Paprika-Lachsmuffins

Der Inhalt meines Blogs wurde bemängelt. Von meinem Herrn Sohn. Oder besser gesagt, nicht der Inhalt, sondern die Rezeptauswahl. Es gäbe viel zu wenig Fleischgerichte! Ups! Erwischt!
Ich esse Fleisch, ja, aber meist nur wenig, und schon gar nicht täglich. Ich koche auch gerne mit Fleisch und versuche auch hier, das Produkt sorgfältig auszuwählen und Gerichte immer wieder abzuwandeln, aber…..es hilft nix, ein paar schön geformte bunte Chilischoten, eine glänzende violette Aubergine, witzig geformte italienische Nudeln oder reifes Obst inspirieren mich einfach mehr, vor allem im Sommer!

Paprika-Lachsmuffins

Das wär eine Fototapete für die Küche, oder?

Also, ich werde mich bemühen, im Herbst und Winter gibts wieder Fleischeslust….mein lieber Sohnemann ist ja beim Bundesheer, Fleischmangel wird er dort nicht erleiden!
Ich quäle Dich aber einstweilen weiter mit meinem Gemüse…und mit meinen Muffinförmchen, denn alle sind ja noch nicht getestet. (letzter Post: Zucchini-Käse-Haferflockenmuffins )

Vielen Dank nochmal für die tollen Backformen an meinen Internetshop MEIN CUPCAKE, das Testbacken macht viel Spass und die Sachen sind soo schön!

meincupcake_weblogo_2
Also erwarten Dich nochmal herzhafte Muffins, ja, es muss einfach sein. Die Dinger sind so vielseitig und schnell gemacht, zum Frühstück, zum Cocktail, für unerwartete Gäste, oder als Jause zum Mitnehmen.
Und diesmal schnipseln wir Räucherlachs in die Masse, dann ist der Muffin nicht sooo Gemüselastig! Dazu gibt es einen göttlichen Rohnen-Knoblauch-Aufstrich ,(ja, noch mehr Gemüse), den Du unnnnnbedingt probieren musst!

Los gehts, let’s Muffin again! Backrohr vorheizen auf 180 Grad Umluft, Förmchen vorbereiten, also einpinseln oder mit Papierformen auslegen.  Meine Muffins hüllen sich heute in rosa Silikon mit rosa gestreiften Papierförmchen…ach na Gottchen. Hoffentlich schmeckt man das viele Rosa nicht!

Paprika-Lachsmuffins

Rosa Silikonform, rosa Papierförmchen….Muffinherz was willst Du mehr…

Muffinteig, für 12 Muffins:

150 Gramm rote und grüne Paprika, klein gewürfelt, ev. auch eine kleine Chili
150 Gramm glattes Mehl
100 Gramm Maismehl (Reformhaus)
150 Gramm geriebenen Hartkäse
150 Gramm Räucherlachs, kleingeschnitten
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Ei
60 ml Öl
300 Gramm Buttermilch
Salz, Pfeffer

Gib Mehl, Maismehl, Backpulver und Natron in eine Schüssel und lockere und verrühre es mit einem Schneebesen. Mische die Paprikawürfel unter. In einer anderen Schüssel verrührst Du Ei, Öl und Buttermilch, hebst die Mehlmischung unter und fügst zuletzt Lachs und Käse dazu. Immer nur solange als unbedingt nötig rühren! Fülle den Teig vorsichtig in die Formen und backe die Muffins bei 180 Grad für ca. 30-35 Minuten, auf Druck müssen sie noch weich, aber nicht mehr wabbelig sein.

Paprika-Lachsmuffins

Da fühlt sich der Teig wohl

Raus aus dem Ofen, kurz warten und dann lauwarm genießen…und schnell sein, sonst sind sie weg!

Paprika-Lachsmuffins

Aussen knuffig innen fluffig

Paprika-Lachsmuffins

Fotoshooting mit einem Klecks Rohnenaufstrich

Ach ja, da war ja noch was: der Rohnen-Knoblauchdip! Geschmack und Farbe sind umwerfend, und er ist sooo gesund.

Zutaten:

eine große Rohne (= rote Rübe), geschält und gewürfelt
ca. 10 Knoblauchzehen, geschält
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Thymian
eine Scheibe Schwarzbrot, entrindet, gewürfelt
2 EL Creme Fraiche

Anmerkung zum Knoblauch: ich mache immer Knoblauchconfit auf Vorrat und verwende dann diese eingelegten Zehen, das gibt nochmal mehr Geschmack! Rezept: Knoblauchconfit

Gib die Rohnenwürfel und die Knoblauchzehen (große halbieren) in eine höhere Pfanne aus Gußeisen  – wenn vorhanden – oder eine Tajine, würze nach belieben und übergieße mit etwas Olivenöl. Mische gut durch und stelle die Pfanne auf die Herdplatte, eingeschalten auf höherer Stufe. Brate alles gut durch, ca. 5 Minuten, gib nun den Deckel drauf und lasse das Gemüse langsam rösten, immer wieder umrühren, so etwa 30 Minuten. Wenn die Rohnen weich sind, kannst Du ausschalten.

Rohnendip

Rohnen und Knoblauch mit Olivenöl weichrösten

Abkühlen lassen, Mischung in einen Blender geben, Brotwürfel und Creme Fraiche dazu und pürrieren. Die Masse sollte streichfest sein, also keine Flüssigkeit mehr zugeben!

Rohnendip

Ist das eine Farbe?!

Vor dem Genuß etwas kühlstellen,…oder auch nicht, man kann auch gleich loslegen und den Muffin in den Dip versenken. Super Vorspeise auch wenn mal viele Gäste kommen.

Lass es Dir schmecken, und bis bald, da gibt es dann keinen Muffin mehr, versprochen! (Vielleicht Fleisch?)

 

 

 

Please follow and like us: