Monat: Dezember 2014

Scones mit Lachs, Käse und Karotten…als Silvesterschweinchen

Backformen

Keksausstecher Sylvesterschweinderl

Schon für die alten Germanen war das Schwein (damals der Eber, ja typisch, natürlich das männliche Schwein) ein heiliges Tier. Das Schwein war ein Symbol für Reichtum, Stärke und Fruchtbarkeit. Laut Überlieferung war es bei Wettbewerben im Mittelalter üblich, dass der Letzte ein Schwein bekam, sozusagen als Trostpreis…er hatte also „Schwein gehabt“!

Und so verschenken auch wir heute noch zu Silvester Schweine in jeder Form, (meist nicht lebend), aus Stoff, Marzipan, Ton etc….ich mache mir welche aus Sconesteig.
Dafür habe ich mir ja meinen hübschen Schweinchenausstecher bei „Mein Cupcake“ bestellt!

Scones sind ein ganz herrliches Gebäck und ein ganz typischer Bestandteil des englischen Frühstücks oder Nachmittagstees. Keine Angst, die hausgemachten haben keine Ähnlichkeit mit dem Zeug, das man in billigen Hotels oder Imbissbuden bekommt! Sie sind herrlich locker und fluffig, uns es gibt sie in unzähligen Varianten von süß bis herzhaft. Meine sind heute angereichert mit Räucherlachs, geriebenen Karotten und Käse. Also auf zum Rezept:

 

310 Gramm Mehl glatt
110 Gramm Butter
1 1/2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
1/2 Teelöffel Salz
60 ml Sahne
60 ml Buttermilch
1 Ei
150 Gramm Lachs, klein geschnitten
90 Gramm Käse gerieben, am besten Cheddar
2 Karotten, fein geraspelt
etwas Sahne zum Bepinseln

Die Zutaten sollen alle möglichst sehr kalt sein, besonders die Butter. Mache es am besten so: Schneide die Butter in Würfel, gib sie auf einen Teller und stelle sie in den Tiefkühlschrank, während Du alles Andere vorbereitest. Ich mache den Teig entweder im Standmixer mit dem Flachrührer oder in der Küchenmaschine mit dem Messeraufsatz, geht aber natürlich auch händisch, dann solttest Du die Butter mit einer Gabel ins Mehl einarbeiten, damit sie nicht von den Händen warm wird.

Auf gehts, Backrohr vorheizen auf 200 Grad, Karotten und Käse reiben, Lachs klein schneiden.

Scones mit Lachs, Käse und Karotten

Käse und Karotten reiben, Lachs klein schneiden.

In der Schüssel mischst Du Mehl, Backpulver Natron und Salz, dann kommen die kalten Butterwürfel dazu und werden eingeknetet, aber nur solange bis die Butterstückchen etwa Erbsengröße haben.

Scones mit Lachs, Käse und Karotten

Die Masse soll so krümelig und grob aussehen

Die Stückchen sollen erkennbar bleiben, sie machen das Gebäck nachher so luftig. (wie bei Blätterteig).
Sahne, Buttermilch und Ei verquirlst Du und gibst sie zum Teig, kurz unterrühren, und zuletzt geben wir nun Lachs, Käse und Karotten dazu. Nun nur mehr kurz verkneten, sodaß alles vermischt ist, es soll aber eine krümelige Masse sein!
Diese  Masse gibst Du nun auf die Arbeitsfläche und drückst sie mit den Händen, bis sie zusammenhält.

Belege ein Backblech mit Backpapier, dann nimmst Du einen Nudelwalker und walkst den Teig vorsichtig aus, bis er etwa 2,5 cm dick ist, Nimm nur soviel Mehl zum Bestäuben, wie unbedingt nötig ist. Nun tauchst du Den Schweinchenausstecher in Mehl und stichst die Tierchen aus…Du kannst natürlich jeden Ausstecher nehmen, den Du hast, klassisch sind auch runde Scones! Oder Hufeisen, oder Kleeblätter…bei „Mein Cupcake“ gibt es eine unglaubliche Auswahl an Ausstechförmchen!!!!

Die Teigreste fügst Du vorsichtig wieder zusammen und rollst nochmal aus, aus dem letzten Rest mache ich dann Laibchen, denn ein 3. Mal soll man nicht zusammenkneten.

Ist das Blech dann voll, bestreiche ich die Formen mit etwas Sahne, bestreue sie mit gehacktem Rosmarin und stecke Pimentkörner als Augen in den Teig.

Scones mit Lachs, Käse und Karotten

Aus den Krümeln werden Schweinchen

Unsere Schweinchen sind nun reif für einen Aufenthalt im Warmen….ab ins Backrohr, für etwa 15-17 Minuten. Es ist lustig zuzusehen, wie sie in die Höhe puffen!

Scone schmecken am besten lauwarm, man kann sie aber sehr gut einfrieren, oder am nächsten Tag bei 160 Grad wieder etwas aufbacken. Du kannst dieses Rezept natürlich auch für den Valentinstag in Herzform machen, oder am Aschermittwoch als Fisch…oder zu Ostern als Hase…da gibt es unbegrenzte Möglichkeiten, und man hat immer etwas Besonderes!

Scones mit Lachs, Käse und Karotten

So ein leckeres Schwein…wenn das kein Glück bringt!

Scones mit Lachs, Käse und Karotten

Happy new year!

Ein Rezept für ganz simple Scones ohne Anreicherung gibt es schon von mir (ich liebe die Dinger einfach):

Scones

Scones

Meine Scones!

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche Euch ein schönes Jahr 2015….mit viel leckerem Essen und gemütlichen Stunden!

Please follow and like us:

Orangen-Schoko-Schnecken

Morgen ist es also wieder Mal soweit, es ist der 24. Dezember,  – Weihnachtsabend – und wir sind fast wieder am Ende eines Jahres angekommen! Für jeden von uns ist dieses Jahr anders verlaufen, für den Einen war es einfach genial, für manchen Anderen folgte ein Tief dem nächsten.
Aber wie es auch immer war, wenn es Dir möglich ist, genieße den morgigen Tag, den morgigen Abend, im Kreis Deiner Familie. Kocht Euch was schönes, erzählt Geschichten von früher, und lacht miteinander. Und denkt ein bißcghen daran, dass der Abend eigentlich jemandem gewidmet ist, der sich für Andere aufgeopfert hat….egal ob man gläubig ist oder nicht, ich finde den Gedanken schön!
So, das war jetzt sentimental und kitschig, und durchaus ernst gemeint, Aber jetzt zu etwas handfesterem, nämlich dem Weihnachtsfrühstück. Und da hab ich heute noch schnell ein total leckeres Gebäck für Euch! Schnecken aus Germteig mit einer Fülle aus Arancini, Schokolade, Zimt und Zucker…..

Wir legen gleich los! Der erste Arbeitsschritt: für die Fülle brauchen wir 100 Gramm Arancini, die hackst Du klein, gibst sie in ein Schüsselchen und übergießt sie mit Grand Marnier Likör (Orangenlikör) . Lege  einen Sternanis dazu, das gibt extra Weihnachtsaroma. Mache das am Besten am Abend vorher!

Orangen-Schoko-Schnecken

Arancini in Orangenlikör einweichen

Ich mache bei Germteig immer gerne einen Vorteig, um die Germ aufzuwecken. Dafür nimmst Du:

3 gehäufte EL Mehl
1 TL Zucker
100 ml lauwarmes Wasser
1/4 Würfel frische Hefe

verrühre alles und lasse es stehen, bis die Masse aufsteigt und Blasen bekommt. Inzwischen bereiten wir den Hauptteig vor:

Hauptteig:

90 Gramm Kristallzucker
1/4  TL Salz
75 Gramm Butter weich
1 großes Ei
geriebene Schale einer Zitrone oder Orange
Ein Schuß Grand Marnier Likör (Orangenlikör)
450 Gramm Mehl glatt
200 Gramm Buttermilch, Raumtemperatur

Mit den Rührhaken der Küchenmaschine oder des Mixers Zucker, Salz und Butter cremig rühren, Ei und Zitronenschale einrühren. Umsteigen auf Knethaken und nun Mehl, Vorteig und Buttermilch einkneten. Der Teig ist für einen Germteig recht flüssig, aber er wird während des Gehens etwas fester. Lasse den Teig in der Rührschüssel, decke diese mit Frischhaltefolie zu und stelle ihn zum Aufgehen an einen kühlen Ort. Du kannst die Schüssel auch in den Kühlschrank stellen und über Nacht gehen lassen, dann kannst Du die Arbeitsschritte bis hierher noch am Vorabend ausführen!
Mindestens sollte der Teig aber 6 Stunden zum Rasten Zeit haben. Eine halbe Stunde vor der weiteren Verarbeitung stellst Du die Schüssel ins Warme.
Jetzt sehen wir zu, dass aus dem Klumpen Schnecken werden! Gib den Teig auf die Arbeitsfläche, knete ihn nochmal kurz durch – du wirst jetzt sicher laut schimpfen, denn er ist sehr weich und klebrig und nicht leicht in den Griff zu bekommen, aber das muss sein! Immer schön zart bemehlen! Forme eine Kugel und lasse diese nochmal 15 Minuten gehen. Für die Fülle bereitest Du vor:

Die eingeweichten Arancini (Likör abgießen, schmeckt toll in heißer Schokolade)
geschmolzene Kuvertüre, bitter oder Milch, wie Du magst, etwa 100 Gramm
5 EL braunen Rohrzucker
50 Gramm Butter geschmolzen
Zimtpulver

Backrohr vorheizen auf 170 Grad Heißluft. Eine mittelgroße Auflaufform (etwa 20 mal 30 cm) dick mit Butter bestreichen.

Nimm nun einen Nudelwalker und rolle die Kugel zu einem Rechteck aus, etwa 45 mal 35 cm groß, die Längsseite soll zu Dir schauen.. Mit der Butter beträufeln, Schokolade in Streifen auf den Teig gießen, Arancini verteilen und mit Zucker und Zimt bestreuen.

Orangen-Schoko-Schnecken

Das Teigrechteck mit der Schneckenfülle belegen

Teig von der Längsseite her straff aufrollen, mit einem scharfen Messer 4 cm dicke Scheiben – Schnecken – abschneiden und in eine gefettete Auflaufform schichten.

Orangen-Schoko-Schnecken

Die Schnecken kommen in eine befettete Auflaufform

Backzeit etwa 30-35 Minuten, sieh immer nach, die Schnecken sollen schön bräunen, aber ja nicht zu dunkel werden. Wenn nötig auf 160 Grad zurückgehen.
Der Duft, wenn sie aus dem Ofen kommen, ist weihnachtlich wundervoll!

Orangen-Schoko-Schnecken

Die Schnecken kommen aus dem Ofen.Es duftet unglaublich!

 

Bestreiche sie direkt wenn sie aus dem Rohr kommen mit erhitzter Marillenmarmelade und lasse die Schnecken etwas abkühlen, dann kannst Du sie aus der Form stürzen und – genießen. Am besten lauwarm. Am besten gleich zwei oder drei. Aber nicht alle auf einmal!

Orangen-Schoko-Schnecken

Noch sind sie zu heiß zum Essen aber gleich…

Orangen-Schoko-Schnecken

Noch warm verkosten..sooo fluffig!

Orangen-Schoko-Schnecken

Schönes Weihnachtsfrühstück!

 

Ich wünsche Dir einen schönen Weihnachtsmorgen und einen besinnlichen Heiligen Abend!

 

Please follow and like us:

Lachs-Pie…eine Hommage an meine neuen Backformen

Mein erster Beitrag zu meinem Schwerpunkt PIES UND TARTES

In meinem letzten Post „Ein Paket von der Post..“ habe ich Dir ja meine tollen neuen Pie-und Tarteförmchen gezeigt, die ich letzte Woche beim Online Shop „Mein Cupcake“  bestellt habe.
Nun, von den Fotos schöner Backformen allein hast Du wohl nicht viel, und auch mir sind sie lieber, wenn was Leckeres drin ist, also folgt daraus: ein Rezept muß her, und dann nix wie ran an den Ofen. Die Förmchen müssen ja ihren ersten Praxistest bestehen!

Backformen

Mini-Pieformen mit Deckelausstech-Schablone

 

Ich möchte es heute erst mal mit meinen neuen Mini-Pie-Formen von Nordic Ware versuchen. Zu den Piemulden gehört ja auch der 2-seitige Deckel-Ausstecher, und ich muss einfach wissen, ob das wirklich funktioniert!
Die Produkte der Firma Nordic Ware  (Made in Amerika) sind ja echt wunderschön gefertigt. Leider ist die Marke bei uns noch nicht leicht zu bekommen, aber bei „Mein Cupcake“ führen sie viele Produkte des amerikanischen Unternehmens , das es schon seit ca. 1950 gibt.

 

Bevor ich nun – endlich – zur Tat schreite, noch ein paar Worte zu Pies:
Das Gericht bzw. die Zubereitungsart von (vorerst hauptsächlich) Fleischfülle in Teigmantel geht zurück bis auf die Römer. In England taucht der Pie im 11. Jahrhundert auf. Im Mittelalter war der Teig, welcher die Fülle umschloß, sehr dick, sodaß er stundenlanges Backen im Holzofen aushielt. Er war eine Art Backform und wurde nicht mitgegessen, dazu war er viel zu hart! Ein etwas makaberes Detail: Den „Teigtopf“ nannte man „the coffin“, was übersetzt „Der Sarg“ heißt! Also, wenn Du demnächst zum Essen Pie servierst, sagst Du es gibt „Sarg“ !
Süß gefüllte Pies wurden erst im 15. Jahrhundert modern, und nach Amerika gelangte das Traditionsgericht mit den ersten englischen Siedlern. Heute sind Pies aus der englischen und der amerikanischen Küche nicht mehr wegzudenken, in Amerika gibt es den Ausspruch, etwas ist  „as american as apple-pie!“ – so amerikanisch wie Apfel-Pie!
Und, auch wenn ich jetzt sehe wie Du den Kopf schüttelst, ich liebe die englische und amerikanische Küche, ich liebe ihre Traditionsgerichte, ihre Kochbücher, ihre Vielseitigkeit…mein Gott ich muss darüber unbedingt einen eigenen Post schreiben, sonst versteht mich keiner!

Aber jetzt auf in die Küche, wir machen heute Lachspie.

Lachs-Pie

Der fertige Mini-Lachs-Pie

Wir beginnen mit dem Pie-Teig, und ich gebe Dir nun mein ultimatives Teig- Rezept für herzhafte Pies und Tartes. Dieser Teig ist einfach super zu verarbeiten, er ist elastisch und läßt sich dünn ausrollen, ohne zu brechen. Das Geheimnis ist der Frischkäse. Es müssen nur die Zutaten wirklich kalt sein!

Der Pie-Teig:

170 Gramm Butter
290 Gramm glattes Mehl
1/4 TL Backpulver
130 Gramm Frischkäse, ich nehme Philadelphia classic
1 TL Salz
3 EL Sahne
1 EL Apfelessig

Die Butter schneidest Du in Würfel, gibst sie auf einen Teller und stellst sie für etwa 30 Minuten in den Gefrierschrank! In die Schüssel eines Standmixers oder einer Küchenmaschine kommen nun Mehl, Backpulver, Frischkäse, Salz, Sahne und Essig. Kurz durchmischen, dann kommt die eiskalte Butter dazu. Verknete alles, bis die Masse gerade eben zusammenhält, nicht länger. Ohne Küchenmaschine geht das am besten mit einer Gabel und den Fingern. Nun gibst Du die Masse auf die Arbeitsfläche, drückst sie zu einer dicken Scheibe zusammen, wickelst diese in Folie und legst sie in den Kühlschrank.
Nun zum Innenleben: Ich bereite eine Basisfülle und mache daraus 2 Geschmacksvarianten, eine mit Sellerie, eine mit Lauch.

Die Fülle:

Eine Packung Räucherlachs, ca. 200 Gramm
1 Bund Petersilie, gehackt
Eine Packung Frischkäse 175 g (z.B. Philadelphia classic)
4 EL Sauerrahm
2 Eier
80 Gramm Cheddarkäse gerieben
1 EL Stärkemehl
Salz, Pfeffer
ca. 60 Gramm Sellerie, fein gerieben, mit Zitrone beträufelt
eine Stange Lauch, fein geschnitten und in Butter weichgedünstet
ein verquirltes Ei zum Bestreichen

In einer Schüssel verrührst Du Frischkäse, Sauerrahm, Eier, Stärke, Gewürze und Käse mit dem Mixer, dann rührst Du mit einem Löffel den fein geschnittenen Lachs und Petersilie unter  und gibst die Hälfte der Mischung in eine zweite Schüssel. In eine fügst Du nun den Lauch hinzu, in die andere den Sellerie.
Backrohr vorheizen auf 180 Grad Heißluft.

Nun wirds ernst, wir kleiden die Förmchen aus. Nimm den Teig und teile ihn in 4 gleiche Teile. 2 Teile walkst Du zu Kreisen aus, die ca. 3 cm grüßer als der Förmchendurchmesser sind, diese drapierst Du in die Pieformen  und schneidest den Überstand mit einer Schere ab.

Lachs-Pie

Die ausgekleideten Pieformen

Lachs-Pie

Der erste Deckel bekommt die Gitter-Ausstechform

 

Gib jetzt die Füllen in die Formen. Die 2 restlichen Teile werden ebenfalls rund ausgewalkt und kommen als Deckel auf die Fülle. In meinem Fall steche ich nun mit meiner Ausstechform diese Deckel aus, Du kannst dazu natürlich auch hübsche Keksformen verwenden. Lege dann die ausgerollte Platte über die gefüllte Form – den Teigrand der unteren Teigplatte, der Hülle, vorher mit Ei einpinseln – und schneide den Überstand wieder mit der Schere ab.

 

 

Lachs-Pie

Das Ausstechen des Deckels ist perfekt gelungen

 

Lachs-Pie

Das andere Ausstechmuster

Bestreiche nun die Teigdeckel mit dem Ei und  – endlich – ab mit den wunderhübschen Minipies in den Ofen! Die Backzeit beträgt etwa 35 -40 Minuten, falls Du eine größere Pieform verwendest, etwas länger. Auf Fingerdruck sollte die Fülle sich nicht mehr schwabbelig anfühlen.
Wir haben unsere zwei Mini-Pies heute am 4. Adventsonntag als Vorspeise genossen („Sarg“ als Vorspeise, also wirklich), sie waren total dekorativ neben dem Adventkranz! Die Förmchen und vor allem diese Deckelausstecher haben super funktioniert, ich werde diese Bewertung sicher an „Mein Cupcake“ weitergeben. Bin sehr zufrieden! Auch mit mir…naja darf man ja auch mal sagen…

Lachs-Pie

Ein sehr dekoratives Gericht…auch fürs Sylvesterbuffet!

Lachs-Pie

Die Pies sind auch super aus der Form gegangen!

Lachs-Pie

Das saftig-cremige Innenleben

Anmerkung: Du kannst mit dem Teig natürlich auch jede normale Tarteform auskleiden, die Fülle hineingeben und ohne „Deckelteig“ backen, dann hast Du eine Lachstarte!

 

Please follow and like us:

Ein Paket von der Post….juchuuuhhh!

Heute gibts mal kein Rezept von mir, heute gibt es einen Einkaufstip für Backfans. Die Backideen zu den Dingen, die ich Dir zeige, folgen aber alsbald.

Es hat sich ja nun das Einkaufen so entwickelt, daß immer mehr Menschen immer mehr Waren übers Internet bestellen und beziehen….so auch ich. Das hat hauptsächlich den Grund, daß ich vieles, was ich in Zeitschriften oder Kochbüchern sehe, hier bei uns nicht zu kaufen bekomme, sei es nun ein amerikanisches Kochbuch, Schnittmuster für Küchenschürzen, heller Muscovadozucker, Valhrona Schokokuvertüre oder..ausgefallene Backformen!
Ich denke da gehts nicht nur mir so, wir Kochfanatiker können ja von Küchenzubehör aller Art nicht genug bekommen, und je mehr wir haben, desto ausgefallener muß das nächste (unnötige) Stück sein. So können wir z.B. schon 4 Teigschaber besitzen, in allen Größen, aber nun wollen wir unbedingt noch einen in pink, also muß einer in pink her. Und wenn wir im Umfeld keinen finden können, der unserer Pinkvorstellung entspricht, na dann ab ins Internet! Welch ein Segen!

Ja, und heute ist nun mal wieder mein lieber Postbote, der Anton, vor meiner Tür gestanden, mit einem Packerl mit ROSA Aufschrift!! Juchuu! Herrlich, Packerl auspacken…ich glaube dieses „Packerl auspacken“ ist für uns „Mädels“ der schönste Anreiz, im Internet einzukaufen.

Backformen

Juchuuuhhh ein Paket!

Auf meiner Suche nach neuem, interessantem Backzubehör bin ich bei der Online Firma „Mein Cupcake“ gelandet. Tolles Sortiment!

http://www.meincupcake.de/shop/

Also, wenn Du noch schnell ein Geschenk für einen Backfreak brauchst, oder Dir selber was schenken möchtest – so wars bei mir –  dann guck Dir die Seite an. Von Fondant bis zum Cupcakeständer findest Du dort alles was das Herz begehrt…sozusagen „Zalando“ für Bäcker!
Sie haben auch ganz viele tolle Formen für die so modernen Motivtorten und 3-D Torten, und natürlich alles um diese hübsch zu machen!
Ich war auf der Suche nach ausgefallenen Tarteförmchen, weil ich da gerne so einen Schwerpunk auf meinem Blog machen möchte, ich LIEBE Quiches, Tartes und Pies in jeder Form, ob süß oder salzig, rund oder eckig, heiß oder kalt, sie sind einfach himmlisch. Und nun zeig ich Dir was ich gefunden habe:

Backformen

Endlich habe ich die schönen Stücke aus dem Packerl befreit!

Die Mini-Pieformen mit Deckelausstecher habe ich nicht mal in Wien jemals irgendwo gesehen, und die kleinen rechteckigen Tarteförmchen mit herausnehmbarem Boden ebenfalls nicht.
Auf der Rückseite des Pie-Ausstechers ist noch ein zweites Gittermuster!

Backformen

2 Stück 11/6 cm Minitarteformen von Kitchen Craft

Backformen

Mini-Pieformen mit Deckelausstech-Schablone, 2-seitig

Backformen

Tolle Qualität von Nordic Ware

Von Nordic  Ware gibt es ganz viele Formen, die Sachen sind wunderschön hochwertig ausgeführt.
Und -als Draufgabe – mußte es noch ein Schwein sein. Als Keksausstecher, für Sylvester. Den mußte ich einfach haben, ist der nicht süß? Und das herrliche ist: Schweine kann man ROSA glasieren..Aber ich habe mit dem Schweinchen auch was salziges vor, mehr dazu folgt!

Backformen

Keksausstecher Sylvesterschweinderl

So, mein Nachmittag war lustig, auspacken, abschwemmen, ein Platzerl für die neuen Sachen suchen (das war nicht lustig!) und vielleicht probier ich ja noch was aus…
Man muß sich ab und zu eine Freude machen, oder?

Rezepte für Pies und Tartes folgen demnächst…

 

 

Please follow and like us:

Ein bißchen Keks muß sein!!

Zur Weihnachtszeit geistern im Internet sooo unendlich viele Keksrezepte herum, daß ich mir eigentlich gedacht habe, ich behalte meine für mich! Aber…irgendwie wäre ein Blogjahr nicht perfekt ohne…ja..das ultimative Keksrezept. Und so wie viele von uns habe auch ich meine Sorten, die ich aus Gründen der Gelingsicherheit und Aufgrund allgemeiner Begeisterung immer wieder mache. Und, um Gottes willen, die müssen immer gleich aussehen und die gleichen Zutaten haben, wehe ich würde da etwas verändern. Letztens wollte meine Tochter die Ischler Kipferl Masse in Ringe statt in Kipferln spritzen…mein Sohn war entsetzt! Dann wärs ja auch kein Kipferlrezept, bitte!

Also, die Familienklassiker, die Du nun gezwungenermaßen hier präsentiert bekommst, sind meine Ischler Spritzkipferln und Florentiner (Mhhhh, wie ich die liebe!!!)

 

Weihnachtskekse

Bunter Keksteller

Die wunderschön verzierten Kekse im Hintergrund hat meine Tochter gemacht (meine Gene!), das ist ihr Rezept. Von mir gibt es hier das Spritzteigrezept für die schönen Kipferln.
Spritzteig ist ja so eine Sache…er ist recht simpel und schnell gemacht, aber ohne das richtige Rezept sieht das nie so aus. Dieses Rezept funktioniert immer, der Teig ist allerdings recht fest und man denkt am Anfang, daß es unmöglich ist, ihn durch die Spritztülle durchzubringen, sodaß er wirklich als Kipferl am Blech endet. Aber glaub mir, es geht! Etwas Muskelkraft bitte!

Für den Teig brauchst Du, für ca. 18 Kipferln (es werden immer 2 zusammengeklebt, also eigentlich 36):

260 Gramm Mehl, glatt
200 Gramm Butter, weich
60 Gramm Staubzucker
1 EL Vanillezucker
1 Dotter
ein spritzer Backaroma  Bittermandel
1 EL Sahne

Backrohr vorheizen auf 180 Grad Heißluft. Butter, Zucker und Vanillezucker schlägst Du sehr cremig, dann kommt der Dotter, die Sahne  und das Backaroma dazu, wieder cremig schlagen. Zuletzt rührst Du das Mehl vorsichtig unter. Das alles geht mit Küchenmaschine oder Handmixer.

Nun brauchst Du einen Dressiersack mit Sterntülle 8 mm, fülle erst einmal 1/3 der Masse ein und spritze Kipferln aufs Blech, sie rinnen nicht auseinander, Du kannst sie also recht eng auflegen. Feeeeeest andrücken!!!!
Nun nimm das 2. Drittel des Teiges, und erst wenn auch dieser verbraucht ist, den Rest. Der Teig wird durch den Druck der Hand warm und würde sich dann nicht mehr so schön spritzen lassen, deshalb sollte man nicht alles zugleich einfüllen.
Backe die Kipferln ca. 10 Minuten, sie sollen nur am Rand leicht gebräunt, sonst sehr hell sein. Am Blech auskühlen lassen.

Wenn die Kekschen kalt sind, kannst Du je 2 mit Marillenmarmelade (oder nach Vorliebe…) zusammenfügen, wieder trocknen lassen und zuletzt die Spitzen in geschmolzene Zartbitterkuvertüre tauchen. Ich mache die begehrten Teilchen nun schon das 2. Mal innerhalb einer Woche…die verschwinden immer irgendwie…

Weihnachtskekse

Linzer Kipferln….lecker!!

Aber jetzt nicht müde werden, eine Sorte machen wir noch, meine Florentiner. Auch Florentiner sind ganz einfach, wenn man das richtige Rezept hat und ein paar Dinge beachtet.
Die Masse rinnt auseinander, um das etwas einzudämmen, ersetze ich einen Teil des Zuckers durch Traubenzucker. (Reformhaus)

Die Zutaten, für etwa 14 Stück:

50 g Butter
35 g Staubzucker
15 g Traubenzucker
2 TL Honig
50 g Mehl
8 kandierte Kirschen, gehackt
25 g Mandelblättchen
25 g gehackte Walnüsse
50 g gehacktes Orangeat
ca. 80 g Zartbitterkuvertüre für die Rückseite der Florentiner

Weihnachtskekse

Florentiner Zutaten, der Zucker und die gehackten Früchte

Ofen vorheizen auf 180 Grad Umluft. Gib Butter, Zucker und Honig in einen kleinen Topf, verrühre alles und lasse es heiß werden, sodaß alles schmilzt. Nimm den Topf vom Herd und gib die gehackten Zutaten dazu, zuletzt das Mehl, und verrühre gut.

Nun setzt Du mit einem Löffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech, etwa so wie große Walnüsse, und drückst die etwas flach. Schau, daß Du bei jedem Häufchen eine Kirsche im oberen Bereich hast!
Schiebe das Blech ins Backrohr und stelle 10 Minuten ein. Wie schon gesagt rinnt die Masse auseinander, deshalb nehme ich das Blech 4 Minuten vor Ende der Zeit aus dem Ofen und schiebe die dünnen Ränder der Fladen mit einem Speisemesser oder einer Palette etwas zusammen, sodaß es eine schöne Form bekommt. Nun die restlichen 4 Minuten backen, Du kannst sie auch wenn sie fertig sind nochmal etwas in der Form korrigieren. Fest werden die Florentiner erst, wenn sie erkaltet sind, also unbedingt solange am Blech lassen!

Zuletzt werden die Unterseiten der Plätzchen mit Zartbitterkuvertüre glasiert, am besten mit einem Pinsel. Diese Leckerei ist herrlich krokantig, knusprig und weich durch die Schokolade…ich kann gar nicht genug bekommen!

Weihnachtskekse

Florentiner

Weihnachtskekse

Florentiner

So, jetzt hab ich Baustelle in der Küche, und es ist schon spät! Germteigschnecken habe ich auch noch schnell gemacht…die gibts demnächst bei mir am Blog!! Gute Nacht!

 

 

 

Please follow and like us:

Enjoy this blog? Please spread the word :)