Monat: April 2015

Weisses Schokoladeneis mit Zimtbaisers

Weisses Schokoladeneis mit Zimtbaisers

Gestern habe ich meine Kitchen Aid mit einem neuen Zubehörteil überrascht: der Eismaschine, oder – nobler ausgedrückt – dem Speiseeisbereiter. Was natürlich auch sofort die Anschaffung eines neuen Kochbuches nach sich zog, eines über die Zubereitung von Speiseeis…na klar!
Das ist das Herrliche an neuen Küchengeräten, sie liefern mir zugleich auch eine Ausrede dafür, dass ich unbedingt passend zur neuen Maschine ein Kochbuch brauche. Irgendwie muss ich ja bei der Menge der vorhandenen Werke jedes neu dazugekaufte rechtfertigen…vor mir selber, alle meine Mitbewohner haben es schon aufgegeben.
Ich brauche wohl nicht zu sagen, dass ich den gestrigen Abend versunken in Bedienungsanleitung, neuem Kochbuch und allem, was ich übers Eis machen fand, zugebracht habe. Katze am Schoß, Buch in der Hand und neue Rezepte im Kopf..ein perfekter Abend!

Ich habe mich als Testdurchgang für ein Eis aus weisser Schokolade und Mascarpone entschieden. Und dazu gibts, nein, mal keine Waffeln, sondern luftige Baisers, ich hab Eiklar zum Aufbrauchen.

Weisses Schokoladeneis mit Zimtbaisers

Sommer im Glas!

Weisses Schokoladeneis mit Zimtbaisers

Luftig leichte Zimtbaisers

Eismaschinen gibt es inzwischen in diversesten Ausführungen, Preisklassen und Größen am Markt. Solltest Du keine haben, so schau Dich mal um, im Internet oder beim Fachhändler. Die Anschaffung lohnt sich wirklich, und es gibt schon sehr günstig gute Geräte zu kaufen. Frisch gerührtes Eis ist himmlisch, schnell gemacht und man weiss was drin ist.
Ich möchte Dir nicht vormachen, dass es ohne Maschine genauso gut gelingt. Es ist mühsamer, weil man immer dazwischen durchrühren muss, braucht mehr Zeit und wird nicht ganz so cremig. Aber es ist natürlich möglich!

Für 4 Portionen weisses Schokoeis brauchst Du:

130 Gramm weisse Kuvertüre, am besten Drops
200 Gramm Mascarpone
60 Gramm Staubzucker
200 ml Sahne
80 Gramm Joghurt

Schmelze die Kuvertüre vorsichtig im Wasserbad. Schlage die Sahne mit dem Staubzucker steif, verrühre Mascarpone, Joghurt und Schokolade gut und hebe die Sahne darunter. Am Besten funktioniert der Gefriervorgang, wenn Du die Eismischung nun in den Kühlschrank stellst, sodaß sie schon schön kalt ist, wenn Du sie verwendest.
Gib dann die Masse bei laufender Maschine Löffelweise in den gefrorenen Behälter und lasse die Maschine laufen, bis Dein Eis schön fest und cremig aussieht, das dauert bei dieser Menge etwa 30 Minuten.
Nun stellen sich die Schleckermäuler schon in der Küche an…halt nein, ich muss noch dekorieren und Fotos machen! Stresst mich nicht! Also, Eis in Eisbecher verteilen, etwas Eierlikör darüber ( unvermeidbar), dazu Fruchtsauce aus Himbeeren und Erdbeeren, (etwas Säuerliches ist hier am Besten), noch ein Melissenzweig und ein Baiser dazu…und los gehts, ab mit den Kalorien in den Bauch, da jubeln die Bikinizonen! Aber sowas isst man ja nicht jeden Tag…oooderrrrr??

Weisses Schokoladeneis mit Zimtbaisers

Weisses Schokoladeneis mit Zimtbaisers

Weisses Schokoladeneis mit Zimtbaisers

Schleck!!

Ach ja, das Rezept für die Baisers brauchst Du ja auch noch:

Für etwa 18 federleichte Eiweissküsse brauchst Du:

200 Gramm Eiklar
260 Gramm Kristallzucker
1 TL Weinsteinbackpulver
1 EL Stärke
ein TL Zimt
etwas gemahlenen Kardamom
Nußkrokant

Backrohr vorheizen auf 130 Grad.

Eine tolle, glänzende, feste Meringuemasse bekommst Du auf diese Weise:
Gib die Eiklar und den Zucker in eine Schüssel und stelle diese auf ein Wasserbad. Erhitze das Wasser, bis es siedet, und rühre die Eiklarmasse nur ganz wenig durch, bis sich der Zucker aufgelöst hat und Du beim Fingertest das Gefühl hast, Du würdest in warmes Badewasser greifen…etwa 38 Grad. Dann gießt Du die Masse in die Rührschüssel der Küchenmaschine und rührst etwa 7 Minuten, bis die Eiweiss glänzen und fest werden. Gib nun das Weinsteinpulver und die Stärke dazu und rühre nochmal fest durch, zuletzt mische noch kurz die Gewürze unter.
Anmerkung: durch das Erwärmen der Eiklar werden sie viel schöner steif, und die Stärke bewirkt, dass sich schnell eine feste Kruste bildet und so der Kern schön weich und klebrig bleibt.
Ich mache immer recht große Baisers, weil die innen so schön matschig bleiben. Ich gebe also mit einem Esslöffel recht große Häufchen – eher schon Haufen – auf ein mit Backpapier belegtes Blech und bestreue diese noch mit Nußkrokant.
Sie kommen nun ins Rohr und brauchen etwa 1 1/2 bis 2 Stunden, je nach Größe, Backrohr und wie fest man sie haben möchte. Die letzte halbe Stunde mache ich die Ofentüre auf, so kann Feuchtigkeit abziehen. Frisch schmecken sie herrlich, halten aber in einer Keksdose bis zu einer Woche. Du kannst sie auch zerbröseln und über Eis oder Cremes streuen! ( Da haben die Engländer das herrliche Dessert „Eton Mess“ mit zerkrümelten Baisers, guck mal hier:
http://www.lecker.de/rezept/2677187/Erdbeer-Eton-Mess-Baiser-Sahne-Traum-mit-Erdbeeren.html
Und keine Angst wegen der Kalorien, bedenke dass die federleichten Seelentröster zwar süß sind, aber dafür kein Fett enthalten!

Weisses Schokoladeneis mit Zimtbaisers

Noch glänzen sie in der Sonne…gleich sind sie weg!

Weisses Schokoladeneis mit Zimtbaisers

Kleine Sünden aus Eiweiß und Zucker…

Weisses Schokoladeneis mit Zimtbaisers

…aber völlig fettfrei!

Baisers bekommt man natürlich auch in jeder Konditorei, aber glaub mir, da liegen Welten dazwischen. Die Dinger sind meist steinhart und picksüß!
Also, viel Spaß beim Eismachen, und schnell, bevor der Sommer da ist, gönn Dir eine Eismaschine!

 

Please follow and like us:

Bärlauch-Palatschinken mit knusprigem Faschierten

Bärlauch-Palatschinken

Es gibt so Phasen, da läuft einfach nichts rund. Ja, auch Blogger haben das…auch solche die über so etwas himmlisches wie Kochen und Essen schreiben! Gesundheitlich passt es nicht ganz, auslaufende Winterdepression verbündet sich mit Frühjahrsmüdigkeit, im verwahrlosten Garten lauert an jeder Ecke Arbeit ohne Ende…und sonst…naja, wie gesagt, manchmal gehts gar nicht. Das kennst Du sicher. Das kennt jeder, glaube ich. Deshalb meide ich im Moment meine Webseite, denn was soll da schon kreatives herauskommen?

Aber die letzten Tage haben mir einen kleinen Energieschub beschert, es gab Sonnenstrahlen, Wärme, Licht und einen zusehends schöner werdenden Garten…und heute nutze ich das gleich, um wieder mal meinen Blog zu besuchen, und den letzten Bärlauch aufzuarbeiten!

Dadurch, dass es heuer so lange kalt war, ist der Bärlauch sehr langsam gewachsen, und so ist er auch jetzt noch sehr schön und frisch zu ernten. Folglich mache ich heute Bärlauchpalatschinken, mit Bärlauch in der Hülle und in der Fülle, und dass dem vielen Grün nicht langweilig wird, kommt auch etwas Fleisch dazu. Wer im Freien arbeitet, braucht Kraft! (nein wie altmodisch, aber ob man Fleisch mag oder nicht…es gibt tatsächlich Kraft.)

Für den Palatschinkenteig, für 8-9 Palatschinken:

1/2 Liter Vollmilch
4 Eier
80 Gramm glattes Mehl
80 Gramm Dinkelvollkornmehl
1/2 TL Salz
1 EL Öl
eine Handvoll Bärlauchblätter, sehr fein gehackt

Verrühre alles mit dem Mixer und lasse den Teig 30 Minuten rasten. Dann brätst Du in einer beschichteten Pfanne  die Palatschinken, rühre vor jeder Neuen den Teig um, dass der Bärlauch schön verteilt ist. Als Fett nehme ich Schweineschmalz, einen Teelöffel pro Palatschinke. Schweineschmalz ist hierfür unschlagbar, und wenn, dann schon ordentlich!

Bärlauch-Palatschinken

Die Palatschinkenmasse schwenken und verteilen…

Bärlauch-Palatschinken

…dann Palatschinken einmal wenden.

Die fertigen Fladen lasse ich auf einen grossen Teller gleiten und staple sie so übereinander. Sind alle fertig, decke sie mit Alufolie zu und gib sie ins warme Backrohr.

Bärlauch-Palatschinken

Die Palatschinken haben eine Bärlauch-Oberseite und eine gebräunte Unterseite

Ist der Teig aufgebraucht, machen wir uns an die Fülle:

3/4 Kilo Faschiertes vom Schwein (oder gemischt)
1 EL Schmalz am Anfang und 3-4 EL später
Oregano, Pfeffer, Salz, Chilisalz
1 gehackte rote Paprika
eine Handvoll gehackten Bärlauch
Ziegenschnittkäse gerieben, etwa 150 Gramm oder nach Geschmack

Das Faschierte soll nun so richtig knusprig gebraten werden, nimm also unbedingt eine unbeschichtete Pfanne oder einen großen unbeschichteten Topf! Gib einen EL Schmalz hinein und erhitze die Pfanne bis es raucht. Nun kommt das Faschierte hinein, verteile es gleichmäßig und lasse es dann mal bruzzeln ohne zu rühren, etwa 5 Minuten. Schweinsfaschiertes ist hier wirklich am Besten geeignet, weil es fetter ist.
Dann rührst Du einmal um, und nun tritt der Saft aus dem Fleisch. Dieser muss nun unter Rühren und Bruzzeln ganz verdunsten, erst dann beginnt die Knusperphase! Das kann ca. 10 Minuten dauern, danach merkst Du, dass das Fleisch beginnt, sich am Pfannenboden anzulegen, genau das wollen wir! Jetzt immer abwechselnd anbraten und rühren, und nun kannst Du noch etwas Schmalz dazugeben, dass es nicht zu trocken wird. Am Schluss hast Du eine krümelige Masse mit lauter angebratenen Klümpchen drin.

DSC_3508

Jetzt kannst Du würzen und nochmal rühren, und das Angebrannte immer wieder vom Pfannenboden und Rand lösen. Am Schluss kommt das Gemüse dazu, verrühre nur mehr kurz und schalte den Herd ab.

Bärlauch-Palatschinken

Bärlauch und Paprika hacken

Bärlauch-Palatschinken

Gemüse zum knusprigen Faschierten geben

Dadurch, dass das Gemüse nicht mehr mitgedünstet wird, bleibt es knackig und bunt! Diese Pfanne ist auch schon so, ohne Palatschinkenhülle, ein herrliches Essen, mit einem Knoblauchtoast dazu….

Ja, der Rest ist einfach: Palatschinke auf einen Teller geben, auf eine Hälfte Fleischfülle verteilen, etwas geriebenen Käse darüberstreuen, zusammenklappen, zum Garnieren noch einen Löffel Fülle darüber…fertig!

Bärlauch-Palatschinken

Mahlzeit!

Bärlauch-Palatschinken

Hülle + Fülle + Grün + Rot = Lecker!

 

Das ist ein wirklich tolles Frühlingsessen, geht natürlich auch mit Spinat, Brennesseln, Rucola etc… Nur beim Faschierten habe ich die Erfahrung gemacht, dass man wirklich nur mit Schweinefleisch diese knusprig-Grammelartig krosse Konsistenz erreicht, Rind ist dafür zu trocken.

