Bärlauch-Palatschinken

Es gibt so Phasen, da läuft einfach nichts rund. Ja, auch Blogger haben das…auch solche die über so etwas himmlisches wie Kochen und Essen schreiben! Gesundheitlich passt es nicht ganz, auslaufende Winterdepression verbündet sich mit Frühjahrsmüdigkeit, im verwahrlosten Garten lauert an jeder Ecke Arbeit ohne Ende…und sonst…naja, wie gesagt, manchmal gehts gar nicht. Das kennst Du sicher. Das kennt jeder, glaube ich. Deshalb meide ich im Moment meine Webseite, denn was soll da schon kreatives herauskommen?

Aber die letzten Tage haben mir einen kleinen Energieschub beschert, es gab Sonnenstrahlen, Wärme, Licht und einen zusehends schöner werdenden Garten…und heute nutze ich das gleich, um wieder mal meinen Blog zu besuchen, und den letzten Bärlauch aufzuarbeiten!

Dadurch, dass es heuer so lange kalt war, ist der Bärlauch sehr langsam gewachsen, und so ist er auch jetzt noch sehr schön und frisch zu ernten. Folglich mache ich heute Bärlauchpalatschinken, mit Bärlauch in der Hülle und in der Fülle, und dass dem vielen Grün nicht langweilig wird, kommt auch etwas Fleisch dazu. Wer im Freien arbeitet, braucht Kraft! (nein wie altmodisch, aber ob man Fleisch mag oder nicht…es gibt tatsächlich Kraft.)

Für den Palatschinkenteig, für 8-9 Palatschinken:

1/2 Liter Vollmilch
4 Eier
80 Gramm glattes Mehl
80 Gramm Dinkelvollkornmehl
1/2 TL Salz
1 EL Öl
eine Handvoll Bärlauchblätter, sehr fein gehackt

Verrühre alles mit dem Mixer und lasse den Teig 30 Minuten rasten. Dann brätst Du in einer beschichteten Pfanne  die Palatschinken, rühre vor jeder Neuen den Teig um, dass der Bärlauch schön verteilt ist. Als Fett nehme ich Schweineschmalz, einen Teelöffel pro Palatschinke. Schweineschmalz ist hierfür unschlagbar, und wenn, dann schon ordentlich!

Bärlauch-Palatschinken

Die Palatschinkenmasse schwenken und verteilen…

Bärlauch-Palatschinken

…dann Palatschinken einmal wenden.

Die fertigen Fladen lasse ich auf einen grossen Teller gleiten und staple sie so übereinander. Sind alle fertig, decke sie mit Alufolie zu und gib sie ins warme Backrohr.

Bärlauch-Palatschinken

Die Palatschinken haben eine Bärlauch-Oberseite und eine gebräunte Unterseite

Ist der Teig aufgebraucht, machen wir uns an die Fülle:

3/4 Kilo Faschiertes vom Schwein (oder gemischt)
1 EL Schmalz am Anfang und 3-4 EL später
Oregano, Pfeffer, Salz, Chilisalz
1 gehackte rote Paprika
eine Handvoll gehackten Bärlauch
Ziegenschnittkäse gerieben, etwa 150 Gramm oder nach Geschmack

Das Faschierte soll nun so richtig knusprig gebraten werden, nimm also unbedingt eine unbeschichtete Pfanne oder einen großen unbeschichteten Topf! Gib einen EL Schmalz hinein und erhitze die Pfanne bis es raucht. Nun kommt das Faschierte hinein, verteile es gleichmäßig und lasse es dann mal bruzzeln ohne zu rühren, etwa 5 Minuten. Schweinsfaschiertes ist hier wirklich am Besten geeignet, weil es fetter ist.
Dann rührst Du einmal um, und nun tritt der Saft aus dem Fleisch. Dieser muss nun unter Rühren und Bruzzeln ganz verdunsten, erst dann beginnt die Knusperphase! Das kann ca. 10 Minuten dauern, danach merkst Du, dass das Fleisch beginnt, sich am Pfannenboden anzulegen, genau das wollen wir! Jetzt immer abwechselnd anbraten und rühren, und nun kannst Du noch etwas Schmalz dazugeben, dass es nicht zu trocken wird. Am Schluss hast Du eine krümelige Masse mit lauter angebratenen Klümpchen drin.

DSC_3508

Jetzt kannst Du würzen und nochmal rühren, und das Angebrannte immer wieder vom Pfannenboden und Rand lösen. Am Schluss kommt das Gemüse dazu, verrühre nur mehr kurz und schalte den Herd ab.

Bärlauch-Palatschinken

Bärlauch und Paprika hacken

Bärlauch-Palatschinken

Gemüse zum knusprigen Faschierten geben

Dadurch, dass das Gemüse nicht mehr mitgedünstet wird, bleibt es knackig und bunt! Diese Pfanne ist auch schon so, ohne Palatschinkenhülle, ein herrliches Essen, mit einem Knoblauchtoast dazu….

Ja, der Rest ist einfach: Palatschinke auf einen Teller geben, auf eine Hälfte Fleischfülle verteilen, etwas geriebenen Käse darüberstreuen, zusammenklappen, zum Garnieren noch einen Löffel Fülle darüber…fertig!

Bärlauch-Palatschinken

Mahlzeit!

Bärlauch-Palatschinken

Hülle + Fülle + Grün + Rot = Lecker!

 

Das ist ein wirklich tolles Frühlingsessen, geht natürlich auch mit Spinat, Brennesseln, Rucola etc… Nur beim Faschierten habe ich die Erfahrung gemacht, dass man wirklich nur mit Schweinefleisch diese knusprig-Grammelartig krosse Konsistenz erreicht, Rind ist dafür zu trocken.

Als vegetarische Variante kannst Du einfach nur einen Becher Frischkäse mit Bärlauch und geriebenem Käse mischen, auf die Palatschinke streichen und aufrollen.

Bärlauch-Palatschinken

Und Tschüs!!

Ich hoffe Du magst das Gericht, das ist Balsam für die Bloggerseele!

 

 

 

 

 

Please follow and like us: