Schlagwort: Erdbeeren

Rhabarbershake mit Vanilleeis

Die Rhabarbersaison hat begonnen! Herrlich, ich liebe Rhabarber! Zum einen, weil er – zumindest teilweise – rosa ist. Und alles, was man daraus macht, hat auch diesen Hauch von rosa. Aber das alleine ist es natürlich nicht, Rhabarber hat einfach einen ganz einzigartigen, feinen, süß-säuerlichen Geschmack, und diese Art, wie er beim Kochen in feine Fäden zerfällt und so weich und samtig im Mund zergeht …
Als Kind habe ich dieses Gemüse (jawohl, Rhabarber ist ein Gemüse, kein Obst!) nicht ausstehen können. Einmal hatte meine Mama Rhabarberkompott gemacht und ich sollte es unbedingt aufessen, weil es ja ohnehin schon sooo viele Dinge gab, die ich nicht gegessen habe, und weil ich ja eh schon sooo dünn war! Ich weiss nicht mehr,  wer gewonnen hat, und ob das Kompott in meinen Magen vorgedrungen ist, auf jeden Fall hat sich meine Beziehung zu Rhabarber seither grundlegend verändert, wie auch zum Glück mein gesamtes Essverhalten. Dünn bin ich aber trotzdem geblieben. Wie eine Rhabarberstange.

Rhabarbershake

Rhabarber in Mamas Garten!

Rhabarbershake

Nachwuchs … sieht interessant aus

Ich habe für die nächste KOCHEN UND KÜCHE Ausgabe, die am 24. Mai erscheint, etliche leckere Rhabarberrezepte probiert und  ausgearbeitet, einige gibt es dann wieder hier am Blog, ein ganz schnelles habe ich heute für Dich, nämlich einen fruchtigen Frühlings-Shake mit Rhabarber, Erdbeeren, Kokosmilch und Vanilleeis. Dick, cremig und nicht kalorienbewußt …

Zutaten für 3 bis 4 Gläser:

4 Stangen Rhabarber
4 EL Rohrzucker
4 EL Wasser
8 große Erdbeeren
4 große EL Vanilleeis
250 ml Kokosmilch
2 gehäufte EL Vanillezucker
150 ml kaltes Wasser

Den Rhabarber kannst Du gut vorbereiten und dann über Nacht im Kühlschrank lagern. Schneide die Stangen in 2 cm lange Stücke (nicht schälen, sonst geht das ROSA verloren!), gib sie mit Zucker und Wasser in einen kleinen Topf, koche alles auf und köchle es 3 Minuten, bis der Rhabarber weich ist. Gib alles in eine Tupperdose und lasse es im Kühlschrank kalt werden.

Rhabarbershake

Die Stangen klein schneiden und NICHT schälen, wegen dem ROSA

Für den Shake füllst Du alle Zutaten – inklusive der „Rhabarbersauce“ aus dem Kühlschrank (diese nicht vergessen, wär mir fast passiert) – in einen Blender und mixe alles, bis es schäumt und sehr cremig ist. Es sollte auch mit einem Pürierstab funktionieren. Fülle den Shake in hübsche Gläser, auch Eiskaffebecher sehen toll aus, und serviere sofort. Am besten mit guten Keksen.

Rhabarbershake Rhabarbershake Rhabarbershake

 

Rosige Aussichten, oder? Viel Spass beim Genießen!

 

Please follow and like us:

Verrückt nach Erdbeere: Variationen mit Schokoganache, Qimic und Rührteigkuchen

Es schüttet wie aus Kübeln. Naja, das ist ja heuer nichts besonderes mehr, oder? Ich wollte schon immer mal meinen Urlaub in England verbringen, das hat sich jetzt erübrigt. Obwohl … wir haben keine Steilküste, und keine Scones mit Clotted Cream und Lemon Curd (ausser natürlich selbst gemacht!).
Aber gestern war es ja mal ein paar Stunden schön, sogar an einem Tag, an dem ich nicht gearbeitet habe, und da bin ich natürlich sofort zum nächsten Erdbeerfeld gedüst und habe mich standhaft durch das Grün gewühlt, um noch einige ohne faule Stellen zu ergattern. Zuhause wurden noch die eigenen Walderdbeeren gepflückt ( sind selbst vor einigen Jahren auf unserem Grund aufgegangen und werden immer mehr, juchuuu), und so bin ich seit gestern dabei, wie eine Besessene Erdbeerrezepte zu „entwerfen“.

Erdbeermus – Schichtdessert

Erste Kreation gestern Mittag war ein ganz rasend schnelles Schichtdessert im Glas. Ich habe dazu etwa 500 g Erdbeeren mit 3 EL Zucker und etwas Zitronensaft pürriert,  mit etwa 3 Löffeln Chiasamen verrührt und für 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt. (das geliert nämlich!) Inzwischen habe ich eine Packung Schokoladenqimic mit ca. 4 Löffeln Mascarpone und etwas Zucker cremig geschlagen. ( Auch Qimic Vanille passt super!). Diese zwei Massen werden nun einfach abwechselnd vorsichtig in schöne Dessertgläser geschichtet und mindestens 2 Stunden gekühlt. Einfach, schnell und erdbeerhimmlisch gesund!

Erdberr Schichtcreme Erdberr Schichtcreme

Anmerkung: Chiasamen sind ja im Moment sehr angesagt und fallen unter die sogenannten „Superfoods“. Das ist jedoch nicht der Grund, warum ich sie verwende. Ich bin ein Verfechter ausgewogener Ernährung, von allem etwas, aber mit Maß, Hirn und Ziel. Superfoods gibt es nicht, das Wort ist einfach nur ein tolles Marketing – Werkzeug. Chiasamen sind sicher sehr gesund, ballaststoffreich und somit gut für den Stoffwechsel, aber das sind Haferflocken auch. Was wirklich toll ist an den kleinen Dingern, ist die Eigenschaft, dass sie unter Einwirkung von Flüssigkeit gelieren, und so kann man in kürzester Zeit herrliche Obstcremes machen. Nähere Infos über Chiasamen: Chia – Samen Info

Lust auf noch ein Dessert? Mit Schokolade? Was gibt es schöneres als Erdbeeren mit Schoko … also, ich höre? Nein, ich spreche vom Essen! Da gäbe es höchstens noch Bananen mit Schokolade, oder Mango mit weisser Schokolade, oder, … nein halt, das führt zu nichts.

Walderdbeeren auf halbflüssiger Schokoladen – Himbeer – Ganache mit Limoncellozucker

Stelle 4-5 eher flache Dessertschalen aus Glas bereit.
Für die Ganache : 150 Gramm gehackte Milchschokoladen – Kuvertüre oder Kuvertüredrops, 150 ml Schlagobers, eine Prise Salz, 3 EL Himbeermarmelade

Walderdbeer Dessert

Schokolade und Walderdbeeren … der Naschkatzenhimmel (auch für Kater!)

Koche das Obers mit dem Salz auf und gieße es über die Kuvertüre, rühre kurz durch. Erhitze nun noch die Marmelade und gib sie ebenfalls zur Schokosahne-Mischung. Verrühre nun alles so lange, bis die Schokolade ganz aufgelöst ist und sich schön cremig mit Sahne und Marmelade verbunden hat. Die Masse ist recht flüssig! Verteile sie nun auf die Gläser und stelle alles für etwa eine Stunde kalt. Wenn die Ganache etwas eingedickt ist, gibst Du die Erdbeeren darüber (normale kleingeschnittene Erdbeeren gehen natürlich auch), und bestreust alles noch mit etwas Kristallzucker. Ich habe von einer lieben Freundin leuchtstiftgelben Limoncellozucker aus Capri bekommen, der wurde hier natürlich sofort verwendet!
Anmerkung: die Schokoganache wird nicht richtig fest, es ist erwünscht, dass die roten Beeren in der braunen Schokolade etwas einsinken (seufz – schluck). Das Dessert sollte nicht aus dem Kühlschrank serviert werden, sondern Raumtemperatur haben!!!

Walderdbeer Dessert

Walderdbeeren auf Schoko-Himbeer-Ganache

Walderdbeer Dessert

Ich könnt eigentlich alle selber essen!

Heute war ich einfach nicht zu bremsen, also gibts zum Abschluss auch noch Kuchen, natürlich mit ERDBEEREN. Solch einen Kreativitätsanfall darf ich mir auf keinen Fall entgehen lassen, wer weiss wann der Nächste kommt.
Mein Kuchen ist jedenfalls unkompliziert, schnell gemacht und supersaftig. Du brauchst für den

Erdbeer Rührteigkuchen

etwa 25 bis 30 schöne, nicht zu große Erdbeeren
200 Gramm weiche Butter
150 Gramm Staubzucker
4 zimmerwarme Eier
150 Gramm Mehl
50 Gramm Speisestärke + 3 EL extra
2 TL Backpulver
Abgeriebene Schale einer Zitrone + Saft einer halben
50 Gramm Pinienkerne
40 Gramm Kristallzucker

Fette eine geeignete Form ein (Springform ca. 26 cm, Auflaufform …), heize das Backrohr vor auf 170 Grad Heißluft.

Mixe Butter und Zucker hellschaumig, rühre sodann nacheinender die Eier und zwischen jedem Ei einen Löffel von der Extra Speisestärke ein, verrühre dabei jedes Ei etwa 30 Sekunden mit der Buttermasse, erst wenn diese schön cremig glänzend ist kommt das nächste Ei dazu.Gib dann Zitronensaft und Schale dazu. Vermische Mehl, Stärkemehl und Backpulver am besten mit einem Schneebesen und rühre es vorsichtig zur Eimasse, nicht mehr lange bearbeiten! Fülle alles in die Form und verteile die Erdbeeren gleichmäßig auf der Oberfläche. Bestreue den Kuchen mit den Pinienkernen und dem Zucker und schiebe ihn ins Rohr.
Die Backzeit ist abhängig von der verwendeten Form, wird etwa bei 35 – 40 Minuten liegen. (Bei mir warens 38 Minuten.) Der Kuchen soll nicht dunkel werden und auf Fingerdruck in der Mitte noch etwas weich sein.
Ich habe das schöne Stück nachher noch mit einigen frischen großen Erdbeeren dekoriert und wir haben ihn lauwarm verputzt. Mein Erdbeerbedarf ist für die nächsten Tage gedeckt!

Erdbeerrührteigkuchen Erdbeerrührteigkuchen Erdbeerrührteigkuchen

Ich wünsche Dir eine erdbeerige nächste Woche, also sobald der Regen aufhört: auf ins Erdbeerland.
Ich werde den Kuchen übrigens demnächst mit Ribiseln versuchen, ich denke das sollte auch toll schmecken, vielleicht noch mit etwas Marzipan im Teig.

Please follow and like us:

Frühlingssalat mal zwei….Spargel, Radieschen, Erdbeeren und Co.

Es ist heiss! Endlich! Nach einer langen Periode mit schönsten britischen Wetterverhältnissen ( kühl, regnerisch, deprimierend…) sind wir nun übergangslos auf griechische Temperaturen umgesprungen. Mein armes Gemüse, zuerst war es beleidigt, weil ich es in den kalten Garten gesetzt habe, dann hat es vor Hitze alles hängengelassen, und nun – endlich -kam die Natur zu ihrem Recht….es WÄCHST!
Für die Herren der Schöpfung ist das frische Grün am Teller ein als Beilage akzeptierter Begleiter zum heiß ersehnten, am Kugelgrill zelebrierten Schweinskotelett, für uns Mädchen allerdings ist endlich wieder die Saison eröffnet für DAS weibliche Sommeressen schlechthin: Salat!
( Ich bitte um Entschuldigung, obiges  Geschlechterklischee stimmt natürlich nicht immer, aber  – ehrlich – ein Klischee muss ja auch irgendwie entstehen, oder? Also, Ausnahmen natürlich ausgenommen!)

Salat ist ja nun Gott sei Dank in den letzten Jahren aus seinen Schranken ausgebrochen und hat sich phantasievoll, vielseitig, mit Obst, Nüssen, warm oder kalt, bunt oder grün, vegetarisch oder mit Fleisch und Fisch….zu einem wahren Wundergericht gewandelt.
Und so stelle ich Dir heute zwei meiner Frühlingssalat-Versuche der letzten Tage vor, unkompliziert, erfrischend und gesund.

Mein erster Salat dreht sich um Spargel und…Erdbeeren. Nach alter Regel passen ja Dinge, die zeitgleich wachsen, meist gut zusammen, meine Salatvariation hat das durchaus bestätigt. Dazu gesellt sich auch noch mein erster eigener heuriger Zucchini !

Salat aus Spargel, Zucchini und Erdbeeren

Du brauchst für etwa 4 Vorspeisen-Portionen:

etwa 3/4 kg Spargel
einen mittelgroßen Zucchini
einen  kleinen Bund Schnittlauch
etwa 12 schöne, große Erdbeeren, halbiert
Olivenöl zum Braten
Olivenöl beste Qualität zum Beträufeln des fertigen Salates
Aceto Balsamico
Salz

Spargel schälen, ev. holzige Enden abschneiden und in etwa 4 cm lange Stücke schneiden. Zucchini in etwa 2/2 cm große Stücke schneiden.

Spargelsalat

Spargel in 4 cm Stücke schneiden

Erhitze nun etwas Olivenöl  in einer großen Bratpfanne ( der Boden sollte dünn bedeckt sein) und gib die Spargelstücke hinein. Das Öl sollte wirklich schön heiss sein, der Spargel darf nicht dünsten, sondern braten! Wende immer wieder und lass ihn schön anbräunen. Nach etwa 8 Minuten sollte er durch, aber bissfest sein, bestreue ihn nun mit etwas Salz und schütte ihn direkt in die für den Salat vorgesehene Schüssel oder Platte.
Gieße etwas Olivenöl in die Pfanne nach und brate nun die Zucchini auf die gleiche Weise, auch schön anbräunen und erst zuletzt salzen.

Spargelsalat

Auch die Zucchini werden angebraten

Schütte sie zum Spargel dazu. Lasse das Gemüse nun etwa 15 Minuten abkühlen, dann schneide den Schnittlauch fein und streue ihn darüber. Nun begießt Du den Salat mit Deinem besten Olivenöl und mit ein paar Spritzern Balsamicoessig….schmecke das ganz nach Deinem Geschmack ab. Auch etwas Zitronensaft passt gut!
Ich streue an diesem Punkt eine Prise Fleur de Sel (Meersalzflocken) darüber, und zuletzt verteile ich die Erdbeerhälften dekorativ aufs Gemüse.

Spargelsalat

Die Erdbeeren dekorativ am Salat verteilen…

Nun kannst Du den Salat in den Kühlschrank stellen oder gleich lauwarm genießen, beides ist köstlich, ich bevorzuge die lauwarme Variante, weil so die Aromen noch besser wirken.
Der Salat ist vom Dressing her bewußt einfach und zurückhaltend, ich habe auch nicht sehr viel gesalzen, die verschiedenen Komponenten haben genug Charakter, um ohne viel Würze zu beeindrucken!

Spargelsalat

…und am besten lauwarm genießen!

Salatrezepte kann man ja nie genug haben, deshalb habe ich gleich noch eines für Dich, mit eigenen Radischen und meinem schönen, frischen Petersil!

Salat aus Radieschen, Petersilie und Ei

Diesen Salat habe ich ganz für mich alleine zu Mittag zubereitet und …ganz alleine genüßlich verputzt. Deshalb hier nun die Zutaten für eine Portion, nur für Dich!

2 frische Eier
etwa 15 frische, knackige Radieschen, gewaschen
ein Bund Petersilie
etwas Schnittlauch
Dressing:
1/2 Becher Sauerrahm
1 EL Dijonsenf
3 EL Weissweinessig
1 EL Zitronensaft
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Koche die Eier etwa 7 -8 Minuten, der Dotter sollte schön cremig bleiben, also nicht länger! Kühle sie mit kaltem Wasser ab und schäle sie.

Radieschen-Eisalat

Eier kochen, etwa 8 Minuten

Schneide die Radieschen in dünne Scheiben und gib sie in eine kleine Schüssel. Teile die Eier mit einem Eierschneider in kleine Würfel (oder vorsichtig mit einem scharfen Messer) und gib diese zu den Radieschen. Hacke die Petersilie fein und mische sie dazu.

Radieschen-Eisalat

Frühlings-Energiebombe in Rot-Gelb-Grün

Verrühre alle Zutaten für das Dressing, schmecke mit Salz und Pfeffer ab  und gieße es in die Schüssel. Mische alles vorsichtig durch, sodaß die Eistücke nicht ganz zerfallen. Nun bestreust du den Salat noch hübsch mit etwas gehacktem Schnittlauch, einer Schnittlauchblüte und ein paar Radieschenstücken und…fertig ist eine herrliche Frühlingsmahlzeit. Genieße den Salat im Freien, wenn Du kannst, mit einem Glas eiskalten Weisswein und einem Stück Brot!

Radieschen-Eisalat

Radieschen-Petersilie-Eisalat

 

Please follow and like us:

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Ein Winter, der kein Winter ist, ist noch viel grauslicher als ein Winter, der ein Winter ist! Oje, etwas kompliziert ausgedrückt, aber Du verstehst was ich meine, oder? Mein schöner Gemüsegarten sieht aus wie Vietnam zur Regenzeit, übersäht mit monumentalen Maulwurfshügeln und glitschigen, faulenden Blättern…igitt!!

Da sehnt man sich doch nach Sommer, Sonne, heisser trockener Erde und…Erdbeeren!

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Erdbeeren…seufz!

In unserer Nähe gibt es zwei Landwirte, die auch ein Erdbeerfeld betreiben. Da bin ich natürlich zur Erdbeerzeit Stammgast, und wenn man da mal so pflückt, und es ist dort noch eine und da noch eine und die große unterhalb muss man ja auch noch nehmen….da kann man einfach nicht aufhören. Es könnte ja in der Nacht hageln, und die armen Erdbeeren sind dann alle Matsch!
Also unter 6 bis 7 Kilo habe ich den Acker noch nie verlassen, und da man die nicht alle essen kann, wird eingekocht und eingefroren. Neben Erdbeerpürree friere ich sie auch gerne geschnitten ein, wobei ich die Früchte in Viertel teile. Nun ist genau der richtige Zeitpunkt, diese Reserven aufzubrauchen, und so mache ich heute Erdbeerterrine.

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Tiefgefrorene Erdbeeren bekommst du natürlich auch im Supermarkt, ich hab die von Hofer schon öfter gekauft. Es sind ganze Früchte, die aber nicht so groß sind, das kannst Du also für das Rezept auch verwenden.

Du brauchst für eine Terrine für ca. 6 Personen:

600 Gramm Erdbeeren, wenn gefroren, vorher auftauen lassen, mit dem Saft vom Auftauen wiegen!
170 Gramm Buttermilch
100 Gramm Sauerrahm
80 Gramm Staubzucker
1 EL Vanillezucker
Saft einer halben Zitrone
7 Blatt Gelatine

Anmerkung: wenn Du die Terrine lieber ohne Fruchtstücke magst, kannst Du auch pürrierte Erdbeeren nehmen, dann aber nur 500 Gramm! (sonst reicht ev. die Gelatine nicht)

Für die Terrine nehme ich eine Kastenform aus Glas und schmiere sie mit etwas Öl ein, dann kleide ich die Form mit Frischhaltefolie aus. (Ohne einölen bekommst Du die Folie nicht in die Form!)
Die Gelatineblätter weichst Du in einer größeren Schüssel kaltem Wasser ein, bis sie weich sind.
Gib den Zitronensaft mit etwas Erdbeerflüssigkeit  (von den 600 Gramm) in einen Becher (Sollte etwa 1/8 Liter ergeben) und erhitze es in der Mikrowelle… oder in einem Topf am Herd.
Nun rührst Du nacheinander die gut ausgedrückten Gelatineblätter in die heiße Saftmischung und lasse diese dann abkühlen.
Als nächsten Schritt vermixe Buttermilch, Sauerrahm und Zucker und gib die Erdbeeren dazu. Zuletzt rührst Du esslöffelweise die abgekühlte Gelatinemischung in die Buttermilchmischung und gießt alles in die vorbereitete Terrinenform.
Nach ca. 5 Stunden im Kühlschrank sollte die Masse fest sein und Du kannst sie zum Aufschneiden auf eine Platte stürzen, durch die Frischhaltefolie geht unsere Terrine ganz leicht aus der Form!

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Das futuristische Muster auf der Oberfläche entsteht durch die Falten der Folie…aufgeschnitten und angerichtet stört dieser Schönheitsfehler aber keinen mehr!

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Erdbeer-Buttermilch Terrine…ein bißchen Sommer im Winter!

 

 

 

 

 

 

Please follow and like us:

Zitronen-Erdbeer-Marmelade

Die Aufarbeitung meines unerwarteten Zitronensegens zum 20. Hochzeitstag ist nun fast abgeschlossen (mehr dazu unter meinem Beitrag „Zitronen, Zitronen…“), ich habe noch 8 Stück, die müssen auch noch dran glauben!
Drei der großen gelben Früchtchen sind im Marmeladetopf gelandet, dieses Rezept möchte ich Dir heute vorstellen.

Wir brauchen dafür:

3 große Biozitronen
soviel Erdbeeren, daß wir auf 1 Kilo Fruchtfleisch kommen
1/2 Kilo 2:1 Gelierzucker
ein Stamperl Limoncello

Limoncello ist ein Zitronenlikör aus Süditalien, man bekommt ihn in jedem guten italienischen Delikatessengeschäft…man kann ihn auch selber machen! Hab ich noch nicht versucht, kommt aber bestimmt noch…

Zitronen-Erdbeermarmelade...die Zutaten

Zitronen-Erdbeermarmelade…die Zutaten

Zitronen-Erdbeermarmelade...die Zutaten

Zitronen-Erdbeermarmelade…die Zutaten

Da ich ja Biozitronen habe, reibe ich zuerst die Schalen ganz fein ab, nur das Gelbe! (vorher natürlich heiss waschen!) Ca. 1/3 des Abriebs brauche ich für die Marmelade, den Rest mische ich mit Kristallzucker und gebe es in ein kleines Gläschen. Das hält sich im Kühlschrank etwa 2-3 Wochen, ich verwende es beim Kuchenbacken.
Nun musst Du die Zitronen schälen, sodaß nichts von der weissen Schale mehr oben ist, und dann kann man die einzelnen Filets aus den Zwischenhäutchen herausschneiden, dafür am besten ein sehr scharfes Messer verwenden. (Wenn die Zitrone exakt geschält ist, sollte aussen schon nur mehr blankes Fruchtfleisch sein, dann sieht man diese Trennhäutchen genau und kann dort das Messer ansetzen.)
Die Filets schneide ich dann in Scheiben und gib das so aufgearbeitete Fruchtfleisch aller 3 Zitronen in eine Schüssel, hier kannst Du auch gleich die abgeriebene Schale dazutun.
Nun schneide ich ca. einen 3/4 Kilo Erdbeeren in kleine Würfel, schalte meine Küchenwaage ein und stelle eine 3 Liter Kasserole darauf. (Die Waage zeigt Null!)
Die Zitronen kommen zuerst in den Topf, dann fügst Du soviel von den Erdbeeren hinzu, daß die Waage ein Kilo anzeigt.

Gewürfelte Erdbeeren und Zitronen

Gewürfelte Erdbeeren und Zitronen

Die Fruchtwürfel sollen zusammen 1 Kilo wiegen

Die Fruchtwürfel sollen zusammen 1 Kilo wiegen

Jetzt kommt noch der Gelierzucker darüber und ich rühre alles gut um, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Fast fertig, zuletzt wirds noch heiss, die Masse langsam erhitzen bis sie kocht, 4 Minuten kochen lassen, immer rühren, und ….den Limoncello nicht vergessen, er gibt die besondere Note! Likör einrühren und ausschalten, und die herrlich hellrote Marmelade sofort in saubere Gläschen füllen. Ich freu mich immer, wenn das letzte Glas nicht ganz voll wird….das wird dann sehr schnell vernichtet!

Juchuuuh, die erste Marmelade heuer!

Juchuuuh, die erste Marmelade heuer!

Diese Marmelade ist ein bißchen aufwendig durch das Zerteilen der Zitronen, aber glaub mir, es lohnt sich. Durch die Zitrone wird die Masse wirklich grellrot und hat ein herrlich südlich-sommerliches Aroma. Ich würde die Gläschen innerhalb der nächsten 3 Monate vernichten, dann fängt die appetittliche Farbe an zu verblassen…aber das sollte nicht schwer sein!!

Please follow and like us:

Enjoy this blog? Please spread the word :)