Buchweizen-Mohntorte mit Preiselbeerfülle

Juchuu es ist Herbst und ich habe wieder mehr Zeit zum Backen! Auch mal wieder etwas aufwendigere Torten…im Sommer mit der ganzen Gartenarbeit komm ich dazu einfach nicht, und ich denke wenn es heiß ist mag man auch lieber Obstkuchen. Aber jetzt kommt die neblige, düstere, melancholische Jahreszeit und da braucht man einfach öfter mal eine üppige Torte…mit viel Schokolade…und Sahne…und süßer Deko…eben einfach eine Anti-Depressiva-Bombe.

Buchweizen-Mohntorte mit Preiselbeerfülle

Meine Anti-Depressiva-Bombe

Und da habe ich nun aus einem etwa 20 Jahre alten Kochbuch etwas ausgegraben, das ich lange nicht gemacht habe, nämlich eine Masse mit Buchweizenmehl. Und die backen wir nun zusammen.
Anmerkung: die Herstellung geht über 2 Tage, also rechtzeitig planen!
Folgende Zutaten solltest Du besorgen, wenn Du sie nicht zuhause hast, denn sie sind vielleicht nicht so selbstverständlich als Vorrat immer zur Hand: (nicht jeder hat meinen Vorratskammertick…): Buchweizenmehl, eine Packung Mohnfülle, Preiselbeermarmelade, Sahnesteif, dunkle Kuvertüre, und falls Du gleich dekorieren möchtest wie ich, auch noch weiße Kuvertüre und roten Rollfondant.

Für den Teig brauchst Du für eine runde Tortenform von ca. 24 cm Durchmesser:

5 Eigelb
150 g Staubzucker
5 EL heißes Wasser
eine Prise Salz
180 g Buchweizenmehl
2 TL Backpulver
1 EL Speisestärke
1 EL Kakao
2/3 einer Packung „Mohnfülle“
5 Eiklar

Ich backe meine Torte in meiner runden flexiblen Tortenform von GEFU ohne Boden, dazu gebe ich Backpapier auf ein Blech und stelle die Form darauf, unten herum verstreiche ich etwas Eiklar zwischen Backpapier und Form, damit nichts austritt.
Die Formen sind toll, man kann sie in der Größe so einstellen wie man möchte, von 16,5 bis 32 cm Dm, hoch ist sie 8,5 cm. Man kann die Torte dann auch toll in der Form mit den Füllungen aufbauen und kühlstellen.

Buchweizen-Mohntorte mit Preiselbeerfülle

Mein Backrahmen und der Tortenschneider

Die Formränder bei Biskuitteigen nicht einfetten, sonst kann der Teig nicht so schön am Rand aufgehen!
Heize den Backofen vor, Heißluft 180 Grad.
Die Eigelb schlägst Du mit dem Wasser, Zucker und Salz sehr schaumig, das dauert ca. 10 Minuten und geht am Besten mit der Küchenmaschine.
Inzwischen kannst Du die Eiklar mit dem Mixer steif schlagen, und das Mehl, den Kakao, die Stärke, Backpulver und Mohnfülle mischen.
Die trockenen Zutaten mischst Du locker mit der Eigelbmasse, dann kommt der Eischnee dazu und nun hebst Du vorsichtig alles unter, bis es schön glatt vermischt ist.
Der Teig kommt nun in die Form und wird ca. 30 Minuten gebacken, bitte mit Stäbchenprobe kontrollieren, Du weißt ja, von wieviel Faktoren die Backzeit abhängt. Vielleicht hast Du eine größere oder kleinere Form gewählt, oder die Temperatur ist bei Deinem Herd einfach anders….ja nicht zu lange backen, damit die Masse nicht trocken wird.
Die Torte läßt Du nun in der Form vollständig auskühlen, ich decke sie dabei immer mit Alufolie ab, damit die Feuchtigkeit im Kuchen bleibt…das mache ich auch bei Rührteig so.

Ist sie erkaltet, schneidest Du sie  zwei mal durch, das geht am besten mit einem Tortenschneider mit 2 eingespannten Schneidedrähten (gibt es z.B. bei Amazon oder jedem besseren Haushaltsgeschäft). Die Drähte kann man verstellen wie man möchte, oder einen entfernen oder einen dritten hinzufügen…das Ding funktioniert super!
So, nun zum Innenleben, für die Füllung brauchst Du:

500 ml Schlagrahm
1 Pk Sahnesteif
1 Glas Preiselbeermarmelade

Schlage die Sahne mit Sahnesteif laut Packungsanleitung steif und hebe die Marmelade unter, nun bitte kosten, ist die Marmelade nicht süß genug, fügst Du noch etwas Staubzucker dazu.
Nun kommt der oberste Tortenboden umgedreht auf eine Ebene Unterlage und der Backrahmen wird um ihn herum gespannt. Darauf kommt die erste Hälfte der Fülle, dann folgt der zweite Boden, der Rest der Fülle und zuletzt kommt der Tortenteil, der beim Backen am Blech aufgelegen hat, mit der Unterseite nach oben darauf. Er ist der glatteste, darum diese Reihenfolge! Drücke den oberen Boden nun gleichmäßig etwas nach unten, damit sich die Creme schön verteilt und die Schichten sich verbinden.
Nach diesem Schritt kommt bei mir Alufolie darüber und die Torte darf über Nacht durchziehen…das ist wichtig für Saftigkeit und Geschmack!
Am nächsten Tag darfst Du die Torte aus ihrem „Gefängnis“ befreien und sie bekommt ihren Schoko -Mantel:

Buchweizen-Mohntorte mit Preiselbeerfülle

Valhrona Schoko-Drops 70 %

Für die dunkle Schokoladenglasur:

150 Gramm dunkle Schokolade, ich nehme Valhrona Drops 70 % (von PATI VERSAND, versenden auch über Amazon!))
200 g Schlagrahm flüssig
60 g Honig
60 g Butter

Die Schokoladedrops werden in der Mikrowelle oder im Wasserbad vorsichtig geschmolzen. In einem Topf kocht man Sahne und Honig auf, dann ein Drittel der kochend heißen Mischung über die Schokolade gießen. Mit einem kleinen Teigschaber alles immer schön von innen nach außen vermischen, wenn die Masse glatt und glänzend ist, kommt das nächste Drittel Sahne dazu und danach das letzte. Immer ganz glänzend rühren! Ist die Masse auf ca. 35 Grad abgekühlt , kommt die kleingeschnittene Butter dazu und wenn sie ganz geschmolzen ist, mixt man das Ganze kurz mit dem Stabmixer auf.

So, und nun wird unsere Torte, die immer noch auf ihrer ebenen Unterlage steht, ganz mit der abgekühlten Glasur überzogen. Nimm eine große Palette für oben und für den Rand eine kleine, ich arbeite hier immer sehr vorsichtig, damit nicht zuviel von der herrlichen Glasur davonrinnt.

Zum Dekorieren habe ich aus geschmolzener weißer Kuvertüre kleine Zweige auf Backpapier gespritzt, und meine Tochter hat aus dem roten Rollfondant verschieden große „Preiselbeeren“ geformt. Auf unseren braunen Glasur-Waldboden kommen nun die Preiselbeerzweige…aber die Deko ist natürlich nur ein Vorschlag!!!

Buchweizen-Mohntorte mit Preiselbeerfülle

Schoko-Waldboden mit Preiselbeeren

Für meine Deko brauche ich:

etwas weiße Glasurschokolade
roten Rollfondant

Das fertige Prachtstück hebe ich nun mit einem Tortenheber auf eine Tortenplatte…wenn Du keinen Tortenheber hast, dann ist es am besten, die Torte gleich auf der schönen Platte aufzubauen und zu dekorieren! Dann mußt Du beim Glasieren aber sehr vorsichtig arbeiten ….

Es wäre gut, die Torte vor der Vernichtung noch ein paar Stunden durchziehen zu lassen…wenn Du es solange aushältst…

Buchweizen-Mohntorte mit Preiselbeerfülle

Das saftige Innenleben

Buchweizen-Mohntorte mit Preiselbeerfülle

Da fehlt aber schon viel!

Buchweizen-Mohntorte mit Preiselbeerfülle

Es war einmal…eine Torte

Please follow and like us: