackenes Nudelgericht brauchst Du, für 4 Personen:

250 g Lauch, in schmale Ringe geschnitten
30 g Butter
ca. 300 g blättrig geschnittene Steinpilze
eine mittelgroße Zwiebel, gehackt
Olivenöl
etwas Cognac und Sahne
Salz, Pfeffer
300 g Nudeln
200 g geriebenen Hartkäse
2 EL frischen Thymian
einige Blättchen Salbei, gehackt
einige Zweige Petersilie, gehackt
1 Ei
4 EL Frischkäse (z.B. Philadelphia)

Überbackene Lauch-Steinpilznudeln Überbackene Lauch-Steinpilznudeln

Den Lauch dünstest Du in der Butter, bis er weich ist, das dauert ca. 5-7 Minuten. (Er soll nicht matschig werden!) Gib den gegarten Lauch in eine kleine Schüssel und stelle ihn beiseite.
Brate die Zwiebel in etwas Olivenöl an (nicht zu wenig!), gib die Pilze dazu und röste diese gut durch, lösche mit etwas Cognac und einem Schuss Sahne  ab und dünste die Pilze weich. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab und stelle auch diese beiseite.

Überbackene Lauch-Steinpilznudeln
Heize den Backofen vor auf 200 ° C Heißluft.
Koche nun die Nudeln laut Packungsangabe in reichlich Salzwasser (Ich habe hier Farfalle verwendet), seihe sie ab, gib sie in eine große Schüssel und vermische sie mit den Pilzen und dem Lauch. Verschlage das Ei mit dem Frischkäse, gib auch diese Mischung sowie den halben geriebenen Käse und die Kräuter zu den Nudeln und hebe alles gut unter. Fülle die Masse in eine geölte Auflaufform und verteile den restlichen geriebenen Käse darüber.

Überbacke den Auflauf nun etwa 15 Minuten, schalte dann die Grillfunktion dazu und lasse die Oberfläche braun und knusprig werden. Mahlzeit!

Überbackene Lauch-Steinpilznudeln Überbackene Lauch-Steinpilznudeln

Bei allem was um uns herum falsch läuft, ist es doch schön zu sehen, dass wir unsere Natur noch nicht ganz in die Knie gezwungen haben, denn es wachsen immerhin noch Pilze aus der Erde! Wir sollten wirklich alles dafür tun, dass das auch so bleibt.

 

Please follow and like us:
error

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)