Monat: Juli 2018

Beerenträume – Variationen von der Jostabeere

Kennst Du das auch? Es gibt Phasen im Leben, da läuft irgendwie alles unrund, nichts geht so, wie man es gerne hätte, kurz gesagt, es ist einfach der Wurm drin. Mein „Wurm“ war heuer auf jeden Fall unser Hochwasser, das hat einfach alles aus der Bahn geworfen. Ich komme seither einfach nie mit meiner Arbeit nach, kaum hat man in einer Ecke fertig ausgemalen, bröselt es in der Anderen wieder runter und man fängt von vorne an. Das gruftähnliche Klima im Keller fördert so tolle Sachen wie Schimmelbildung und Massenversammlungen von Kellerasseln, aber ich gebe den Kampf nicht auf. Und ich freue mich auf den Winter, zum ersten Mal seit 50 Jahren!
Wenn es mir drinnen zu viel wird, gehe ich einfach in den Garten, da erwartet mich saftig grünes Unkraut (es gedeiht himmlisch auf dem schlammigen Boden!) und  – ach wie schön, ich brauche heuer keine Beeren ernten, die hat alle der Hagel zerstört. Die Natur hat also dafür gesorgt, dass eine der zeitraubenden Arbeiten wegfällt. Aber, undankbar wie der Mensch ist, ich bin auch damit nicht zufrieden.
Zum Glück hatten wir letztes Jahr eine Beerenernte wie im Bilderbuch, besonders der Jostabeeren-Strauch war voll wie noch nie, und so habe ich in weiser Voraussicht vergangenen Sommer schon vorgearbeitet und etliche Rezepte mit Jostabeeren ausprobiert, aufgeschrieben und fotografiert, und das Ergebnis zeige ich Dir heute auf meinem Blog.

Jostabeeren
Eigentlich hätte einiges davon in die Juli-Ausgabe von „KOCHEN UND KÜCHE“ kommen sollen, aber das hat dann keinen Platz mehr gehabt, und so bekommst Du meine Kreationen eben direkt auf meiner Seite.

Ich beglücke Dich mit einem saftigen Jostabeeren-Schokoladekuchen, einem leckeren Jostabeeren – Gelee mit Thymian und einem Jostabeerenshake, begleitet von knusprigen Cookies mit getrockneten Jostabeeren. (ich wette niemand im Internet hat jemals einen Satz geschrieben, in dem so oft das Wort „Jostabeeren“ untergekommen ist …).

Anmerkung: All diese Rezepte funktionieren auch mit schwarzen Johannisbeeren, werden dann allerdings etwas herber im Geschmack.
Also, ich hoffe Du hast ein bißchen Zeit übrig, wir haben genug zu tun!

Was ist das nun eigentlich für eine Superbeere, und wo kommt sie her?

Jostabeeren

Nimmt man die Silben „Jo“ von der Johannisbeere und „Sta“ von der Stachelbeere, so bildet sich daraus das Wort „Josta“. Ob die Idee zur Kreuzung dieser beiden Früchte bei einem Wortspiel entstanden ist? Nein, wohl eher aufgrund des Bestrebens, die Vorzüge der beiden Früchte unter einen Hut (oder Zweig) zu bekommen und die Nachteile wegzuzüchten.
Das Ergebnis der Kreuzung beglückt uns mit einer aromatisch – pikanten saftreichen Frucht, die jedoch nicht so herb ist wie die schwarze Johannisbeere, zudem haben die Beeren viel weniger und kleinere Kernchen und der Strauch keine Stacheln, die einen bei der Ernte quälen!
Erste Versuche, aus der schwarzen Johannisbeere und der Stachelbeere eine neue Frucht zu züchten, gab es bereits im 19. Jhd., zu Beginn erhielt man jedoch lediglich eine dornenlose Stachelbeere.
Um 1920 waren die Botaniker erfolgreich, und die Jostabeere war geboren.
Unser Jostabeerenstrauch steht nun seit etwa 25 Jahren im Garten meiner Mama, er ist sehr groß und braucht viel Platz, und in einem guten Jahr trägt er unglaublich viele Früchte, die ich sooo liebe (leider auch die Amseln … ).

Jostabeeren
Jostabeeren in der Küche
Dank ihres hohen Pektingehaltes sind Jostabeeren ein hervorragend geeignetes Obst für Marmeladen und Gelees, die auch sehr aromatisch schmecken.
Sie lassen sich sehr gut entsaften, selbst angesetzter Jostalikör schmeckt wie Cassis und ergibt – mit Sekt aufgegossen – einen herrlichen Kir Royal.
Jostabeerenmark harmoniert toll mit Vanilleeis oder cremigem Naturjoghurt und ergibt, mit geschmolzener Kuvertüre gemischt, eine traumhafte Dessertsauce.
Man kann mit den Beeren Kuchen backen, sie dörren sowie problemlos einfrieren.
Und den Kuchen, den backen wir nun als Einstieg!

Für einige Rezepte benötigst Du frisches Jostabeerenmark , dieses wird wie folgt zubereitet:
1000 g Jostabeeren in einem großen Topf mit 4 EL Wasser sehr langsam erhitzen und köcheln, bis alle Beeren aufgeplatzt sind. Etwas abkühlen lassen und durch eine Flotte Lotte oder ein Passiersieb passieren.
Die Menge ergibt etwa 600 g Fruchtmark.
EinenTeil brauchst Du für den Kuchen , den Rest kannst Du mit etwas Zucker verrühren und in Portionen einfrieren.

Jostabeeren

Jostabeerenmark kann man in vielen Rezepten verwenden

Schokoladenkuchen mit Jostabeerenmark

Jostabeeren

Schokoladenkuchen mit Jostabeerenmark

Dieser Kuchen ist, wenn Du die 2 Eier durch eine Banane ersetzt (siehe Rezept), vegan! Für die Glasur bräuchtest Du jedoch einen Ersatz für das Eiweiß.

Zutaten für den Kuchen, die Menge ergibt eine Kastenform
225 g Mehl

1 TL Backpulver
3 EL echter Kakao, ungezuckert
120 g Rohrzucker
1 EL echter Vanillezucker
2 EL dunkles Gerstenmalz flüssig (Reformhaus)
2 EL Agavendicksaft (Supermarkt, Reformhaus)
2 große Eier, verschlagen, oder eine große, reife zerdrückte Banane (vegan)
60 ml Sojamilch
60 ml Pflanzenöl (Sonnenblumenöl etc.)
200 g Jostabeerenmark (siehe Rezept oben)

Glasur:
150 g Staubzucker

ca.35 g Jostabeerenmark
2 EL Zitronensaft
Eiweiß (so viel, dass die Masse fluffig und streichfähig wird, aber nicht zu flüssig!), ca. 3 EL

Zubereitung (20 Min. ohne Zubereitung des Fruchtmarks)
Eine Kastenform mit Backpapier auslegen oder gut befetten und bemehlen. Backofen vorheizen auf 160 ° C Heißluft.
Mehl, Backpulver und Kakao in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut durcharbeiten und auflockern, sodass keine Kakaoklümpchen mehr zu sehen sind.
Zucker zugeben und einarbeiten. In der Mitte eine Mulde machen, in diese kommen Gerstenmalz, Agavendicksaft, Eier (oder Banane), Milch, Öl und Jostabeerenmark.
Mit einer Teigspachtel unterheben, bis alles vermischt ist, in die Kastenform füllen und ca. 45 – 50 Minuten backen.
Für die Glasur Staubzucker, Beerenmark und Zitronensaft mit dem Mixer verrühren, mit Eiweiß luftig aufschlagen. Die Masse soll streichfähig sein und wie eine weiche rosa Wolke aussehen. Mit einer Palette auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen, mit Beeren garnieren.

Jostabeeren

Als Nächstes machen wir uns einen erfrischenden, cremigen Shake, Du kannst hier auch gleich das Jostabeerenmark verwenden, das Du nicht für den Kuchen benötigst, dann brauchst Du nicht so viel einfrieren. Damit die Sache nicht zu gesund wird (also wirklich …), serviere ich knusprige Cookies dazu, die ich mit selbstgedörrten Jostabeeren aufpeppe. Solltest Du nicht in die Kategorie leicht schrulliger Menschen fallen, die ihre Jostabeeren selbst dörren, so verwende gerne auch Cranberries!

Jostabeeren-Wassermelonenshake mit Karamellcookies

Jostabeeren

Zutaten Shake, für 4 Gläser
400 g Wassermelone, entkernt, gewürfelt

200 g Jostabeerenmark (Herstellung laut Rezept beim Schokoladenkuchen)
200 ml Kokosmilch, ungesüßt
3 EL Honig
100 ml Wasser
eine Handvoll Eiswürfel

Zubereitung
Alle Zutaten in einen Blender geben und sehr schaumig pürieren. Bei Bedarf noch etwas nachsüßen.
Anmerkung: solltest Du einen Hochleistungsblender besitzen, so kannst Du das Rezept natürlich auch mit frischen Beeren statt dem Mark zubereiten. In einem schwächeren Blender könnten einige Körnchen ganz bleiben, aber das fördert die Verdauung. Ich habe einfach festgestellt, dass der Shake mit dem passierten Mark noch cremiger wird!

Zutaten Karamellcookies, für ca.20 Stück, je nach Größe
260 Gramm Mehl
1/2 TL Natron
1 TL Backpulver
170 Gramm Butter, zimmerwarm
80 Gramm Staubzucker
120 Gramm Rohrzucker (Demerara)
1 großes Ei
70  Gramm Schokotropfen oder gehackte Schokolade
70 g Karamelltröpfchen (z.B. Birkmann)

50 Gramm getrocknete Jostabeeren oder schwarze Ribisel (auch Cranberries gehen gut)

Zubereitung (25 Minuten ohne Kühlzeit)
Mehl in eine Schüssel sieben und mit Natron und Backpulver mischen.
Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig rühren, das Ei hinzufügen und gut einschlagen.
Nun die Mehlmischung dazu geben und mit einer Teigspachtel unterziehen, bis alles gut vermischt ist.
Zuletzt Schokotropfen, Karamelltropfen und getrocknete Früchte unterheben.
Die Masse auf eine bemehlte Unterlage geben und zu einer „Wurst“ von etwa 6 cm Durchmesser formen. Diese in Frischhaltefolie eindrehen und für 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
Backofen auf 180° Heißluft vorheizen, 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
Den Teig auswickeln, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese mit etwas Abstand auf die Bleche verteilen.
Die Backzeit beträgt etwa 12 Minuten, die Cookies sollen am Rand knusprig und leicht gebräunt, im Inneren weich und saftig sein.

Jostabeeren

Jostabeerenshake mit Karamellcookies

Diese „Kühlschrank-Cookies“ kannst Du super vorbereiten, der Teigstrang kann eingewickelt bis zu 3 Tage im Kühlschrank bleiben! Du kannst Dir so jeden Tag ein paar frische Cookies backen! Herz was willst Du mehr?

So, und wenn Dir jetzt die Jostabeeren noch nicht bei den Ohren hinauskommen, dann gibts noch ein geniales Gelee mit frischem Thymian!

Jostabeerengelee mit frischem Thymian

Jostabeeren

Jostabeeren-Thymiangelee mit Ingwer und Vodka

Zutaten für 5 Gläser zu je 250 ml
Ca. 1200 g Jostabeeren

ein großer Zweig Thymian
3 EL frischer geriebener Ingwer
Saft einer halben Zitrone
250 ml Wasser
2 EL Vodka
500 g Gelierzucker 2:1
2 EL Zitronenthymian fein gehackt

Zubereitung (45 Minuten, ohne das Auskühlen)
Die Beeren, den Thymianzweig, Ingwer, Zitronensaft und Wasser in einem Topf aufkochen, zugedeckt langsam auf kleiner Flamme ziehen lassen, bis alle Beeren aufgeplatzt sind und ihren Saft abgegeben haben, das dauert etwa 30 Minuten. Immer wieder umrühren!
Abkühlen lassen, ein Sieb mit einem Durchseihtuch auslegen, über eine Schüssel hängen und die Beerenmasse hineingießen, Saft abtropfen lassen, die Masse zum Schluss leicht ausdrücken.
900 ml von dem Saft abmessen, in einen Topf füllen, Vodka und Gelierzucker unterrühren,  gehackten Thymian beifügen, aufkochen und 5 Minuten wallend kochen lassen. Sofort in sterile Marmeladegläschen füllen.

Das ausgepresste Fruchtfleisch kannst Du noch durch eine Flotte Lotte passieren und für Desserts verwenden.

Anmerkung: Beim 2:1 Gelierzucker kommen normaler Weise 2 Teile Fruchtmasse auf einen Teil Zucker. Ist die Fruchtmasse jedoch ein flüssiger Sirup, so sollte die Zuckermenge etwas erhöht werden. Deshalb verwenden wir hier 500 g Gelierzucker auf 900 ml Saft!

Und nun fülle einen Becher griechisches Naturjoghurt (natürlich das mit 10 %& Fett …) in ein schönes Dessertglas, gib einige Löffel von dem Gelee oben drauf, setze Dich in den Garten und genieße! Augen zu! Viel Spaß dabei!

Jostabeeren

 

 

Please follow and like us:

Gewürze der Welt

In meinem letzten Beitrag über das „Kohlrüben-Gröstl mit Röstpaprika-Salsa“ habe ich Dir ja schon erzählt, dass es in Graz am Lendplatz einen neuen Gewürzladen gibt, den ich natürlich sofort für mich entdeckt habe.
Das Geschäft wird von einer syrischen Familie geführt, das heißt, die „Hausherrin“ des Ladens ist Saria Sara, eine junge syrische Frau, die hier gerade ihre Matura macht, hinter der Gewürztheke haben wir jedoch ihren Vater, Jan, angetroffen, der sich mit seiner Tochter die Öffnungszeiten teilt.

Zauber-der-Gewürze

Jan war sofort sehr nett und wir wurden fast wie Gäste aufgenommen. Mein Mann und ich bekamen Baklava-Konfekt zu kosten (zum Niederknien gut!), und wir durften nach Herzenslust schnuppern und probieren.

Zauber-der-Gewürze Zauber-der-Gewürze
Das Geschäft ist ausgesprochen schön und liebevoll gestaltet, in wunderschönen Glasdosen werden die zahlreichen Einzelgewürze und Mischungen – die Jan selber macht –  präsentiert.
Es gibt auch diverse Nüsse, auch geröstete Kicherebsen, die musst Du unbedingt mal probieren, zudem syrisches Olivenöl, natürlich Sesam und Tahini, und am Samstag immer selbstgemachte Falafel zum Kosten.

Zauber-der-Gewürze Zauber-der-Gewürze

Jan Saria lebt schon etliche Jahre in Österreich und spricht sehr gut Deutsch, ich bewundere es immer, wie gut jemand unsere Sprache oft in relativ kurzer Zeit erlernen kann.
Natürlich haben wir dann übers Kochen getratscht – naja war ja klar – und er hat erzählt, dass er in Syrien Koch war und auch bei uns hier nun gerne Kochkurse anbieten möchte, natürlich echte syrische Küche. Er könnte sich auch vorstellen, dies im privaten Heim zu machen, sprich er würde zu Dir kommen, mit einem Helfer, Du sorgst für ein paar interessierte Gäste, und ein interessanter Abend ist gesichert.

Da Jan noch nicht recht gewußt hat, wie er das am besten bekannt machen soll, habe ich gesagt: „Kein Problem, fürs Erste bringe ich mal einen Bericht über Dein Geschäft, und da erzähle ich von Deinen Plänen!“

Ja, und hier hast Du nun meinen Bericht, und sollte Dich die syrische Küche (für mich eine der Besten der Welt) interessieren, dann schau im Laden vorbei oder nimm Kontakt auf:

GEWÜRZE DER WELT
Saria Sara
Lendplatz 9
8020 Graz

office@gewürzederwelt.at

Hier findest Du die Facebookseite, über ein Like freut sich Jan bestimmt!

Gewürze der Welt auf Facebook

Ich habe natürlich schon fleißig eingekauft, auch als Geschenk sind die hübschen Gläschen super geeignet, und Jan gibt auch gerne Rezepttips weiter.

Zauber-der-Gewürze Zauber-der-Gewürze
Ich liebe das geräucherte Paprikapulver sowie das Grillgewürz, beide eignen sich mit Öl vermischt toll als Grillmarinade. Das geräucherte Paprikapulver ist lecker im Tzatziki oder Topfenaufstrich, und natürlich unverzichtbar im Chili con Carne oder im deftigen Gulasch. Wunderbar auch für orientalische Eintöpfe mit Lammfleisch.
Die Zatar Gewürzmischung ist typisch für Syrien, sie enthält viel Sesam, und Du verkostest sie im Geschäft, indem Du einen kleinen Löffel erst in Olivenöl, dann in Zatar tauchst, und genießt. Ein ganz neuer Geschmack. Ist herrlich einfach aufs Butterbrot gestreut, als Topping aufs Fladenbrot vor dem Backen, auf Salat oder gebratenem Gemüse.

Weiters habe ich noch ein 7-Gewürz Pulver, ein Fischgewürz und natürlich Raz-El-Hanout, eine nordafrikanische Mischung, erstanden, und alle sind ständig im Einsatz.
Ich liebe ja Gewürze, und da ich gerne Rezepte vieler verschiedener Länder ausprobiere, habe ich auch ein breites Sortiment zuhause. Wichtig ist, Gewürze immer möglichst kühl und vor Sonnenlicht geschützt aufzubewahren, also auch wenn sie noch so hübsch aussehen, müssen sie  – besonders im Sommer – in meinen Gewürzschrank wandern. Und man sollte sie auch innerhalb einiger Monate verbrauchen, da sie mit der Zeit an Aroma verlieren.
Ich habe mir angewöhnt, meine Gewürze alle sechs Monate durchzusehen und Inventur zu machen, so weiß ich immer, was ich zuhause habe, was ich benötigen würde und was ersetzt gehört. (Ich kaufe trotzdem immer zuviel!)

Wenn Du auch ein bißchen Würze im Leben verträgst, dann besuche GEWÜRZE DER WELT, verkoste und träume von fernen Ländern, und vielleicht buchst Du gleich einen persönlichen Kochkurs?
Zudem ist der Lendplatzbereich in Graz wirklich ein total süßes, flippiges, belebtes Viertel gewordenm, mit kleinen Cafes und Lokalen, künstlerisch angehauchten Geschäften und einem gewissen „Bazar-Flair“, besonders am Samstag ist hier High Life. Einfach treiben lassen und genießen!

Zauber-der-Gewürze

 

 

Please follow and like us:

Kohlrüben-Gröstl mit Röstpaprika-Petersilien-Salsa

So, die Serverprobleme sind behoben, meine Rezepte sind noch da und mein Herz wieder leicht. Vier Jahre Arbeit, und dann willst Du Deinen Blog hochfahren, und es kommt … eine weisse Seite mit einer fetten Fehlermeldung. Da darf ich schon meine Nerven wegschmeißen, oder?

Und dafür gibts jetzt gleich ein schönes, ganz einfaches Rezept mit frischem Gartengemüse und viel frischen Kräutern. Es wächst heuer nicht ganz zu meiner Zufriedenheit, mal ist es zu heiß, mal zu kalt, einmal zu nass, dann zu trocken, einfach ein seltsames Gartenjahr mit stets schwankenden Bedingungen. Mein armes Gemüse kommt einfach nicht zur Ruhe, vielleicht gibts ja so etwas wie Gemüsemigräne? Da würd ich auch nicht wachsen wollen!
Aber die Kohlrüben, die waren brav. Da habe ich schon zwei ganz dicke geerntet, die wurden gefüllt, und heute werde ich ein knuspriges Gröstl zubereiten. Auf in die Küche.

Kohlrübengröstl

Meine krause Petersilienflut

Zuerst mixen wir uns eine pikante Salsa, mit viel frischer Petersilie und gegrillter Paprika. Ohne Sauce oder Salsa geht bei und gar nichts, irgendwas zum Dippen oder darüber löffeln steht bei uns immer am Tisch. Und dieses Jahr habe ich wieder einmal krause Petersilie angesät, und die wuchert unglaublich. Die krausen Blätter sind sooo hübsch, und es stimmt auch nicht, dass sie weniger gut schmecken als glatte Petersilie. Und zum Garnieren ist sie unbestritten der Star!

Für die Röstpaprika-Petersilien-Salsa brauchst Du:

3-4 rote Spitzpaprika
Salz, Olivenöl
1 Bund Petersilie
1 TL geräuchertes Paprikapulver (Gibts meist in Bioläden oder großen Supermärkten im Gewürzregal)
1/2 TL Salz
ca. 50 ml Olivenöl

Anmerkung: geräuchertes Paprikapulver ist ein tolles Gewürz, das ich besonders in der Grillsaison immer gerne auf Vorrat habe. Zuletzt habe ich es in einem kleinen, entzückenden Gewürzladen am Lendplatz in Graz gekauft, diesen Laden werde ich Dir demnächst in einem eigenen Post vorstellen. Der Laden heißt „GEWÜRZE DER WELT“ und Du findest ihn am Lendplatz 9, direkt gegenüber vom Gemüsemarkt!

Halbiere die Paprika, enferne Strunk und Kerne, lege sie in eine Auflaufform (den Popo nach unten!), bestreue sie mit etwas Salz, beträufle sie mit Olivenöl und grille sie im Ofen für etwa 20 Minuten, bis sie zu Bräunen beginnen und es herrlich duftet!

Kohlrübengröstl

Kohlrübengröstl

gegrillte Paprika

Trenne die Petersilblätter von den Stielen und hacke die Blättchen etwas vor. Die Stiele unbedingt für Gemüsefond aufheben!
Gib nun die Petersilie in einen Blitzhacker und zerkleinere sie etwas, füge die klein geschnittenen, ausgekühlten Paprikastücke, das Paprikapulver, Salz und Olivenöl hinzu und schalte den Blitzhacker ein, bis Du eine feine, aber noch Stückige Konsistenz hast. Fülle die Salsa in eine hübsche Schale und stelle sie beiseite.

Kohlrübengröstl

Röstpaprika-Petersilien-Salsa

 

Für das Gröstl brauchst Du:

2 mittelgroße Kohlrüben, geschält
1/2 Kilo Faschiertes, Rind oder gemischt, bevorzugt Bio!
3 EL Butterschmalz
Salz, Pfeffer
1 EL frische Thymianblätter
etwas gehackte Petersilie

4 große frische Bio Eier
etwas Butter

Chilisalz

Kohlrübengröstl

Schneide die Kohlrüben zuerst in dünne Scheiben, danach in kleine Würfel, ca. 0,5/0,5 cm groß.

Kohlrübengröstl

Die Kohlrüben in kleine Würfelchen schneiden

Nimm die größte Bratpfanne, die Du hast, super ist eine mit 30 cm, und gib das Butterschmalz hinein. Erhitze das Fett, bis es recht heiß ist, und füge dann zugleich die Kohlrübenwürfel und das Faschierte hinzu.
Mit einem Pfannenwender musst Du nun das Faschierte zerstechen, dass nicht zuviel davon zusammenklumpt, und es zugleich gleichmäßig mit den Gemüsewürfeln mischen.

Kohlrübengröstl

Faschiertes und Kohlrüben gut durchmischen

Jetzt kommen Salz und Pfeffer hinzu.
Verteile die Masse dann gleichmäßi auf die Pfanne, drücke sie leicht an und lasse es rösten, ohne zu rühren, etwa 5 Minuten. Nun wendest und mischst Du erneut alles durch, verteilst es wieder, drückst es wieder auf den Boden und läßt es anbraten. Wiederhole diesen Vorgang so lange, bis alles schön gebräunt und das Fleisch sehr knusprig ist. ( das dauert etwa noch 15 Minuten).
Würze abschließend mit dem frischen Thymian, schalte die Hitze zurück und bereite zuletzt die Spiegeleier in einer anderen Pfanne zu. (Die muss ich nicht beschreiben, oder? Ich brate sie immer in etwas Butter und würze dann mit Chilisalz …)

Verteile das herrlich knusprige Gröstl auf zwei Teller, garniere mit frischer Petersilie und lasse Platz für die Spiegeleier, die legst Du am Rand dazu, so dass es halb auf dem Gröstl trohnt (ich hoffe Dir rinnt schon das Wasser im Mund zusammen).

Kohlrübengröstl Kohlrübengröstl

Dazu sevierst Du unsere Salsa, und bei mir gabs noch einen Salat aus grünen Salatherzen und gegrilltem, lauwarmem Zucchini. Muss ich mehr sagen? Und als Kulisse der Blick auf einen (gestern frisch!) gejäteten Gemüsegarten im Abendlicht … viel Spaß beim Nachkochen!

Kohlrübengröstl

Als Beilage grüne Salatherzen mit gegrilltem Zucchini, und die Salsa!

 

 

 

Please follow and like us:

Enjoy this blog? Please spread the word :)