Erdbeer-Buttermilch Terrine

Ein Winter, der kein Winter ist, ist noch viel grauslicher als ein Winter, der ein Winter ist! Oje, etwas kompliziert ausgedrückt, aber Du verstehst was ich meine, oder? Mein schöner Gemüsegarten sieht aus wie Vietnam zur Regenzeit, übersäht mit monumentalen Maulwurfshügeln und glitschigen, faulenden Blättern…igitt!!

Da sehnt man sich doch nach Sommer, Sonne, heisser trockener Erde und…Erdbeeren!

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Erdbeeren…seufz!

In unserer Nähe gibt es zwei Landwirte, die auch ein Erdbeerfeld betreiben. Da bin ich natürlich zur Erdbeerzeit Stammgast, und wenn man da mal so pflückt, und es ist dort noch eine und da noch eine und die große unterhalb muss man ja auch noch nehmen….da kann man einfach nicht aufhören. Es könnte ja in der Nacht hageln, und die armen Erdbeeren sind dann alle Matsch!
Also unter 6 bis 7 Kilo habe ich den Acker noch nie verlassen, und da man die nicht alle essen kann, wird eingekocht und eingefroren. Neben Erdbeerpürree friere ich sie auch gerne geschnitten ein, wobei ich die Früchte in Viertel teile. Nun ist genau der richtige Zeitpunkt, diese Reserven aufzubrauchen, und so mache ich heute Erdbeerterrine.

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Tiefgefrorene Erdbeeren bekommst du natürlich auch im Supermarkt, ich hab die von Hofer schon öfter gekauft. Es sind ganze Früchte, die aber nicht so groß sind, das kannst Du also für das Rezept auch verwenden.

Du brauchst für eine Terrine für ca. 6 Personen:

600 Gramm Erdbeeren, wenn gefroren, vorher auftauen lassen, mit dem Saft vom Auftauen wiegen!
170 Gramm Buttermilch
100 Gramm Sauerrahm
80 Gramm Staubzucker
1 EL Vanillezucker
Saft einer halben Zitrone
7 Blatt Gelatine

Anmerkung: wenn Du die Terrine lieber ohne Fruchtstücke magst, kannst Du auch pürrierte Erdbeeren nehmen, dann aber nur 500 Gramm! (sonst reicht ev. die Gelatine nicht)

Für die Terrine nehme ich eine Kastenform aus Glas und schmiere sie mit etwas Öl ein, dann kleide ich die Form mit Frischhaltefolie aus. (Ohne einölen bekommst Du die Folie nicht in die Form!)
Die Gelatineblätter weichst Du in einer größeren Schüssel kaltem Wasser ein, bis sie weich sind.
Gib den Zitronensaft mit etwas Erdbeerflüssigkeit  (von den 600 Gramm) in einen Becher (Sollte etwa 1/8 Liter ergeben) und erhitze es in der Mikrowelle… oder in einem Topf am Herd.
Nun rührst Du nacheinander die gut ausgedrückten Gelatineblätter in die heiße Saftmischung und lasse diese dann abkühlen.
Als nächsten Schritt vermixe Buttermilch, Sauerrahm und Zucker und gib die Erdbeeren dazu. Zuletzt rührst Du esslöffelweise die abgekühlte Gelatinemischung in die Buttermilchmischung und gießt alles in die vorbereitete Terrinenform.
Nach ca. 5 Stunden im Kühlschrank sollte die Masse fest sein und Du kannst sie zum Aufschneiden auf eine Platte stürzen, durch die Frischhaltefolie geht unsere Terrine ganz leicht aus der Form!

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Das futuristische Muster auf der Oberfläche entsteht durch die Falten der Folie…aufgeschnitten und angerichtet stört dieser Schönheitsfehler aber keinen mehr!

Erdbeer-Buttermilch Terrine

Erdbeer-Buttermilch Terrine…ein bißchen Sommer im Winter!

 

 

 

 

 

 

Please follow and like us: