Schlagwort: Gewürzmischung

Gewürze der Welt

In meinem letzten Beitrag über das „Kohlrüben-Gröstl mit Röstpaprika-Salsa“ habe ich Dir ja schon erzählt, dass es in Graz am Lendplatz einen neuen Gewürzladen gibt, den ich natürlich sofort für mich entdeckt habe.
Das Geschäft wird von einer syrischen Familie geführt, das heißt, die „Hausherrin“ des Ladens ist Saria Sara, eine junge syrische Frau, die hier gerade ihre Matura macht, hinter der Gewürztheke haben wir jedoch ihren Vater, Jan, angetroffen, der sich mit seiner Tochter die Öffnungszeiten teilt.

Zauber-der-Gewürze

Jan war sofort sehr nett und wir wurden fast wie Gäste aufgenommen. Mein Mann und ich bekamen Baklava-Konfekt zu kosten (zum Niederknien gut!), und wir durften nach Herzenslust schnuppern und probieren.

Zauber-der-Gewürze Zauber-der-Gewürze
Das Geschäft ist ausgesprochen schön und liebevoll gestaltet, in wunderschönen Glasdosen werden die zahlreichen Einzelgewürze und Mischungen – die Jan selber macht –  präsentiert.
Es gibt auch diverse Nüsse, auch geröstete Kicherebsen, die musst Du unbedingt mal probieren, zudem syrisches Olivenöl, natürlich Sesam und Tahini, und am Samstag immer selbstgemachte Falafel zum Kosten.

Zauber-der-Gewürze Zauber-der-Gewürze

Jan Saria lebt schon etliche Jahre in Österreich und spricht sehr gut Deutsch, ich bewundere es immer, wie gut jemand unsere Sprache oft in relativ kurzer Zeit erlernen kann.
Natürlich haben wir dann übers Kochen getratscht – naja war ja klar – und er hat erzählt, dass er in Syrien Koch war und auch bei uns hier nun gerne Kochkurse anbieten möchte, natürlich echte syrische Küche. Er könnte sich auch vorstellen, dies im privaten Heim zu machen, sprich er würde zu Dir kommen, mit einem Helfer, Du sorgst für ein paar interessierte Gäste, und ein interessanter Abend ist gesichert.

Da Jan noch nicht recht gewußt hat, wie er das am besten bekannt machen soll, habe ich gesagt: „Kein Problem, fürs Erste bringe ich mal einen Bericht über Dein Geschäft, und da erzähle ich von Deinen Plänen!“

Ja, und hier hast Du nun meinen Bericht, und sollte Dich die syrische Küche (für mich eine der Besten der Welt) interessieren, dann schau im Laden vorbei oder nimm Kontakt auf:

GEWÜRZE DER WELT
Saria Sara
Lendplatz 9
8020 Graz

office@gewürzederwelt.at

Hier findest Du die Facebookseite, über ein Like freut sich Jan bestimmt!

Gewürze der Welt auf Facebook

Ich habe natürlich schon fleißig eingekauft, auch als Geschenk sind die hübschen Gläschen super geeignet, und Jan gibt auch gerne Rezepttips weiter.

Zauber-der-Gewürze Zauber-der-Gewürze
Ich liebe das geräucherte Paprikapulver sowie das Grillgewürz, beide eignen sich mit Öl vermischt toll als Grillmarinade. Das geräucherte Paprikapulver ist lecker im Tzatziki oder Topfenaufstrich, und natürlich unverzichtbar im Chili con Carne oder im deftigen Gulasch. Wunderbar auch für orientalische Eintöpfe mit Lammfleisch.
Die Zatar Gewürzmischung ist typisch für Syrien, sie enthält viel Sesam, und Du verkostest sie im Geschäft, indem Du einen kleinen Löffel erst in Olivenöl, dann in Zatar tauchst, und genießt. Ein ganz neuer Geschmack. Ist herrlich einfach aufs Butterbrot gestreut, als Topping aufs Fladenbrot vor dem Backen, auf Salat oder gebratenem Gemüse.

Weiters habe ich noch ein 7-Gewürz Pulver, ein Fischgewürz und natürlich Raz-El-Hanout, eine nordafrikanische Mischung, erstanden, und alle sind ständig im Einsatz.
Ich liebe ja Gewürze, und da ich gerne Rezepte vieler verschiedener Länder ausprobiere, habe ich auch ein breites Sortiment zuhause. Wichtig ist, Gewürze immer möglichst kühl und vor Sonnenlicht geschützt aufzubewahren, also auch wenn sie noch so hübsch aussehen, müssen sie  – besonders im Sommer – in meinen Gewürzschrank wandern. Und man sollte sie auch innerhalb einiger Monate verbrauchen, da sie mit der Zeit an Aroma verlieren.
Ich habe mir angewöhnt, meine Gewürze alle sechs Monate durchzusehen und Inventur zu machen, so weiß ich immer, was ich zuhause habe, was ich benötigen würde und was ersetzt gehört. (Ich kaufe trotzdem immer zuviel!)

Wenn Du auch ein bißchen Würze im Leben verträgst, dann besuche GEWÜRZE DER WELT, verkoste und träume von fernen Ländern, und vielleicht buchst Du gleich einen persönlichen Kochkurs?
Zudem ist der Lendplatzbereich in Graz wirklich ein total süßes, flippiges, belebtes Viertel gewordenm, mit kleinen Cafes und Lokalen, künstlerisch angehauchten Geschäften und einem gewissen „Bazar-Flair“, besonders am Samstag ist hier High Life. Einfach treiben lassen und genießen!

Zauber-der-Gewürze

 

 

Please follow and like us:

Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung

Ach wie schön, es ist wieder mal Chili-Erntezeit, und in meiner Küche geht es sehr scharf zu! (keine falschen Schlüsse bitte!)
Einige wunderschöne Sorten sind heuer wieder dabei, ich muss mich immer überwinden, die reifen Schoten zu ernten, denn sie sind einfach sooo hübsch auf ihrem Strauch. (Obwohl, rosarote gibt es noch nicht…sollte ich mal zu züchten versuchen)

Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung
Ich habe dieses Jahr einige Pflanzen bei Hofer gekauft, es waren überall in den Töpfen kleine Schildchen mit der zu erwartenden Sorte drin, die stecke ich dann beim Einpflanzen immer daneben mit in die Erde. Als die Früchtchen sich zu entwickeln begannen, kam es mir dann teilweise schon seltsam vor, sie haben alle irgendwie anders ausgesehen. Bei einem Strauch wurden die Schoten immer größer, und ich dachte, oh Gott, meine Chilis mutieren! Das ist meine herrliche Komposterde! Bis ich dann erstaunt erkennen musste: das wird eine Paprika und keine Chili.
Jawohl, die Schildchen waren fast alle falsch, aber letztlich sind die Früchte toll geworden, auch die Paprika, und ich habe es geschafft, die Sorten mithilfe meines Chilibuches einzuordnen. Nur das Verkosten ist halt sehr gefährlich, denn die Schärfegrade sind ja auch hinfällig, und ich merke erst was los ist, wenn ich hineinbeisse. Na bravo!

Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung
Bis jetzt habe ich überlebt, und nun beginne ich wie jedes Jahr, die Ernteflut zu verwerten und für den Winter haltbar zu machen. Heute habe ich für Dich ein Chiliöl mit Erdnüssen und eine Gewürzmischung mit getrockneten Chilis, toll für Grillmarinaden, Asia-Gerichte und für Gewürznüsse!
Chiliöl bereite ich eigentlich immer zu, sobald es mir knapp wird, die Herstellung gelingt ja mit frischen sowie mit getrockneten Früchten (botanisch richtig sind es Beeren!), ein Rezept dafür hatte ich schon einmal auf meinen Blog gestellt: Beitrag „Knoblauch-und Chiliöl„. Dieses Jahr habe ich es in Kombination mit Erdnüssen versucht, ist toll geworden!

Chili-Erdnussöl

Zutaten, für 300 ml Öl
3 Knoblauchzehen, geschält

1 scharfe Chilischote (z.B. Habanero)
1 mittelscharfe Chilischote (z.B. Jalapeno)
300 ml Erdnussöl (Reformhaus)
3 EL rohe, ungesalzene Erdnüsse
½ TL Salz

Zubereitung (10 Min.)
Knoblauchzehen im Mörser etwas zerquetschen, Chilischoten einmal durchschneiden, Stiele und Samen entfernen.
In eine kleine Kasserolle so viel von dem Erdnussöl geben, dass der Boden bedeckt ist, Öl erhitzen und die Erdnüsse darin anrösten, bis sie bräunen (Achtung, das geht sehr schnell!)
Sofort mit dem restlichen Öl ablöschen, Knoblauch, Chilischoten und Salz zugeben, nochmal vorsichtig erhitzen, alles heiß in ein steriles Rexglas füllen, verschließen. 10 Tage durchziehen lassen, dann durch ein Sieb gießen und in eine Flasche geben. 4 Monate haltbar, kühl und dunkel lagern.
Wenn Du magst, kannst Du in das abgegossene Öl wieder eine getrocknete Schote hineingeben, dann wird es noch schärfer.

Das Öl passt zu allen asiatischen und mexikanischen Gerichten sowie zu ausgefallenen Salaten. Die Erdnüsse kannst Du für orientalische Eintopfgerichte verwendet werden!

Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung

Nun zeige ich Dir noch eine

Gewürzmischung mit getrockneten Chilischoten

Zutaten für ca. 40 g Gewürz
20 g getrocknete, mittelscharfe Chilischoten, ohne Stiele und Kerne

5 g Kümmel, ganz
5 g Fenchelsamen, ganz
5 g Senfkörner, ganz
5 g Majoran, getrocknet
½ TL Salz

Zubereitung (10 Min.)
Die Chilischoten müssen so trocken sein, dass sie krachen! Alle Zutaten bis auf den Majoran und das Salz in eine elektrische Gewürzmühle oder einen Blitzhacker  geben und fein mahlen. Majoran und Salz zugeben, nochmal kurz einschalten, bis alles vermengt ist.
In einer dunklen, luftdichten Gewürzdose aufbewahren, innerhalb von 3 Monaten verbrauchen.
Für Chili Con Carne und andere Eintöpfe, Erdäpfelgulasch, scharfe Bratkartoffeln etc.

Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung

Für eine schnelle Fleischmarinade verrührst Du 1 EL Chili-Gewürzmischung mit 100 ml Buttermilch und  3 EL  Olivenöl, gieße dies über die Fleischstücke (z.B. Rind, Schwein, Pute oder Huhn) und lasse alles zugedeckt einige Stunden ziehen .

Ich habe ja schon einmal in einem Beitrag gezeigt, wie Du diese leckeren gewürzten Nüsse machen kannst, die man in Spanien oder Italien serviert bekommt, wenn man in einer Bar etwas zu Trinken bestellt.
(Beitrag: Gewürznüsse).
Dieses Gewürz eignet sich besonders gut dafür!

Pikante Chiligewürz-Nüsse

Zutaten für 200 g
200 g gemischte Nüsse (Walnüsse, Pekannüsse, Mandeln …)

3 EL Eiweiß
1 schwacher EL Chili-Gewürzmischung
¼ TL Salz

Zubereitung (10 Min.)
Backofen vorheizen auf 160 ° C Heißluft. Eiweiß leicht verschlagen, Gewürzmischung und Salz unterrühren, Nüsse in einer Schüssel mit dem gewürzten Eiweiß gut vermengen, auf einem geölten Backblech verteilen und etwa 15 bis 20 Minuten backen, die Nüsse dabei einige Male wenden. Abkühlen und in einer Snackschale zum Aperitif reichen.

Chili-Erdnussöl und Chili-Gewürzmischung

Diese Rezepte habe ich eigentlich für die aktuelle September-Ausgabe von KOCHEN UND KÜCHE ausgearbeitet, aber soviel Chili hatte einfach nicht Platz! Das Öl und die Würzmischung sind aber so gut geworden, dass ich sie immer wieder machen werde und deshalb wollte ich sie Dir nicht vorenthalten. In kurzer Zeit gibt es dann wieder ein Rezept aus der Zeitschrift hier am Blog: Selbstgemachte Tacos mit Chilirohkost und faschiertem knusprigem Rindfleisch! Also bis bald …

Please follow and like us:

Putennuggets in Sesam-Backteig mit Korianderdip

Die beiden letzten Jahre gab es bei uns gebratenen Truthahn zu Weihnachten. Oft habe ich in diversen Filmen diese Truthahnzeremonie der Engländer und Amerikaner bewundert, wie festlich es aussah, wenn die Hausherrin mit dem Riesenvieh am Tisch erschien und der Hausherr ihn zu tranchieren begann. Naja, und wo würde sich so ein Braten wohler fühlen als in meinem englischen Landhausherd? Fehlt nur noch der Haushund, der sehnsüchtig neben dem Ofen ausharrt und wartet, was für ihn abfällt, und die hungrige Meute, die im Nebenzimmer ungeduldig auf den großen Startschuss wartet ….
Und nachdem ich alle Komponenten für eine stilechte Szenerie ja schon habe, fehlte nur noch der Truthahn. Diesen habe ich dann in den letzten beiden Jahren beim Gastro-Lebensmittelgroßhandel in Bioqualität bestellt. Und heuer habe ich dann durch einen glücklichen Zufall erfahren, dass eine meiner Arbeitskolleginnen Truthähne züchtet und verkauft. Und schon wurde mein Weihnachtstruthahn freudig bestellt, in absoluter Bio-Qualität, und bitte mit ca. 5 kg.

Pute

Mein Bio Monster Truthahn mit 8 kg, aus eigener Zucht meiner Arbeitskollegin.

Am Tag vor Weihnachten fand dann die Übergabe des Weihnachtsbratens statt, und – oh Schreck – mein lieber Truthahn hatte sich auf 8 kg raufgefuttert! Das war das Ende meiner Truthahn – Weihnachts – Serie, denn das Riesenvieh hatte einfach im Ganzen kaum Platz im Ofen, und bei sechs eher schwachen Essern hätten wir uns dann bis zum Dreikönigstag von Truthahn ernährt.
Ich habe ihn also fachgerecht zerlegt und tiefgefroren, es gab Literweise Truthahnsuppe, und man hat wirklich unglaublich viele Möglichkeiten, das vielseitige und gesunde Fleisch zu verwerten. Alleine die 2 Flügel haben eine herrliche Mahlzeit abgegeben, ich habe sie langsam gebraten, dann abgelöst und eine chinesische Wokpfanne damit gemacht.
Heute gibt es Nuggets von der Putenbrust, mariniert in einer arabischen Gewürzmischung, frittiert in einem leckeren, knusprigen Backteig. Dazu passt ein für die arabische Küche typischer Joghurtdip mit Koriander und gebratenes Gemüse: ich schlachte meinen wunderschönen Riesenkürbis, der bis jetzt super im Keller gehalten hat!

Putennuggets

Mein schönster eigener Riesenkürbis (die Orange dient als Maßstab)

Wir starten mit dem Dip, damit er Zeit hat zum durchziehen.

Koriander-Joghurt-Dip:

ein Bündel Koriandergrün
eine eher milde Chilischote
200 Gramm griechisches Naturjoghurt
Salz
1 EL dunkles Sesamöl

Schneide vom Koriandergrün die Stengel ab und friere sie ein (sind toll für Suppe und Fond), den Rest hackst Du fein, ebenso die Chilischote (Stengel und Samen entfernen!).

Putennuggets

Koriander und Chilis für den Joghurtdip

Mische alles mit dem Joghurt, schmecke mit Salz und Sesamöl ab und stelle die Sauce in den Kühlschrank.
Anmerkung: Das dunkle Sesamöl wird aus gerösteten Samen gewonnen, ist unglaublich aromatisch und in dieser schlichten Sauce durch nichts zu ersetzen. Es gehört zu den Vorräten, die ich immer daheim habe!
Die Putennuggets möchte ich heute etwas raffinierter würzen, deshalb machen wir eine im arabischen Raum sehr bekannte und beliebte Würzmischung. Du kannst sie auch toll als Grillgewürz verwenden, besonders gut für Huhn, aber auch für Gemüse.

Baharat Gewürzmischung:

2 EL schwarze Pfefferkörner
1 EL Koriandersamen
1 EL Kreuzkümmel
5 Gewürznelken
etwas Zimtrinde
1/2 TL Kardamomsamen
1/2 Muskatnuß, etwas kleingehackt
2 EL Paprikapulver

Koriander, Kardamom, Kreuzkümmel und Nelken röstest Du vorsichtig ohne Öl in einem Pfännchen an. Gib nun alle Zutaten ausser dem Paprika in eine Moulinette und mahle sie ganz fein. Füge am Schluss den Paprika hinzu, schalte nochmal kurz ein und fülle Dein fertiges Baharat-Gewürz in ein hübsches Gewürzglas.

Putennuggets

Selbstgemischte Baharat-Würzmischung

Das frische Baharat brauchen wir nun gleich, um unserem  Putenfleisch eine arabische Note zu geben. Für die Nuggets benötigst Du:
etwa 3/4 kg Putenbrust, möglichst in Bio Qualität
Schneide die Putenbrust in Nuggets, gib sie in eine Schüssel, würze mit einem guten EL unserer Würzmischung und beträufle es mit etwas Sesamöl (ja, das schon wieder!) Mische gut durch und lasse das Fleisch etwa eine Stunde abgedeckt durchziehen.
Bei mir gibt es heute als Beilagen gebratenen Kürbis und gebratene kleine grüne Paprikaschoten. Du kannst hier Butternuss – oder Hokkaidokürbis verwenden, auch Muskatkürbis ist toll. Kürbis wenn nötig schälen, in größere Würfel schneiden, in eine Auflaufform geben, würzen mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zimt … was immer Du magst, mit Olivenöl und Balsamico beträufeln. Die Paprikaschoten aufschlitzen und vorsichtig entkernen (sie sollen ganz bleiben), mit etwas gehacktem Zwiebel in eine zweite Ofenform schichten, würzen, mit etwas Öl und Weisswein begießen. Beides kommt nun ins Rohr, bei 170 Grad, etwa 1/2 Stunde vor dem Ausbacken des Fleisches.

Putennuggets

Das Gemüse ist fertig vorbereitet für den Ofen

Inzwischen mischen wir den Backteig.

Für den Ausbackteig brauchst Du:

80 Gramm glattes Mehl
60 Gramm Stärkemehl
50 Gramm Sesam
1 TL Backpulver
2 TL Öl (kann auch wieder Sesamöl sein …)
1 Ei
120 ml kaltes Wasser
1 TL Salz
plus etwa 3/4 Liter Maiskeimöl zum Frittieren

Mixe alles, bis ein glatter Teig entsteht, decke ihn mit Folie zu und stelle ihn für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank. Wenn der Teig schön kalt ist, wird die Hülle besonders knusprig.
Das Gemüse sollte nun weich sein, schalte den Herd soweit zurück, dass es nur warm gehalten wird.
Erhitze nun das Maiskeimöl  in einer großen Kasserole. Bestaube die Fleischstücke mit Mehl, salze sie  und mische sie gut durch, sodaß alle Nuggets bemehlt sind. (so hält der Teig besser). Ziehe die Stücke mit einer Fleischgabel durch den Teig und lege sie ins heiße Öl. Gib nie zuviele Stücke gleichzeitig in den Topf, am Besten Du teilst die Menge auf 3 Ausbackvorgänge auf. Einmal wenden, Backzeit etwa 8 Minuten, bis der Teig gebräunt ist. Lasse die Nuggets auf Küchenpapier abtropfen.

Putennuggets

Der Backteig ist sehr knusprig!

Serviere das Fleisch mit dem Gemüse und stelle kleine Schälchen mit dem Joghurtdip für jeden dazu.

Putennuggets Putennuggets

Pute

Anmerkung: Den Ausbackteig liebe ich und mache ihn schon seit vielen Jahren, er gelingt immer und eignet sich auch für Gemüse oder Fisch.

 

 

Please follow and like us:

Garam Masala Gewürzmischung

Fertige Gewürzmischungen nehmen heute im Gewürzregal des Supermatktes schon mehr Platz ein als die einzelnen Grundgewürze bzw. Kräuter. Für jedes nur erdenkliche Gericht – von gebratenem Huhn über italienische Nudelgerichte bis zu Eintöpfen und Curries – kann man eine passende Mixtur finden.
Als dieser „Gewürzmischungs-Boom“ vor einigen Jahren aufkam, habe ich natürlich auch zugegriffen, allerdings haben mich viele der Produkte nicht überzeugt. So habe ich begonnen, mir meine Mischungen selbst zusammenzustellen. Es ist viel spannender, zu experimentieren und mit Geschmäckern zu spielen, und die Qualität und Frische der Mischungen ist natürlich auch besser.
Schwierig ist das gar nicht, Voraussetzung ist nur, dass die Vorratskammer mit vielen verschiedenen Grundgewürzen und Kräutern ausgestattet ist.

Garam Masala

Einige meiner Grundgewürze in einer indischen Masala Daba (Gewürzbox), immer zusätzlich geschützt mit Aromafolie!

In jedem Bioladen kann man sich so eine Grundausstattung zusammensuchen, wer dazu keine Zeit hat, auch im Internet kann man hochwertigste Ware bestellen, z.B. bei ( tolle Qualität!) :

Zauber der Gewürze   

Ich habe Dir auf meinem Blog auch schon einige Mischungen vorgestellt, hier kannst Du nochmal reinschmökern:

Kräutersalz-Trilogie
Hausgemachtes Currygewürz
Rauchiges Chilisalz

Heute zeige ich Dir, wie Du Dein eigenes Garam Masala mischen kannst. Die Bezeichnung „Masala“ kommt aus dem indischen und heißt – na klar – Gewürz. Garam bedeutet „Heiß“, also mischen wir sozusagen ein „heißes Gewürz“! Na das kann ja nicht schlecht sein….

Begründet ist diese Gewürzmischung in der ayurvedischen Lehre. Um unsere Verdauungsvorgänge bestens ablaufen zu lassen, benötigen wir in unseren Eingeweiden sozusagen eine bestimmte innere Hitze. So wurde also eine erhitzende Gewürzmischung zusammengestellt, welche diese innere Hitze steigert und so Verdauungsvorgänge ankurbelt. Diese Mischung ist also sehr bedacht kombiniert und nicht etwa die verrückte Laune eines altindischen Kochs, der seine Gewürzlade aufräumte!
„Das“ Garam Masala Rezept gibt es nicht…es gibt wohl soviele Rezepte wie indische Familien! Jede hat ihr eigenes, und jedes ist natürlich das Original! Es gibt ein paar unumstößliche Grundgewürze, aber drumherum kannst Du experimentieren. Unbedingt enthalten sind: Fenchel, Koriander, Gewürznelken, Kreuzkümmel, Pfeffer und Lorbeerlaub.

Garam Masala

Alle Gewürze meiner Mischung auf einen Blick

In mein „Heißes Gewürz“ kommen:

1 EL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümmelsamen
1/2 TL schwarze Pfefferkörner
1 EL Fenchelsamen
1/2 TL Ingwerpuver
1/2 TL Kurkumapulver
1/2 TL Chiliflocken
1/2 TL Salz
etwas Muskatnuss gerieben
2 Lorbeerblätter
etwa 4-5 Gewürznelken
4 Kardamomkapseln
ein 2 cm langes Stück Zimtstange
2 Stück Sternanis

Garam Masala

Salz, Chiliflocken, Kurkuma und gemahlener Ingwer

Garam Masala

Fenchel, Kardamom, Sternanis

Die Gewürze in Form von ganzen Samen bzw. Kapseln werden nun geröstet. Nimm eine kleine beschichtete Pfanne und gib hinein:
Fenchel, Koriander, Pfeffer, Gewürznelken, Sternanis (etwas zerbröselt), Kardamomkapseln, Lorbeerblätter (etwas zerbröselt), Zimtstange (zerbröselt), Kreuzkümmel.
Stell die Pfanne auf den Herd und röste die Gewürze unter ständigen rühren ein paar Minuten, bis sie duften. Achtung: sie dürfen ja nicht anbrennen!!!!

Garam Masala

Die ganzen Körner werden vor dem Mahlen in einer Pfanne geröstet

Gib nun die gerösteten Gewürze in einen Blitzhacker und mahle sie, bis sie mittelfein sind ( ein paar gröbere Stücke dürfen noch zu sehen sein.) Erst jetzt fügst Du die gemahlenen Gewürze dazu und schaltest nochmal kurz ein, um alles zu vermischen. Wenn Du Dein Gewürz ganz fein haben möchtest, musst Du nun solange laufen lassen, bis alles zermahlen ist. Man kann es dann auch noch sieben! Ich lasse es heute relativ grobkörnig, es sieht hübsch aus und man kann beim Essen noch die verschiedenen Komponenten unterscheiden.
Beim Öffnen des Mixbechers riecht es jedenfalls wie in Tausendundeiner Nacht!

Garam Masala

Grob gemahlene Garam Masala Mischung

Fülle Deine Garam Masala Gewürzmischung in einen luftdichten Behälter und bewahre sie lichtgeschützt auf….frisch aus der Mühle ist sie natürlich am aromatischsten, so bleibt sie ein paar Wochen, doch dann verflüchtigen sich die ätherischen Öle langsam. Am besten verbrauchst Du also die Mischung innerhalb von 3 Monaten. Koch halt öfter mal indisch, ist auf jeden Fall billiger und ungefährlicher als jede Fernreise!

Please follow and like us:

Enjoy this blog? Please spread the word :)