Als vegetarische Variante kannst Du einfach nur einen Becher Frischkäse mit Bärlauch und geriebenem Käse mischen, auf die Palatschinke streichen und aufrollen.

Bärlauch-Palatschinken

Und Tschüs!!

Ich hoffe Du magst das Gericht, das ist Balsam für die Bloggerseele!

 

 

 

 

 

Please follow and like us:

Hasenfutter-Schokoriegel

Hasenfutter-Schokoriegel
Ostern

Erste Blümchen und…ein Sonnenstrahl!!!

 

Ja hallo, ich hab doch grad noch Weihnachtskekse gebacken…und jetzt ist schon wieder Ostern!! Meine Liebe zur österlichen Kulinarik ist recht gespalten, also auf das Geselchte und die Selchwürstl bin ich nicht so scharf (ja ich weiss, welche Schande für einen Steirer…), aber das Weissbrot von meiner Mama mit Butter drauf und die ersten Radieschen, ohhh jaaaaa! Und natürlich die Süßigkeiten, die gehen immer! Und nachdem es ja bei uns in den letzten Jahren leider immer recht kalt ist zu Ostern, darf es ruhig ein bißchen mehr Schokolade sein.
Also gibts bei mir – zum inneren Aufwärmen – Schokoriegel mit Nüssen (für die Hasen unter uns) und Trockenfrüchten. Diese selbstgemachten Energiebarren sind schnell und einfach hergestellt, nach belieben abwandelbar, schmecken zu jeder Jahreszeit und sind auch – ein bißchen – gesund.

Hasenfutter-Schokoriegel

Nüsse und Trockenfrüchte…umhüllt von himmlischer Kuvertüre

Das ganze ist eigentlich kein Rezept sondern eher eine Anregung, also sind Mengenangaben nicht so streng zu nehmen.

Du brauchst für 10-12 Riegel,  – je nach Größe – etwa 150-200 Gramm sehr hochwertige Kuvertüre. Weiss, zartbitter oder Milch, nimm was Du am liebsten hast, alles ist möglich. Weiters richte Dir eine kleine Schüssel mit gemischten Nüssen und Trockenfrüchten, ich verwende hier gehackte Walnüsse, Cashewnüsse, gedörrte Kirschen, Ananas, Mango und Cranberries, aber auch hier kannst Du natürlich nach Lust und Laune abwandeln. Wenn Du die Nüsse etwas im Rohr röstest, schmecken sie noch besser!

Zum Ausgießen der Riegel oder Plätzchen benötigst Du eine Silikonform mit kleinen Rechtecken oder eine Muffinform bzw. jede klein unterteilte Form die Du magst, es wird dann nur der Boden der Förmchen mit den Früchten belegt und die geschmolzene Schokolade darübergegossen.

Hasenfutter-Schokoriegel

Für Naschkatzen und Naschhasen

Damit die Kuvertüre schön glänzend wird, schmelze ich sie zuerst im Wasserbad, die Schokolade sollte dabei etwa 50 Grad bekommen. (ein Thermometer ist super, ein gefühlvoller Finger geht auch.) Danach lasse ich sie auf etwa 30 Grad abkühlen, sodaß sie gerade noch flüssig genug ist zum Ausgießen.

Nun verteilst Du wie gesagt die Nüsse und Früchte auf dem Boden Deiner Förmchen und umhüllst sie mit der geschmolzenen Kuvertüre, ich lasse immer oben etwas von der Trockenfruchtmischung rausgucken…himmlisch, die ganze Küche duftet nach der Schokolade!!

Hasenfutter-Schokoriegel

Hasenfutter-Schokoriegel

 

Im Sommer kannst Du die Nüsse auch mit frischen Beeren mischen, Erdbeerstückchen, Schwarzbeeren, Ribisel…man sollte die Riegel dann nur schnell wegessen! Aber das ist wohl kein Problem…

Dann nasche Dich also mal schön durch die Feiertage, nach dem vielen Osterschinken sind die Trockenfrüchte sicher verdauungsfördernd!

Ostern

Frohe Ostern!

Please follow and like us: